Homöopathie Praxistipps

Bindehautentzündung bei der Katze

Lesezeit: < 1 Minute Bei einer Bindehautentzündung besteht meist eine vermehrte Absonderung von Schleim und neben der Schwellung der Bindehaut auch heftiger Juckreiz, den die Katze mit den Pfoten versucht abzustellen. Mit dieser Maßnahme erreicht sie leider meist nur dass sich der Zustand weiter verschlimmert. Die Homöopathie hält Mittel bereit die ihr bei Entzündung und Juckreiz helfen werden.

< 1 min Lesezeit
Bindehautentzündung bei der Katze

Bindehautentzündung bei der Katze

Lesezeit: < 1 Minute

Bindehautkartarrh bei der Katze

Die Bindehaut des Auges ist die Schleimhaut der Innenflächen der Augenlider und der Lederhaut des Auges und bei Entzündungen schwillt diese schmerzhaft an. Da sich bei Reizungen der Schleimhaut vermehrt Tränen und Schleim bildet sondert das Auge diese meist verstärkt ab. Zu diesen Symptomen kann eine starke Rötung der Bindehaut, Lichtscheue und heftiges Blinzeln der Katze hinzu kommen. Bindehautentzündungen können durch äußere Reize der Umwelt entstehen (Rauch, Pollen z.B.) oder durch Verletzungen des Auges. Die Untersuchung sollte unbedingt vom Tierarzt vorgenommen werden. Häufig ist auch die Nickhaut des Auges bei einer Bindehautentzündung betroffen.

Bindehautentzündung bei der Katze homöopathisch behandeln

Zur Behandlung der Bindehautentzündung stehen einige Mittel zur Auswahl, zu denen gehören u.a.:

  • Aconitum – bei schmerzhafter Entzündung, ausgelöst durch Zugluft oder kalten Wind oder einen Fremdkörper im Auge
  • Belladonna – zu starke Sonneneinstrahlung, bei Lichtscheue, bei heftigem Blinzeln
  • Apis – Bei Schwellungen und Schmerzen, wenig Durst und ev. allergische Reaktion
  • Euphrasia – Viele Tränen mit wundmachendem Sekrekt, Besserung an der kühlen Luft
  • Euphorbium – Heftiger Juckreiz, trockenes Auge und Niesreiz mit Schnupfen
  • Sabadilla – Bei allergischen Reaktionen auf Gräser, Pollen, Sonnenlicht

Äußerlich können Kompressen mit Euphrasia-Extern aufgelegt werden oder fertige Augentropfen des Mittels in das Auge eingebracht werden.

Die Potenz der homöopathischen Mittel sollte als D 30 gewählt werden und einmal am Tag verabreicht werden.

Bildnachweis: Vladimir Salman/123rf.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: