Hautkrebs

Heimliche Gefahr Hautkrebs – die häufigste Krebsart bleibt oft lange unentdeckt

Heimliche Gefahr Hautkrebs – die häufigste Krebsart bleibt oft lange unentdeckt

Lesezeit: 2 Minuten Hautkrebs – nicht erst seit dem Ozonloch hat die Bedeutung dieser Krebsform enorm zugenommen. Tatsächlich ist Hautkrebs heute der weltweit am häufigsten vorkommende Krebs. Die Tendenz ist weiterhin steigend und oft genug endet eine Erkrankung tödlich, weil nicht schnell genug eine Therapie eingeleitet wird. Hauptkrebsvorsorge ist ein wichtiger Baustein der allgemeinen Gesundheitsvorsorge ab 35 Jahren.

Die Untersuchung im Detail – was passiert beim Hautkrebs-Screening?

Die Untersuchung im Detail – was passiert beim Hautkrebs-Screening?

Lesezeit: 2 Minuten „Bitte machen Sie sich frei“ – wer zum Hautkrebs-Screening geht, muss Haut zeigen. Das liegt in der Natur der Früherkennungsuntersuchung. Jeder Quadratzentimeter Haut muss begutachtet werden, um auch kleinste Hautveränderungen aufzuspüren. Für den Patienten lohnt die Teilnahme: Je früher ein möglicher Hautkrebs entdeckt und behandelt wird, desto besser stehen die Chancen für eine vollständige Heilung.

Die richtige Wahl ist wichtig: Spezialisierte Ärzte machen Hautkrebs-Screening

Die richtige Wahl ist wichtig: Spezialisierte Ärzte machen Hautkrebs-Screening

Lesezeit: 2 Minuten Nahezu 100 Prozent – so hoch ist die Heilungsrate bei einem frühzeitig erkannten Hautkrebs. Eine regelmäßige Früherkennungsuntersuchung alle zwei Jahre ist deshalb mehr als empfehlenswert. Die Qualität des Hautkrebs-Screenings steht und fällt aber mit der Erfahrung und Routine des begutachtenden Arztes. Hier lohnt sich die Suche nach einem qualifizierten und erfahrenen Spezialisten.