Krankheiten Praxistipps

Schokolade schützt das Herz

Lesezeit: 2 Minuten Schokolade macht glücklich, solange man nicht übertreibt. Mit der richtigen Menge Schokolade schützt man auch Herz und Kreislauf.

2 min Lesezeit
Schokolade schützt das Herz

Schokolade schützt das Herz

Lesezeit: 2 Minuten

Wer sein Herz und seinen Kreislauf schützen will, kann nicht nur Schokolade essen, er sollte es sogar. Das haben italienische Forscher herausgefunden. Rund 6,7 Gramm – umgerechnet zwei Stückchen Schokolade – darf man sich am Tag gönnen. Das schmeckt nicht nur, man schützt auch sein Herz-Kreislaufsystem.

Dunkle Schokolade schützt das Herz

Allerdings kommt es auf die Schokolade an. Denn nicht jede Sorte schützt das Herz. Milchschokolade beispielsweise hat keine positiven Effekte auf das Herz. Es muss schon eine dunklere Sorte sein.

Die Wissenschaftler kamen zu ihrem Ergebnis, nachdem sie bei rund 2.000 gesunden Freiwilligen den Schokoladenkonsum und die Menge der Entzündungsmarker im Blut miteinander vergleichen hatten. Bei einem hohen Anteil dieser Eiweißmoleküle gehen die Forscher von einem hohen Risiko für Krankheiten wie Arteriosklerose, Herzinfarkt oder Schlaganfall aus. Bei einem mäßigen Schokoladenkonsum hatten die Probanden auch einen niedrigen Entzündungswert im Blut, lautet das Ergebnis der Forscher.

Die richtige Menge Schokolade schützt das Herz

Die Italiener wählten die Versuchspersonen aus einer Datenbank mit rund 25.000 Freiwilligen aus. Anschließend untersuchten sie die Werte von 824 Teilnehmern, die regelmäßig dunkle Schokolade aßen, und 1.317 Teilnehmern, die selten oder gar keine Schokolade naschten. Während der Untersuchung wurden von allen Teilnehmern Blutproben genommen und auf das so genannte C-reaktive Protein (CRP) getestet. Dieses Eiweißmolekül wird vom Körper als Reaktion auf chronische oder akute Entzündungen gebildet.

Die Teilnehmer, die rund eine halbe Tafel dunkle Schokolade pro Woche aßen (entspricht ca. 6,7 Gramm pro Tag), hatten laut den Wissenschaftlern einen auffällig niedrigen CRP-Werte. Bei mehr oder weniger Schokolade verschwand der positive Effekt. Die positive Wirkung von Schokolade auf das Herz war zudem unabhängig von anderen Essgewohnheiten.

Schokolade naschen mit gutem Gewissen

Der Grund für die positiven Auswirkungen von Schokolade auf das Herz liegt nach Angaben der Forscher im Kakao. Denn der enthält bestimmte Antioxidantien, besonders so genannte Flavonoide und andere Polyphenole. Diese Antioxidantien machen die aggressiven freien Radikale unschädlich, die bei Entzündungsreaktionen entstehen. Damit schützt der Kakao die Organe im Körper.

Man muss also kein schlechtes Gewissen haben, wenn man sich jeden Tag zwei kleine Stücke dunkle Schokolade gönnt. Denn schließlich tut man ja nur seinem Herz etwas Gutes.

Bildnachweis: Agnes / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: