Onlineshopping: Mit der Kreditkarte sicher ins Internet

Onlineshopping: Mit der Kreditkarte sicher ins Internet

Der Internet-Handel boomt. Kein Wunder, ist es doch viel bequemer, von zu Hause aus per Mausklick Geschenke auszuwählen als sich durch überfüllte Geschäfte und Kaufhäuser zu quälen. Lesen Sie hier, welche Regeln Sie bei Ihrer Online-Einkaufstour und Zahlung per Kreditkarte beachten sollten.

Ob Bücher, Weine, Delikatessen, Kosmetik, Schuhe, Kleidung oder Elektroartikel – Onlineshopping ist bequem, denn Sie können rund um die Uhr in allen möglichen Geschäften im In- und Ausland einkaufen. Auch das Bezahlen ist einfach, denn nahezu jeder Online-Händler akzeptiert Kredit- und EC-Karten. Zur sicheren Zahlung im Internet sollten Sie jedoch folgende Regeln beachten:

  • Wenn Sie auf Ihrem Computer noch keinen Virenscanner oder eine Firewall installiert haben, sollten Sie das schleunigst tun. Viele Virenprogramme können Sie im Internet kostenlos herunterladen. Führen Sie auch regelmäßig Aktualisierungen durch.
  • Gehen Sie grundsätzlich nie in Internet-Cafés auf Onlineshopping-Tour. Es gibt immer wieder Fälle von Datenklau durch Spionage-Software.
  • Sie kennen den Internet-Shop nicht und wissen nicht, ob er vertrauenswürdig ist? Dann googeln Sie und recherchieren, was andere User über ihn schreiben (z. B. Kundenbewertungen).
  • Geben Sie beim Online-Bezahlen niemals die PIN Ihrer Kreditkarte ein – auch dann nicht, wenn Sie danach gefragt werden. Dies gilt natürlich auch für die PIN der EC-Karte. Fragt ein Online-Händler nach der PIN, können Sie sicher sein, dass es sich um eine betrügerische Webseite handelt.
  • Drucken Sie nach jedem Online-Kauf den Beleg aus oder speichern Sie ihn ab. Überprüfen Sie Ihre Kreditkartenabrechnungen und vergewissern Sie sich, dass die Beträge, die Sie beim Onlineshopping ausgegeben haben, korrekt abgerechnet wurden. Bei Auffälligkeiten setzen Sie sich umgehend mit Ihrer Bank in Verbindung.

Wie Sie ein sicheres Online-Bezahlsystem erkennen

Ihre Kreditkartennummer und persönlichen Daten sollten Sie nur dann eingeben, wenn die SSL-Verschlüsselung aktiv ist. SSL (Secure Socket Layer = sichere Sockelschicht) gewährleistet, dass Kreditkarten-Informationen beim Online-Bezahlen verschlüsselt übermittelt werden. Ob die SSL-Verschlüsselung aktiv ist, erkennen Sie an der Internet-Adresse, die anstatt mit http:// mit https:// beginnt (das s steht für secure bzw. sicher).

Auch ein Schloss-Symbol ist nun im Browser zu sehen. Wird eine https-Seite aufgerufen, überprüft der Browser, ob der Betreiber der Webseite/des Online-Shops ein gültiges SSL-Zertifikat benutzt. Ist das verwendete SSL-Zertifikat abgelaufen oder unbekannt, erscheint ein Warnhinweis und Sie werden gefragt, ob Sie mit dem Bezahlen dennoch fortfahren möchten. In diesem Fall sollten Sie es sich genau überlegen, ob Sie dieser Seite trauen können.

Veröffentlicht am 6. Dezember 2011
Diesen Artikel teilen