Recht

Hier finden Sie aufbereitete und praxisnahe Rechtsberatungsartikel zu Ihren Rechtsfragen im Alltag und Beruf.

Neue Beiträge zum Thema Recht

Sie brauchen dringend Hilfe? Warum fragen Sie nicht Ihren Betriebsrat? Welche Aufgaben der hat und wie er Ihnen helfen muss, lesen Sie bei experto.de

Viele Betriebsräte meinen, überall mitreden zu müssen. Was sind aber die eigentlichen Aufgaben? Eine Antwort finden Sie hier.

Die richtige Gestaltung des Arbeitsplatzes wichtig. Weshalb das so ist, erfahren Sie in diesem Artikel.

Sicher ist es auch in Ihrem Verein schon einmal vorgekommen, dass ein Mitglied Sie um eine Auskunft gebeten hat. Häufig geht es dabei um den neuesten Stand in irgendeiner Angelegenheit oder um die aktuellen Adressen von anderen Mitgliedern. Manchmal werden die Anschriften verlangt, weil einzelne Mitglieder ein Minderheitenbegehren vorbereiten wollen. Aber dürfen Sie diese Information so einfach herausgeben? Das ist der erste Teil unserer Serie „Einsicht in Vereinsdaten“.

Wer was fragen darf, das hängt vom Status des Mitglieds ab, wenn die Satzung Ihres Vereins unterschiedliche Mitgliedschaften vorsieht. Wer welche Einsicht in Daten erhält, lesen Sie im zweiten Teil unserer Serie „Einsicht in Vereinsdaten“.

Der Geschäfts- und der Rechenschaftsbericht des Vorstands sind die wichtigsten Informationsquellen der Mitglieder. Lesen Sie im dritten Teil unserer Serie „Einsicht in Vereinsdaten“ welche Informationen Sie daraus herausgeben müssen.

Bei der Frage, ob ein Mitglied Einsicht in Unterlagen nehmen darf, wird wie bei den Auskunftsrechten zunächst danach unterschieden, ob das Mitglied die Einsicht in oder außerhalb der Mitgliederversammlung nehmen will. Erfahren Sie im vierten und letzten Teil unserer Serie „Einsicht in Vereinsdaten“ wer Einsicht nehmen darf und wie die zustehenden Auskunfts- und Einsichtsrechte angewendet werden.

Frage: Ich veröffentliche fiktionale Geschichten im Internet. Der Zugang ist für die Leser kostenlos. Ich bin nun auf die Möglichkeit gestoßen, die Geschichten auf einer Website zu veröffentlichen, von der ich ein kleines Honorar beziehen kann, um ein bisschen etwas neben meiner Ausbildung zum Fachinformatiker zu verdienen. Meine Frage ist, ob und wie ich steuerrechtliche Verpflichtungen habe, wenn ich meine Geschichte für einen bestimmten Zeitraum auf der Website, die mir ein Honorar zahlt, exklusiv zur Verfügung stellen würde, bevor sie allgemein verfügbar wird.

Ein Arbeitsvertrag kann auch heute noch mündlich abgeschlossen werden. Es gibt kein Schriftformerfordernis, von befristeten Verträgen einmal abgesehen. Der Abschluss eines schriftlichen Vertrages ist natürlich sowohl dem Arbeitgeber als auch dem Arbeitnehmer zu raten. Denn was eindeutig feststeht, kann später zu keinen Missverständnissen und Streitigkeiten führen.

Die wichtigsten gesetzlichen Regelungen zur Arbeitszeit finden Sie im ArbZG. Außerdem können Arbeitszeiten in Arbeitsverträgen, Betriebsvereinbarungen oder Tarifverträgen geregelt sein.