Homöopathie für Hunde

Homöopathie für Hunde - Herzinsuffizienz beim Hund

Homöopathie für Hunde – Herzinsuffizienz beim Hund

Lesezeit: 2 Minuten Egal ob großer oder kleiner Hund, es leiden mittlerweile immer mehr Hunde an Herzerkrankungen: Wie wissenschaftlich festgestellt wurde mittlerweile schon jeder zehnte Hund - mit steigender Tendenz. Herzerkrankungen können erworben oder angeboren sein und gehören auf jeden Fall in tierärztliche Behandlung, können aber mit homöopathischen Mitteln begleitend behandelt werden. Das gilt auch für Herzinsuffizienz bei Hunden.

Hunde mit Blasenschwäche oder Inkontinenz: Homöopathie hilft

Hunde mit Blasenschwäche oder Inkontinenz: Homöopathie hilft

Lesezeit: 2 Minuten Blasenschwäche oder Inkontinenz beim Hund kann eine starke Belastung für den Alltag sein. Wenn der Hund das Wasser nicht halten kann, möchte er seinen Menschen nicht ärgern. Nun, selbst einem gesunden Hund kann einmal ein Missgeschick passieren. Wenn das häufiger vorkommt, kann auch eine Erkrankung die Ursache sein. Homöopathisch kann dem Hund auch bei diesem Problem geholfen werden.

Verstauchungen bei Hunden homöopathisch behandeln

Verstauchungen bei Hunden homöopathisch behandeln

Lesezeit: 1 Minute Auch Hunde können sich Verstauchungen zuziehen. Ungestümes Toben mit einem Hundekumpel oder eine Flucht vor einem anderen Hund kann dazu führen, dass der Hund sich vertritt. Plötzlich humpelt er und zeigt Schmerzen in der verstauchten Region. Ein Anschwellen des betroffenen Körperteils deutet dann auf eine Verstauchung hin. Homöopathisch kann dem Hund meist schnell geholfen werden.

Natrium sulfuricum: Homöopathische Mittel für Hunde

Natrium sulfuricum: Homöopathische Mittel für Hunde

Lesezeit: 2 Minuten Das homöopathische Mittel Natrium sulfuricum ist für Hunde weniger bekannt. Es wird bei Erkrankungen der Atmungsorgane (Bronchien und Nase), bei Bindehautkatarrh, bei Drüsenschwellungen oder Knötchen unter der Haut, die Warzenähnlich erscheinen, bei Erkrankungen des Bewegungsapparates und sogar bei Durchfall mit Blähungen eingesetzt.

Hunde und Silvester: Die Angst vor Knallern homöopathisch behandeln

Hunde und Silvester: Die Angst vor Knallern homöopathisch behandeln

Lesezeit: 2 Minuten Viele Hunde verbringen Silvester aus Angst vor Knallern unterm Bett oder zitternd in einer Ecke. Der Rutsch ins neue Jahr ist nicht mehr fern und damit steigert sich auch die Angst und Nervosität vieler Hundebesitzer, weil sie genau wissen, wie Ihr Hund unter der Geräuschkulisse leidet. Mit der Tierhomöopathie und der Tierpsychologie können Sie Ihrem Hund helfen, diese Zeit besser zu überstehen.

Rhus toxicodendron bei Erkrankungen der Bewegungsorgane beim Hund

Rhus toxicodendron bei Erkrankungen der Bewegungsorgane beim Hund

Lesezeit: 1 Minute Dieses Mittel mit dem schwer zu merkenden Namen des Giftsumachs wirkt besonders günstig auf die Bewegungsorgane und kann dem Hund bei Entzündungen der Gelenke, der Sehnen und Bänder, bei Rheuma, Verrenkungen und Zerrungen oder Hüftbeschwerden hilfreich zur Seite stehen. Wo oft nur Schmerzmittel weiterhelfen, kann Rhus toxicodendron vielleicht helfen, diese zu reduzieren.

