Homöopathie

Hier erfahren Sie alles über Homöopathie, die sanfte Medizin:
Homöopathische Mittel und deren Anwendungsbereiche, Neues aus der Tierhomöopathie und viele weitere homöopathische Themen.
Fordern Sie jetzt unsere kostenlosen Gesundheitsinformationen per E-Mail an und Sie erhalten täglich die neuesten Erkenntnisse aus den Bereichen Homöopathie und Naturheilkunde.

Neue Beiträge zum Thema Homöopathie

Wenn Sie eine Erkältung ganz plötzlich befällt, nach dem Sie kaltem Wind ausgesetzt waren, das Fieber nach ganz kurzer Zeit heftig ausbricht und Sie unruhig und ängstlich sind, könnte das homöopathische Mittel Aconit Ihnen schnell Linderung verschaffen.

Die Homöopathie basiert auf der Ähnlichkeitsregel: Ähnliches mit ähnlichem heilen. An gesunden Menschen erprobte Arzneimittel werden dabei gegen Erkrankungen eingesetzt, die dieselben Symptome wie beim gesunden Menschen aufweisen.

Der erste Besuch bei einem homöopathisch arbeitenden Arzt oder Heilpraktiker kann bis zu drei Stunden dauern. Planen Sie also genügend Zeit ein. Wie Sie sich sonst noch auf diesen Termin vorbereiten können, lesen Sie in diesem Artikel.

Jedes Jahr kommt die Frage des Impfens von Kindern auf den Praxistagesplan. Hierbei möchten sich Eltern von Säuglingen beim Heilpraktiker oder Naturheilkundler beraten lassen. So kann man mit dem richtigen Einsatz der biochemischen Mineralsalze nach Dr. med. W. H. Schüßler das Risiko der Impffolgen reduzieren bzw. ausschalten.

Medizinisch wird eine Bindehauentzündung als Konjuktivitis bezeichnet. Diese Entzündung der Augen kann akut aber auch chronisch bei Pferden auftreten. In beiden Stadien können Sie die Heilung mit Homöopathie unterstützen. Ich zeige Ihnen hier, zu welche Mitteln Sie greifen sollten.

Warzen sind Wucherungen der Epidermis, also der oberen Hautschicht. Sie können an allen Körperstellen auftreten und können für den Hund sehr unangenehm werden, wenn sie an Stellen wachsen, wo sie unter ständiger Reibung blutend aufplatzen. Die richtigen Schüßlersalze können hier Abhilfe schaffen.

Es kommt im Leben eines Menschen immer wieder vor, dass in gewissen Stresssituationen Unruhezustände und Ängste auftreten können. Mit den richtigen homöopathischen Arzneimitteln können diese psychischen Dysfunktionen gut behandelt werden.

Man bezeichnet eine Nasenschleimhautentzündung auch als Rhinitis, die sowohl infektiös als auch nicht-infektiös in Erscheinung treten kann. Mit dem Einsatz der richtigen homöopathischen Arzneimittel können Sie sich selbst gut behandeln und die akute Phase nicht zu einer chronischen werden lassen.

Wenn Sie sich auch eine glatte und straffe Haut wünschen, sollten Sie auf die Wirkung von Schüßler-Salzen setzen. Die durch den Arzt Dr. Wilhelm Heinrich Schüßler bekannten biochemischen Mineralsalze, unterstützen die Regeneration Ihrer Haut und sorgt für mehr Feuchtigkeit. Ihre Haut wird so glatt, straff und jugendlich.

Es kommt bei unseren Tieren bei verschiedenen Haltungsfehlern zu Verhaltensstörungen, die sich mit dem jeweiligen Homöopathika gut behandeln lassen. So können Verhaltensstörungen wie Bellwut, Angst, Trennungsängste, Angstbeißen, Platzangst und andere „ausgeheilt“ werden.