Personal

Personal: Personalführung & Mitarbeitermotivation- Tipps für Führungskräfte und alle, die sich mit Personalwesen beschäftigen. Antwort auf Personalfragen!

Neue Beiträge zum Thema Personal

Sie beschäftigen mehrere Arbeitnehmer im Niedriglohnsektor. Jetzt stellen Sie sich aber die Frage, ob Sie Urlaubsgeld, das Sie Ihren Mitarbeitern auszahlen, mit dem Mindestlohn verrechnen dürfen, um so auf die durchschnittlichen 8,50 € pro Stunde kommen. Hier kommt die Antwort.

Ein Arbeitnehmer hat Anspruch auf Erteilung eines Zeugnisses aus § 109 Abs. 1 Gewerbeordnung. Anspruch bedeutet jedoch nicht, dass er das Zeugnis automatisch erhält. Vielmehr muss er es von seinem Arbeitgeber anfordern. Nur bei Auszubildenden hat der Arbeitgeber von sich aus das Zeugnis zu erteilen.

Der Arbeitsschutz in einem Betrieb ist Aufgabe des Arbeitgebers. In diesem Beitrag haben wir für Sie die wichtigsten Vorschriften zusammengestellt. So haben Sie alle auf einen Blick.

Teamevents sind für immer mehr Firmen ein fester Bestandteil des Aktionskalenders. Denn gute Teamevents bieten eine Vielzahl von Vorteilen für Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Mit der Planung werden oft Teamleiter beauftragt. Diese haben leider nicht immer das nötige Wissen, noch die Zeit, um ein umfassendes Event zu planen.

Ihre Mitarbeiter sind auf die pünktliche Zahlung des Gehalts angewie-sen. Und als Arbeitgeber zahlen Sie im Prinzip auch immer vertrags-gemäß und rechtzeitig. Aber auch, wenn es im Einzelfall einmal schwerfallen sollte, das Gehalt rechtzeitig zu überweisen, sollten Sie das unbedingt tun. Denn sonst wird die verspätete Gehaltszahlung richtig teuer für Sie.

Grundsätzlich können Arbeitnehmer von ihrem Arbeitgeber nur dann Geld verlangen, wenn sie auch gearbeitet haben dabei handelt es sich um den Grundsatz „Ohne Arbeit kein Lohn.“ Von diesem Grundsatz gibt es jedoch sehr viele Ausnahmen.

Lässt der Arbeitgeber seine Arbeitnehmer kostenlos oder verbilligt in Werkswohnungen wohnen, so entsteht ein geldwerter Vorteil, den Sie in der Lohnabrechnung berücksichtigen müssen. Die Bewertung dieses geldwerten Vorteils orientiert sich grundsätzlich an amtlich vorgeschriebenen Sachbezugswerten.

Um mit der Konkurrenz mithalten zu können, ist Weiterbildung in Unternehmen ein äußerst wichtiger Faktor. Viele Unternehmer, die im industriellen Rahmen produzieren, sind sich dessen bewusst und bieten ihren Mitarbeitern sowohl intern als auch extern die Möglichkeit, ihr Fachwissen zu erweitern. Die Vorteile für die Betriebe liegen eindeutig auf der Hand.

Kindergartenzuschüsse sind eine gute Möglichkeit ein Entgeltextra an Ihre Arbeitnehmer zu zahlen. Denn richtig eingesetzt sind sie steuer- und beitragsfrei. Denken Sie einmal darüber nach. Vielfach haben die Städte und Kommunen nämlich die KITA Gebühren extrem angehoben. Tun Sie Ihren Arbeitnehmern einen Gefallen und übernehmen die Kosten.

Erkrankt ein Arbeitnehmer von Ihnen und ist arbeitsunfähig, so zahlen Sie den Lohn für die Zeit der Arbeitsunfähigkeit fort. Aber wussten Sie auch, dass Sie in den ersten 4 Wochen einer neuen Beschäftigung keine Entgeltfortzahlung zu leisten brauchen? Denn für die ersten 4 Wochen einer Beschäftigung entfällt der Entgeltfortzahlungsanspruch für Arbeitnehmer laut dem Entgeltfortzahlungsgesetz.