Krankheiten

Krankheiten: Investieren Sie Zeit in Ihre Gesundheit

Krankheiten bremsen Sie im Alltag unnötig aus. Ein regelmäßiger Check-up sollte Ihnen am Herzen liegen, denn viele der typischen Volkskrankheiten wie Bluthochdruck oder ein zu hoher Cholesterinspiegel machen sich erst dann wirklich bemerkbar, wenn der Körper bereits nachhaltig geschädigt wurde.

Unsere Spezialisten bei experto liefern Ihnen wertvolle Tipps rund um die am meisten verbreiteten Krankheiten wie:

  • Allergien
  • Arthrose
  • Bluthochdruck
  • Cholesterin
  • Diabetes
  • Gallensteine
  • Grippe
  • Herzleiden
  • Husten
  • Prostata-Beschwerden
  • Rückenschmerzen
  • Schlaganfall

Sehen Sie unsere Ratgeber als wirkungsvolle Unterstützung zusätzlich zu Ihrem Arztbesuch an. Hier erfahren Sie tiefgreifende Informationen über die vom Arzt vorgeschlagene Therapie, über Ihre Blutwerte und nützliche Tipps und Tricks, um die Symptome Ihrer Krankheit abzumildern.

Fangen Sie jetzt mit experto an, etwas für Ihre baldige Genesung zu tun!

Nasenspray und Nasenspülung selber machen

Nasenspray und Nasenspülung selber machen

Nasenspray wirkt bei Erkältungen zwar gut, aber man gewöhnt sich zu schnell daran - und dann geht es oft nicht mehr ohne. Die Alternative: Salz und Wasser, besser gesagt, salzhaltige Nasenspülungen oder auch salzhaltige Nasensprays. Die müssen nicht unbedingt aus der Apotheke sein - Sie können salzhaltiges Nasenspray auch leicht selbst herstellen.

Was tun gegen Schlafstörungen bei Fibromyalgie?

Was tun gegen Schlafstörungen bei Fibromyalgie?

Dass man mit chronischen Schmerzen nicht gut schlafen kann, ist wohl für jeden nachvollziehbar. Schwierig wird es vor allem dann, wenn die Schlafstörungen gleich mehrere Ursachen haben. Patienten, die an Fibromyalgie leiden, treibt oft zusätzlich eine gereizte Blase aus dem Bett. Nach dem Gang zur Toilette fällt es ihnen dann schwer, wieder in den Schlaf zu finden.

Wintersport: Den Rücken schützen

Wintersport: Den Rücken schützen

Wintersport ist gefährlich. Ein rutschiger Untergrund, ein hohes Tempo und andere Fahrer, die möglicherweise ihr Sportgerät nicht ganz beherrschen sind nur drei Gründe, warum im Schnee viele Unfälle passieren. Bei Stürzen und Zusammenstößen ist besonders der Rücken gefährdet. Daher braucht der Rücken beim Wintersport besonderen Schutz.

Rückenschule für zu Hause: Die Schrittstellung

Rückenschule für zu Hause: Die Schrittstellung

Der Patient bekommt in der Rückenschule oft Übungen gezeigt, die nur kurze Zeit wirksam sind. Mit den Rückengesetzen wird eine langfristige Rückenschulung angestrebt. Der Patient soll in die Lage versetzt werden zu entscheiden, wie er Rückenschmerzen vermeiden kann. Durch diese stark vereinfachte Darstellung kann jeder seinen Rücken richtig benutzen. In dieser Serie werden Rückenübungen für zu Hause gezeigt - heute die Schrittstellung, das 1. Gesetz für den Rücken.

Atemwegsinfekt ohne Antibiotika behandeln

Atemwegsinfekt ohne Antibiotika behandeln

Ein Atemwegsinfekt wird je nach Infektionsort individuell behandelt. Nur in besonderen Fällen ist es notwendig, ein Antibiotikum einzusetzen. Wie sieht die Behandlung ohne Antibiotika aus? Wie können Sie Ihren Atemwegsinfekt selbst behandeln? Mit welchen einfachen Maßnahmen können Sie Atemwegsinfekten vorbeugen?

Wie entstehen Schmerzen?

Wie entstehen Schmerzen?

Sie sind unangenehm bis äußerst quälend, dennoch sind sie lebenswichtig: Schmerzen zeigen uns an, dass in unserem Körper etwas nicht in Ordnung ist. Ohne Schmerzen könnten wir Verletzungen oder Erkrankungen nicht bemerken und nicht rechtzeitig behandeln, um Schlimmeres zu verhüten. Lernen Sie, das Warnsignal Ihres Körpers zu verstehen.