Homöopathie bei Muskelrheuma beim Hund einsetzen

Homöopathie bei Muskelrheuma beim Hund einsetzen

Lesezeit: 2 Minuten Überwiegend ältere Hunde, aber auch jüngere, erkranken an Muskelrheuma. Es kann am Hals, im Nacken und am unteren Rücken auftreten. Tritt das Rheuma in der Lendengegend auf, kann er sogar gelähmt sein, bis der Anfall vorüber ist. Die Homöopathie hält diverse Mittel bereit, die bei dieser Erkrankung eingesetzt werden können.

Allergien durch Flohbisse beim Hund homöopathisch behandeln

Allergien durch Flohbisse beim Hund homöopathisch behandeln

Lesezeit: 2 Minuten Wenn der Hund Allergien gegen Flohbisse, tierisches Eiweiß oder Kontaktallergien aufweist, können diese oft nur schwer behandelt werden. Einige Allergien kann man durch Futterumstellungen beeinflussen, aber viele andere leider nur schwer. Besonders Kontaktallergien sind oft schwierig zu behandeln, wenn man den Auslöser nicht ständig vom Hund ferngehalten kann. erfahren Sie hier, wie Sie Flohbisse homöopathisch behandeln.

Nutzen Sie Graphites für Hunde mit Magen- und Darmerkrankungen

Nutzen Sie Graphites für Hunde mit Magen- und Darmerkrankungen

Lesezeit: 2 Minuten Immer hungrige Hunde, die übergewichtig sind, passen gut in das Arzneimittelbild Graphites. Somit kann es ihnen bei Erkrankungen im Magen- und Darmbereich, wie Koliken, Magendruck durch Blähungen und hartem Stuhlgang, helfen. Graphites kann beim Hund ebenso wie jedes andere homöopathische Mittel natürlich auch Erkrankungen, die mit der Haut in Bezug stehen, positiv beeinflussen.

Homöopathie für Hunde: Bindehautentzündung – Konjunktivitis

Homöopathie für Hunde: Bindehautentzündung – Konjunktivitis

Lesezeit: 2 Minuten Homöopathie für Hunde: Ursachen einer Bindehautentzündung können u. a. Staub, Zugluft, Allergien, Infektionen der Bindehaut oder auch Verletzungen sein. Die Bindehautentzündung äußert sich dann oft mit eitrigem Ausfluss, ständigem Reiben wegen des Juckreizes an den Augen oder einer Schwellung der Lider. Die Tierhomöopathie bietet einige Mittel, die dem Hund hierbei Linderung verschaffen können.

Mit Homöopathie Zahnstein beim Hund vorbeugend behandeln

Mit Homöopathie Zahnstein beim Hund vorbeugend behandeln

Lesezeit: 1 Minute Zahnstein ist auch für Hunde ein Problem, da er für Zahnfleischentzündungen sorgen kann. Diese können für lockere Zähne sorgen durch die Bakterien eindringen und die Zähne kariös werden lassen. Durch homöopathische Mittel kann die Zusammensetzung des Speichels, der für eine vermehrte Zahnsteinbildung verantwortlich ist, verändert werden.

Entlastung im Alter für den Hund

Entlastung im Alter für den Hund

Lesezeit: 1 Minute Der alte Hund benötigt unsere ganz besondere Aufmerksamkeit, denn seine Immunabwehr ist beeinträchtigt, wodurch er anfälliger gegenüber Krankheiten sein kann. Er benötigt mehr Schlaf und leidet häufig unter hormonellen Umstellungen. Herz und Nieren lassen in der Leistung nach und benötigen Entlastung. Bei all diesen Problemen kann ihn die Homöopathie unterstützen!

Erbrechen beim Hund – Homöopathie hilft

Erbrechen beim Hund – Homöopathie hilft

Lesezeit: 1 Minute Erbrechen ist für den Hund ebenso unangenehm wie für uns. Tritt Erbrechen nur einmalig auf, kann ein harmloser Auslöser der Grund sein, muss der Hund allerdings ununterbrochen erbrechen, sollte man unbedingt den Tierarzt hinzuziehen. Die Homöopathie hilft in leichten Fällen dabei, Übelkeit und Brechreiz zu beheben und kann auch unterstützend eingesetzt werden.

Angst beim Hund mit Homöopathie lösen

Angst beim Hund mit Homöopathie lösen

Lesezeit: 2 Minuten Jedes Individuum kann Angst entwickeln so auch unsere Hunde. Angst gehört zwar zum Lernprozess hinzu, kann aber bei einer Entartung auch viele Probleme im Alltag des Hundes und seines Menschen schaffen. Mit homöopathischen Mitteln lassen sich diverse Ängste gut beeinflussen.

Homöopathie für Hunde: Epilepsie beim Hund

Homöopathie für Hunde: Epilepsie beim Hund

Lesezeit: 2 Minuten Auch hier kann Homöopathie für Hunde helfen: Epilepsie ist heute noch weitgehend unerforscht. Oft werden die Anfälle mit veterinärmedizinischen Mitteln nur unterdrückt und lösen viele Nebenwirkungen aus. Es sollte immer abgewogen werden, ob diese Nebenwirkungen zu tolerieren sind oder sie den Hund zusätzlich gefährden. Die Tierhomöopathie bietet homöopathische Mittel, die dem Hund helfen können.

Angst beim Hund homöopathisch regulieren

Angst beim Hund homöopathisch regulieren

Lesezeit: 2 Minuten Ängstliche Hunde haben häufig nicht gelernt mit bestimmten Umweltreizen zurechtzukommen oder ihnen fehlt ein Rudelpartner, der ihnen die Sicherheit gibt, mit Dingen oder Situationen, die ihm Angst bereiten, umzugehen. Dabei können homöopathische Mittel dem Hund helfen, sich entspannter zu verhalten.

Reiseübelkeit bei Hunden behandeln

Reiseübelkeit bei Hunden behandeln

Lesezeit: 2 Minuten Häufig haben Hunde arge Probleme mit der Autofahrt oder der Reise mit dem Schiff. Ihnen wird übel und sie erbrechen. Oft beginnt dies bereits beim Einsteigen ins Auto, bedingt durch die Erwartungsängste, die sich leider schnell aufbauen. Mit homöopathischen Mitteln können Sie Ihrem Hund helfen.

Homöopathie für Hunde – Behandlungsmöglichkeiten bei Lebererkrankungen

Homöopathie für Hunde – Behandlungsmöglichkeiten bei Lebererkrankungen

Lesezeit: 1 Minute Neben der Haut sind auch die Leber und die Nieren für die Entgiftung im Körper des Hundes zuständig. Wenn bei diesen Organen eine Schädigung auftritt, kann der Organismus nicht mehr genügend Schadstoffe entsorgen und wird sich beim Versagen der Organe selbst vergiften. Deswegen ist es sehr wichtig diese Organe zu schonen und auch homöopathisch zu entgiften.

Mit Homöopathie helfen, wenn der Hund alles frisst

Mit Homöopathie helfen, wenn der Hund alles frisst

Lesezeit: 2 Minuten Warum fressen Hunde Sand oder Kieselsteine, lecken an Kalk oder Zement, Papier, Holz, Gras oder für den Besitzer meist die schlimmste Entartung, Kot? In vielen Fällen handelt es sich dabei um Stoffwechselstörungen oder Wurmbefall, aber auch Ernährungsfehler können der Auslöser sein. Homöopathische Mittel können bei Stoffwechselerkrankungen meist schnell helfen.

Bedeutung von Farbe und Konsistenz von Durchfall bei Hunden

Bedeutung von Farbe und Konsistenz von Durchfall bei Hunden

Lesezeit: 2 Minuten Oft kann man schon an der Konsistenz und der Farbe des Durchfalls von Hunden erkennen, welche Erkrankung der Hund aufweisen könnte. Darum ist die Kenntnis der Farbe und der Konsistenz für den Tierhomöopathen sehr wichtig. Homöopathische Mittel werden anhand von Symptomen ausgewählt von denen man wenigstens eine Handvoll vorweisen sollte. Lesen Sie, was Sie aus dem Hunde-Durchfall schließen können.