Businesstipps Kommunikation

Im Garten und auf dem Balkon: Smalltalk über das Grillen

Lesezeit: 2 Minuten "Soll eine Bratwurst recht geraten, dann muss sie auf dem Roste braten." So heißt es in einem Gedicht auf der Webseite des ersten Deutschen Bratwurstmuseums. Das steht in Thüringen. Und liefet Ihnen den Einstieg in Ihren nächsten Smalltalk. Dort geht es um das Thema Grillen.

2 min Lesezeit
Im Garten und auf dem Balkon: Smalltalk über das Grillen

Im Garten und auf dem Balkon: Smalltalk über das Grillen

Lesezeit: 2 Minuten

Von Thüringen im Smalltalk nach Franken

Die Bratwurst-Internetseite ist übrigens alles andere als provinziell. Von Thüringen aus geht der Blick über die Landesgrenzen: nach Franken, aber auch nach Frankreich. Dort findet die Bratwurst-Europameisterschaft statt. Oder nach Portugal: In Europas äußerstem Westen werden die Traditionen der kleinen fränkischen und großen Thüringer Bratwurst gepflegt! Vielleicht kann Ihr Gegenüber einen Smalltalk-Beitrag aus einem exotischen Bratwurstland liefern?

Nicht nur die Bratwurst sollte Smalltalk-Thema sein

Gegrillt wird vor allem in Südamerika. Aber selten Bratwürste. Wenn Sie den Smalltalk international halten wollen, landen Sie unweigerlich beim Grillfleisch. Argentinien und Uruguay sind Staaten, in denen Männer noch Männer sind und Frauen am Herd stehen. Mit einer Ausnahme: Am Grill hat die holde Weiblichkeit nichts zu suchen. Allenfalls das Fleisch darf frau besorgen. Von der Auswahl der Grillkohle über das Würzen der Steaks bis hin zum Braten ist der Rest Männersache. In den Ländern beiderseits des Rio de la Plata wird das Essen vom Grill zelebriert wie in Japan eine Teezeremonie.

Was in Deutschland – nachdem die Kohle einmal richtig heiß ist – eine Angelegenheit von Minuten ist, dauert in Südamerika eine halbe Stunde: Das Fleisch muss langsam erhitzt werden. Außerdem sind die Scheiben viel dicker als bei uns. Ist die erste Runde Steaks verzehrt, muss der Grillmeister schon wieder ran und die nächsten Stücke braten. Denn zu einem Asado lädt man mindestens die nähere Verwandtschaft und dazu nicht selten noch den kompletten Freundeskreis ein. Dafür wird einem gestandenen Asador beinahe so viel Bewunderung entgegengebracht wie einem Fußballer. Das will in Argentinien und Uruguay schon etwas heißen!

Was, wenn Ihr Smalltalk-Gegenüber Vegetarier ist?

Jetzt läuft Ihrem Smalltalk-Gesprächspartner sicher schon das Wasser im Mund zusammen. Es sei denn, er ist Vegetarier! Doch auch in einem solchen Fall müssen Sie das Thema Grillen nicht aussparen. Auch Gemüse lässt sich lecker auf dem Rost zubereiten. Dazu gibt es dann in Alufolie eingewickelte Kartoffeln, die in die Glut geworfen werden. Und gegrillten Tofu.

Eventuell noch einen Schuss Humor? „Gegrillter Tofu schmeckt am besten, wenn man ihn kurz vor dem Essen durch eine Bratwurst ersetzt.“ Behauptet jedenfalls die Tageszeitung taz. Es gibt aber eine prima Alternative zum Tofu: Den würzigen Grillkäse Halumi gibt es in jedem gut sortierten, griechischen, türkischen oder arabischen Lebensmittelladen. Vielleicht kennt Ihr Smalltalk-Gegenüber ja noch ein leckeres fleischloses Grillgericht?

Bildnachweis: bernardbodo / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: