Arbeitszeugnis

Gehört die Elternzeit in das Zeugnis?

Gehört die Elternzeit in das Zeugnis?

Lesezeit: 2 Minuten Ein wesentlicher Bestandteil jedes Zeugnisses ist die Angabe der Beschäftigungsdauer. Viele Arbeitgeber sind aber unsicher, wie sie mit Ausfallzeiten wie z. B. der Elternzeit umgehen sollen. Gehört die Elternzeit in das Zeugnis oder dürfen Sie diese nicht erwähnen? Immer wieder kommt es zu Urteilen zu den Inhalten eines Zeugnisses. Was gilt für Sie als Arbeitgeber?

Arbeitszeugnisse ökonomisch und sachlich schreiben

Arbeitszeugnisse ökonomisch und sachlich schreiben

Lesezeit: 2 Minuten Wer Personal auswählt, der liest viele Arbeitszeugnisse, deren Informationsgehalt und Aussagekraft nicht immer auf den ersten Blick eindeutig ist. Soll es doch so etwas wie eine Geheimsprache oder einen Zeugniscode geben. Im Kurzsatzstil, mit klaren und verständlichen Formulierungen lassen sich Arbeitszeugnisse informativ und rechtssicher gestalten.

Wie schreibt man leistungsgerechte Arbeitszeugnisse?

Wie schreibt man leistungsgerechte Arbeitszeugnisse?

Lesezeit: 2 Minuten Für einen Zeugnisaussteller stellt sich die Frage: Wie schreibe ich mit geringstem Aufwand ein qualifiziertes Arbeitszeugnis, das die rechtlichen Vorgaben erfüllt, der Leistung des Mitarbeiters gerecht wird und dem Zeugnisleser in einer verständlichen Sprache Informationen über Qualifikation, Arbeitsleistung und Arbeitsverhalten liefert?

Vermeiden Sie diese 8 typischen Fehler im Arbeitszeugnis

Vermeiden Sie diese 8 typischen Fehler im Arbeitszeugnis

Lesezeit: 2 Minuten Wenn das Arbeitsverhältnis mit einem Mitarbeiter beendet ist, wollen Sie sich in der Regel mit diesen nicht mehr beschäftigen. Sie müssen den Kopf wieder für neue Aufgaben frei bekommen. Dann ist es mehr als lästig, wenn Sie sich noch mit dem Arbeitszeugnis beschäftigen müssen. Ihre Chancen, das nicht tun zu müssen, steigen, wenn Sie diese acht typischen Fehler vermeiden.

Diese Formulierungen stehen für die Note Sehr gut im Arbeitszeugnis

Diese Formulierungen stehen für die Note Sehr gut im Arbeitszeugnis

Lesezeit: 2 Minuten Dem Arbeitszeugnis wird eine große Bedeutung bei der Beurteilung der Fähigkeiten eines Stellenbewerbers gegeben. Darum sind die Formulierungen in einem Arbeitszeugnis sehr wichtig, denn schon eine kleine Nuance in der Formulierung kann darüber entscheiden, ob der zukünftige Arbeitgeber das richtige Bild von den eigenen Leistungen erhält. Erfahren Sie hier die Formulierungen für die Note sehr gut.

Lebenslanges Lernen im Beruf: der Vorteil von Weiterbildungen

Lebenslanges Lernen im Beruf: der Vorteil von Weiterbildungen

Lesezeit: 2 Minuten Die Veränderung der Arbeitswelt hat es mit sich geführt, dass das lebenslange Lernen heutzutage ein wichtiger Bestandteil jedes Berufes ist. Gerade die Globalisierung und neue technische Innovationen machen ein stetige Flexibilität notwendig, um vielfältige Aufgaben zu bewältigen und den Anschluss an neue Entwicklungen nicht zu verpassen. Weiterbildungen machen Sie daher für zukünftige Arbeitnehmer zu einem wertvollen Kandidaten.

Was muss in einem Arbeitszeugnis stehen?

Lesezeit: 2 Minuten Sobald Sie ein Unternehmen als Angestellter verlassen, haben Sie Anspruch auf ein Arbeitszeugnis. Dieses stellt für Ihren weiteren Karriereweg einen wichtigen Faktor dar. Grundsätzlich sollten Sie immer zwischen einem einfachen und einem qualifizierten Arbeitszeugnis unterscheiden können. Ausschlaggebend ist, dass Sie wissen, wie dieses Dokument aufgebaut sein sollte und welche Angaben es enthalten muss.

Arbeitszeugnis: Schadet Hinweis auf Freistellung wegen Betriebsratsarbeit?

Lesezeit: 1 Minute Grundsätzlich dürfen Betriebsratsmitglieder wegen ihrer Betriebsratstätigkeit keine Nachteile erleiden. Solche Nachteile befürchtete aber offensichtlich ein freigestelltes Betriebsratsmitglied, als es in seinem Arbeitszeugnis den Hinweis auf seine Freistellung wegen Betriebsratstätigkeit las. Das LAG Köln teilte diese Befürchtung nicht und erlaubte den Hinweis auf die Freistellung im Zeugnis.

Rechtssicheres Arbeitszeugnis

Lesezeit: 2 Minuten Nicht nur für Beschäftigte, auch für Schüler und Studenten, die ein Praktikum absolviert haben, hat das Arbeitszeugnis eine große Bedeutung. Schüler und Studenten können mit einem Praktikumszeugnis ihrem Lebenslauf einen wichtigen Punkt hinzufügen.

Arbeitnehmer kann nicht gleich auf Zeugnis klagen

Lesezeit: 2 Minuten Versuchen auch Sie, Zeugnisstreitigkeiten mit ehemaligen Mitarbeitern nach Möglichkeit zu vermeiden? Dann werden Sie verstehen, wie verwundert und ärgerlich ein Arbeitgeber war, als er erstmals über eine Klage von dem Wunsch eines ehemaligen Mitarbeiters erfuhr, ein sogenanntes qualifiziertes Zeugnis zu erhalten. Dieser wollte dafür sogar noch Prozesskostenhilfe. Aber das ging den Richtern zu schnell.

Ein „Danke“ im Arbeitszeugnis kann Ihr Ex-Mitarbeiter nicht verlangen

Lesezeit: 2 Minuten Sie wissen, dass Sie ein Zeugnis immer wohlwollend formulieren müssen. Fällt es Ihnen manchmal trotzdem schwer, die übliche Dankesformel am Ende des Zeugnisses einzufügen? Dann geht es Ihnen wie vielen Arbeitgebern, die gelegentlich auch einfach mal froh sind, wenn die Zusammenarbeit mit einem bestimmten Mitarbeiter beendet ist. Gut, dass das Bundesarbeitsgericht jetzt Verständnis für Sie hat.

Weiterbildungen ins Arbeitszeugnis aufnehmen

Lesezeit: 2 Minuten Der Arbeitsmarkt setzt heutzutage ein hohes Maß an Flexibilität voraus und schließt auch das lebenslange Lernen mit ein. Aus diesem Grund sind Weiterbildungen unumgänglich und gewährleisten die regelmäßige Aktualisierung des eigenen Horizontes. Dies ist vor allem aufgrund der schnellen Veralterung des Wissens zurückzuführen, welches gerade mit dem technischen Fortschritt regelmäßig aktualisiert wird.

Wohlwollendes qualifiziertes Zeugnis: Was bedeutet das in der Praxis?

Lesezeit: 2 Minuten Eine typische Regelung in einem gerichtlichen Vergleich ist, dass der Arbeitgeber verpflichtet ist, dem Arbeitnehmer ein "wohlwollendes qualifiziertes Zeugnis" zu erteilen. Aber was bedeutet das in der Praxis? Hat der Arbeitnehmer jetzt z. B. Anspruch auf bestimmte von ihm gewünschte Formulierungen? Die Antwort ergibt sich aus einem Beschluss des LAG Sachsen vom 06.08.2012, Az.: 4 Ta 170/12.

Wann Sie ein Zeugnis widerrufen sollten

Lesezeit: 2 Minuten Sind Sie schon einmal nach einem Gefälligkeitszeugnis gefragt worden? Oder lassen Sie Ihre Mitarbeiter das Zeugnis selbst formulieren und unterschreiben es selbst bei Bauchschmerzen? Beides Fälle aus dem betrieblichen Alltag, die aber zu Schadensersatzansprüchen führen können. Und was machen Sie, wenn Sie ein Zeugnis guten Gewissens geschrieben haben, später aber feststellen, dass es falsch ist?

Besteht ein Anspruch auf Dank und gute Wünsche im Zeugnis?

Lesezeit: 2 Minuten Ob ein Arbeitnehmer einen rechtlichen Anspruch auf einen Dank und gute Wünsche im Schlusssatz des Arbeitszeugnisses hat, hat das BAG Ende 2012 endgültig entschieden: Er hat diesen Anspruch nicht. Die Richter haben auch festgelegt, was ein Arbeitnehmer verlangen kann, der mit der von Ihnen verwendeten Formulierung nicht einverstanden ist (BAG, Urteil vom 11.12.2012, Az.: 9 AZR 227/11).

Arbeitszeugnis schreiben: Beziehen Sie den Mitarbeiter ein!

Lesezeit: 1 Minute Es ist sinnvoll und zweckmäßig, die ausscheidenden Mitarbeiter beim Schreiben des Arbeitszeugnisses einzubeziehen. Was die Aufgabenbeschreibung betrifft, weiß der Mitarbeiter am besten, was er selbstständig und eigenverantwortlich erledigt und welche positiven Arbeitsergebnisse er erzielt hat. Die Selbsteinschätzung seiner Arbeit kann eine nützliche Anregung sein und auch dabei helfen, Konflikte zu vermeiden.

Arbeitszeugnisse: Formulieren Sie klar und verständlich?

Lesezeit: 2 Minuten In § 109 der Gewerbeordnung heißt es im Absatz 2: "Das Zeugnis muss klar und verständlich formuliert sein." Das gilt nicht nur für die verbotenen zweideutigen Formulierungen wie "Er hat zur Verbesserung des Betriebsklimas beigetragen = Alkohol im Dienst", sondern es heißt auch: Eindeutig, präzise und schnörkellos schreiben. Können Sie Arbeitszeugnisse verständlich formulieren?

Zeugnis zu spät: Wann Schadensersatzforderungen drohen

Lesezeit: 2 Minuten Am Ende eines Arbeitsverhältnisses müssen Sie dem Mitarbeiter ein Zeugnis ausstellen. Dabei kann es vorkommen, dass das Zeugnis nicht bereits am letzten Tag des Arbeitsverhältnisses vorliegt, sondern erst später. Das kann für die Mitarbeiter bei neuen Bewerbungen problematisch sein. Ein zu spät ausgestelltes Zeugnis führt aber nicht automatisch dazu, dass Sie deshalb Schadensersatz zahlen müssen.

Arbeitszeugnis-Vorlage: So verstecken Sie unliebsame Aspekte

Lesezeit: 1 Minute Nicht jede Person, der Sie ein Arbeitszeugnis ausstellen müssen, war Ihnen ein willkommener Mitarbeiter bzw. eine geschätzte Mitarbeiterin. Leider ergeben sich manchmal Aspekte, die Sie einem potentiellen neuen Arbeitgeber nicht vorenthalten möchten. Doch dies dürfen Sie nicht konkret im Arbeitszeugnis erwähnen. Welche Formulierungen möglich und gängig sind, erfahren Sie hier.

Welche Fehler Sie beim Zwischenzeugnis vermeiden sollten

Lesezeit: 2 Minuten Waren Sie auch schon einmal unsicher, wie Sie ein Zwischenzeugnis schreiben sollen? Das ist kein Wunder, denn gesetzliche Vorgaben gibt es nicht. Einige Grundzüge der Rechtsprechung sollten Sie aber kennen. Sonst kann es Ihnen passieren, dass Sie sich mit einem Arbeitnehmer vor dem Arbeitsgericht über die Gestaltung eines Zwischenzeugnisses streiten müssen. Und das ist nun wirklich nicht nötig.

Arbeitszeugnis-Vorlage: So drücken Sie das Fachwissen spezifisch aus

Lesezeit: 1 Minute Das Fachwissen ist heute vielfach entscheidend für die Qualität eines Arbeitnehmers oder einer Arbeitnehmerin. Aus diesem Grund wird dies häufig in Arbeitszeugnissen beschrieben. Aufgabe der Person, welche das Arbeitszeugnis schreibt, ist es möglichst positiv zu formulieren. Dies auch dann, wenn es nichts Positives zu berichten gibt. Beispielformulierungen erhalten Sie in diesem Artikel.

Arbeitszeugnis-Vorlage: So formulieren Sie die Arbeitsbereitschaft

Lesezeit: 1 Minute Arbeitszeugnisse sind eine Herausforderung für jeden Arbeitsgeber oder jede Arbeitgeberin. Die Arbeitszeugnisse dürfen keine offensichtliche Kritik beinhalten. Dies bedeutet, dass alles positiv formuliert werden sollte. Die eigene Beurteilung sollte jedoch gleichfalls in das Arbeitszeugnis einfließen. Wie Sie in diesem Dilemma die richtigen Worte finden, erfahren Sie hier.

AGG: Dürfen Sie Frauen bei der Vergabe von Parkplätzen vorziehen?

Lesezeit: 2 Minuten Sie wissen, dass das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) jede Benachteiligung u. a. von Frauen gegenüber Männern verbietet? Wirklich jede? Nicht ganz. Entscheidend für einen AGG-Verstoß ist, dass die Ungleichbehandlung ohne einen Sachgrund erfolgt. So kann es zum Beispiel durchaus erlaubt sein, Frauen bei der Vergabe von Firmen-Parkplätzen gegenüber Männern zu bevorzugen.

Wann müssen Sie ein Zeugnis wirklich ausstellen

Lesezeit: 2 Minuten Haben Sie sich auch schon einmal gefragt, wann ein Mitarbeiter wirklich ein Zeugnis verlangen kann? Die Frage klingt einfach. Im betrieblichen Alltag gibt es aber immer wieder Unsicherheiten. So verlangt z. B. ein Mitarbeiter, der sich schon auf eine neue Stelle bewerben will, ein Zeugnis. Oder wissen Sie, wie schnell nach Ende des Arbeitsverhältnisses Sie das Zeugnis ausstellen müssen? Hier sind die Antworten.

Wann Sie das Zeugnis neu ausstellen müssen

Lesezeit: 2 Minuten Ende gut, alles gut? Sie haben sich von einem Arbeitnehmer getrennt, das Arbeitsverhältnis wurde ordnungsgemäß abgewickelt und Sie haben dem Arbeitnehmer ein seinen Wünschen entsprechendes Zeugnis geschickt? Man sollte meinen, dass Sie jetzt alles getan haben. Trotzdem kann es sein, dass Sie verpflichtet sind, ein Zeugnis neu auszustellen. Wann das so ist, hat das LAG Hessen entschieden.

Abschlussformel im Zeugnis: Besteht Anspruch nach Aufhebungsvertrag?

Lesezeit: 2 Minuten Haben Sie sich schon einmal mit einem Ex-Arbeitnehmer über das Zeugnis gestritten? Dann geht es Ihnen so wie vielen Arbeitgebern. Das LAG Hamm musste sich mit einem Fall beschäftigen, in dem das Arbeitsverhältnis vor dem Arbeitsgericht einvernehmlich beendet wurde. Gestritten wurde nun darüber, ob der Arbeitgeber verpflichtet war, in das Zeugnis gute Wünsche für die Zukunft aufzunehmen. Was bedeutet das für Sie?

Ist die Formulierung „kennen gelernt“ im Zeugnis erlaubt?

Lesezeit: 2 Minuten Würden Sie nicht auch gerne nicht bei jeder Zeugnisformulierung überlegen müssen, ob sie erlaubt ist? Denn Ihre Pflicht zur wohlwollenden, aber sachlich korrekten Beurteilung und der berühmte "Zeugnisgeheimcode" erleichtern das Abfassen eines richtigen Zeugnisses nicht gerade. Im Bezug auf die Formulierung "wir haben ... als ... kennen gelernt" hat jetzt das BAG für etwas Entspannung gesorgt.

So vermeiden Sie Streit wegen Formalien eines Zeugnisses

Lesezeit: 1 Minute Am Ende eines Arbeitsverhältnisses ist mitunter verständlicherweise die Stimmung auf dem Nullpunkt. Arbeitnehmer und Arbeitgeber unterstellen sich gegenseitig, dass man nicht anderes im Sinn habe, als den jeweils anderen zu ärgern. Mit der Realität hat das in der Regel wenig zu tun, eher mit Unwissenheit. Lesen Sie, wie Sie den Streit um die Formalien eines Zeugnisses vermeiden.

Zeugnis ist Holschuld – was müssen Arbeitgeber beachten?

Lesezeit: 1 Minute Am Ende des Arbeitsverhältnisses hat ein ausgeschiedener Mitarbeiter Anspruch auf ein Zeugnis. Mitunter wird sehr heftig vor den Arbeitsgerichten über diesen Zeugnisanspruch gestritten. An sich handelt es sich bei einem Zeugnis um eine Holschuld, d. h. der Ex-Mitarbeiter muss es bei Ihnen abholen. Wenn Sie ihn aber nicht mehr im Unternehmen sehen möchten, gilt es einige Dinge zu bedenken.

Arbeitszeugnisse richtig lesen und verfassen

Lesezeit: 2 Minuten Arbeitszeugnisse sind in der Regel nicht einfach zu interpretieren, sie müssen stets im Zusammenhang gedeutet werden. So können sich von Arbeitgeber zu Arbeitgeber unterschiedliche Bewertungen ergeben. Das liegt daran, dass wichtige Informationen auf eine besondere Art und Weise "verschlüsselt" werden, aber nicht jeder Leser eines Zeugnisses diese auch entsprechend decodieren kann. Hier finden Sie die Übersetzung.

Arbeitszeugnis schreiben leicht gemacht

Lesezeit: 1 Minute Für den Fall, dass Sie sich mal ein Arbeitszeugnis selber schreiben müssen, ist es wichtig einiges zu beachten, damit Sie sich selber nicht schlechter beurteilen, als es Ihnen zusteht. Mit falschen oder schlechten Formulierungen kann Ihnen dies schnell passieren. Wir sagen Ihnen, wie es richtig geht!

Zwischenzeugnis: Was tun bei Wunsch ohne erkennbaren Grund?

Lesezeit: 2 Minuten Wenn ein Mitarbeiter plötzlich und unerwartet nach einem Zwischenzeugnis fragt, sollten Vorgesetzte immer aufhorchen und sich zunächst einmal nach dem genauen Grund erkundigen. Will der Mitarbeiter das Zwischenzeugnis als Feedback vom Chef, um eine Rückmeldung über seine Arbeit zu erhalten, soll damit eine höhere Position oder mehr Gehalt verhandelt werden?