Homöopathie Praxistipps

Homöopathie für Hunde – Herzinsuffizienz beim Hund2 min read

Reading Time: 2 minutes Egal ob großer oder kleiner Hund, es leiden mittlerweile immer mehr Hunde an Herzerkrankungen: Wie wissenschaftlich festgestellt wurde mittlerweile schon jeder zehnte Hund - mit steigender Tendenz. Herzerkrankungen können erworben oder angeboren sein und gehören auf jeden Fall in tierärztliche Behandlung, können aber mit homöopathischen Mitteln begleitend behandelt werden. Das gilt auch für Herzinsuffizienz bei Hunden.

2 min Lesezeit
Homöopathie für Hunde - Herzinsuffizienz beim Hund

Homöopathie für Hunde – Herzinsuffizienz beim Hund2 min read

Reading Time: 2 minutes

Herzinsuffizienz beim Hund

Wenn eine Herzklappe nicht mehr richtig schließt, muss das Herz Hochleistungsarbeit leisten. Es schlägt schneller als sonst und versucht den Mangel dadurch wieder auszugleichen. Dennoch gelingt es nur einige Zeit, die fehlerhafte Herzklappe damit auszugleichen. Das Herz kann das Blut nicht mehr richtig befördern und durch zurückgestautes Wasser in der Lunge wird der Atmungsvorgang des Hundes behindert.

Es folgen neben Kurzatmigkeit auch Leistungsschwäche und Hustenanfälle, die nach Aufregung oder vermehrter Belastung auftreten. Der Hund will nicht mehr laufen, liegt nur noch faul herum oder ist morgens sehr unruhig, was wohl durch die Atemnot entsteht. Tritt eines dieser Anzeichen oder sogar mehrere davon auf, muss der Hund dem Tierarzt vorgestellt werden, denn es ist damit zu rechnen dass eine der Herzklappen nicht mehr richtig arbeitet.

Der Tierarzt kann ein EKG oder eine Ultraschalluntersuchung vornehmen oder eine Röntgenaufnahme von Lunge und Herz anfertigen, um den Zustand von Herz und Wassereinlagerungen in der Lunge beurteilen zu können. Wenn die Herzklappe nicht mehr dicht schließt, fließt das Blut nicht in die Richtung, in die es fließen müsste und verursacht durch das Zurückströmen in den Lungenkreislauf die vorgenannten Symptome.

Eine Herzerkrankung kann angeboren oder durch eine Infektion erworben werden, darum ist es wichtig, kranke Zähne behandeln zu lassen, damit keine Eiterherde im Körper bestehen, die das Herz eventuell später schädigen könnten. Die Homöopathie kann neben der unterstützenden Funktion bei einer Herzschwäche auch zur Entwässerung der Lunge beitragen.

Homöopathie für Hunde – Herzinsuffizienz homöopathisch unterstützen

Einige homöopathische Mittel können bei Herzerkrankungen unterstützend zur Schulmedizin eingesetzt werden. Sprechen Sie jedoch immer mit dem Tierarzt die Therapie ab, damit er die Einstellung der Herzmedikamente oder der Diuretika (Entwässerungsmittel) anpassen und überprüfen kann.

Crategus ist eines der besten Herzpflegemittel überhaupt. Gerade ältere Tiere profitieren von seinem Einsatz, da es das Herz leistungsstark erhält. Dementsprechend kann es auch bei einer Herzerkrankung hilfreich eingesetzt werden.
Laurocerasus kann zur Entwässerung unterstützend gegeben werden und wird eingesetzt wenn die Schleimhäute dunkel sind.
Ein schneller Puls und geschädigte Herzklappen benötigen oft Spongia, wenn die Atemfrequenz erhöht und die körperliche Belastbarkeit vermindert ist.
Naja und Digitalis sind ebenfalls homöopathische Mittel die angezeigt sein können bei Herzklappenerkrankungen.

Bildnachweis: gamelover / stock.adobe.com