Businesstipps Personal

So wird Ihr Mitarbeitergespräch ein Erfolg

Lesezeit: 2 Minuten Einzelgespräche mit Mitarbeitern sind für alle Beteiligten in vielen Fällen unangenehm und anstrengend. Dies muss nicht so sein – die Gespräche können auch so gestaltet werden, dass sowohl der Vorgesetzte als auch die Mitarbeiter einen Nutzen daraus ziehen können.

2 min Lesezeit
So wird Ihr Mitarbeitergespräch ein Erfolg

So wird Ihr Mitarbeitergespräch ein Erfolg

Lesezeit: 2 Minuten

Ein Mitarbeitergespräch gehört für Führungspersönlichkeiten zu den lästigen Pflichtübungen. Vielen Führungskräften graut es vor der jährlichen Rücksprache mit den Mitarbeitern – dabei bietet ein solches Gespräch viele Chancen. So führen Sie ein Mitarbeitergespräch effektiv und zielorientiert:

Bereiten Sie sich gut auf das Gespräch vor

Damit ein Mitarbeitergespräch erfolgreich verläuft, ist es notwendig, dass Sie sich im Vorfeld möglichst genau über Ihren Gesprächspartner informieren. Eine schlechte Vorbereitung ist einer der häufigsten Fehler, den Vorgesetzte bei Mitarbeitergesprächen machen.

Viele Chefs kennen die Aufgaben ihrer Mitarbeiter nicht und wissen folglich nicht, wie viel Arbeit dafür aufgewendet werden muss. Informieren Sie sich über die genaue Tätigkeit des Mitarbeiters und seine bisherige Laufbahn im Unternehmen.

Wenn der Angestellte merkt, dass Sie sich für ihn und seine Arbeit interessieren, ist eine Basis für ein angenehmes Gespräch vorhanden. Wenn Sie aber nicht einmal den Namen des jeweiligen Mitarbeiters kennen, signalisieren Sie ihm, dass Sie sich gedanklich noch nie mit ihm beschäftigt haben – das macht eine objektive Bewertung seiner Leistungen äußerst schwierig.

Ein Mitarbeitergespräch ist keine Gehaltsverhandlung

Überlegen Sie sich genau, welchen Inhalt das Mitarbeitergespräch haben soll. Ein Gehaltsgespräch unterscheidet sich grundlegend von einem Feedbackgespräch. Beides miteinander zu vermengen, ist keine gute Idee. Bei einer Gehaltsverhandlung geht es in erster Linie um eine mögliche Lohnerhöhung – andere Themen werden, wenn überhaupt, nur am Rande angesprochen. Der Termin für ein Gehaltsgespräch wird normalerweise Monate im Voraus festgelegt, da der Angestellte sich bei seinen Gehaltsforderungen auf die Zeit vor der Verhandlung bezieht.

In einem Feedbackgespräch kommen andere Dinge zu Sprache. Typische Inhalte solcher Gespräche sind die Bewertung der Leistungen des Mitarbeiters, Lob und Kritik sowie die Planung eines Aufstiegs in der Unternehmenshierarchie.

Wenn es bei dem Gespräch um konkrete Zahlen wie z.B. monatliche Umsätze geht, ist es ratsam, diese in Kopie verfügbar zu haben – anhand dieser Werte ist in vielen Fällen eine Bewertung der Leistung des entsprechenden Mitarbeiters möglich.

Machen Sie nicht den Eindruck, als wollten Sie das Gespräch schnell hinter sich bringen. Nehmen Sie sich die Zeit, die sie brauchen, um mit dem Mitarbeiter zumindest die wichtigsten Punkte zu besprechen. Besonders in größeren Unternehmen bekommen die Angestellten den Chef nur selten zu Gesicht. Lassen Sie diese Gelegenheit nicht verstreichen und nutzen Sie die Gesprächszeit voll aus, damit wichtige Fragen nicht ungeklärt im Raum stehen bleiben.

Zeigen Sie dem Mitarbeiter, dass Sie hinter ihm stehen

Ein Mitarbeitergespräch sollte immer auch dazu genutzt werden, den Mitarbeiter für die kommende Zeit zu motivieren. Viele Mitarbeiter von Unternehmen fühlen sich nicht wertgeschätzt. Dies kommt nicht von ungefähr – viele Führungskräfte geben ihren Untergebenen äußerst selten ein positives Feedback.

Eine ausschweifende Rede auf dem jährlichen Betriebsfest reicht nicht aus, um die Mitarbeiter dauerhaft zu motivieren. Zeigen Sie Ihrem Gegenüber, dass Sie auf seiner Seite sind. Wer das Gefühl hat, dass der Chef hinter ihm steht, entwickelt bei der Arbeit ungeahnte Energien und identifiziert sich mit dem Unternehmen.

Bildnachweis: fizkes / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: