Homöopathie Praxistipps

Reiseübelkeit bei Hunden behandeln

Lesezeit: 2 Minuten Häufig haben Hunde arge Probleme mit der Autofahrt oder der Reise mit dem Schiff. Ihnen wird übel und sie erbrechen. Oft beginnt dies bereits beim Einsteigen ins Auto, bedingt durch die Erwartungsängste, die sich leider schnell aufbauen. Mit homöopathischen Mitteln können Sie Ihrem Hund helfen.

2 min Lesezeit
Reiseübelkeit bei Hunden behandeln

Reiseübelkeit bei Hunden behandeln

Lesezeit: 2 Minuten

Günstig ist es, mit dem Hund immer vorab das Autofahrten zu trainieren, damit er sich an das Schaukeln und Wackeln gewöhnen kann. Vielen Hunden wird durch das ständige Schwanken schlecht oder sie kommen mit den vorbeifliegenden Bildern nicht zurecht.

Trainieren kann man mit dem Hund zuerst im stehenden Auto, um ihm die Angst vor dem Schaukeln zu nehmen. Das geschieht immer nur in kurzen Intervallen. Nachdem er diese Intervalle ertragen kann, ohne dass ihm übel wird, kann das Auto kurze Zeit später gestartet und wieder ausgestellt werden.

Hat er sich an das Geräusch gewöhnt und zeigt auch hier keine Angst mehr, kann man es wagen, die ersten Meter zu fahren. Nur wenn ihm hierbei nicht wieder übel wird oder er Angst zeigt, kann die nächste Strecke länger gefahren werden. Diese Desensibilisierung ist wichtig, damit alte Ängste, die eventuell auch Übelkeit auslösen könnten, ausgeschaltet werden.

Es ist zudem wichtig, das Auto für den Hund in der warmen Jahreszeit so zu gestalten, dass er sich wohlfühlen kann. Ist eine Klimaanlage vorhanden, wird ihm die gut temperierte Luft im Auto helfen sich zu entspannen. Ist keine Klimaanlage im Auto, können kalte, nasse Tücher über den Hund gelegt werden oder Kühlakkus – in Tücher eingewickelt unter ein Tuch unter ihn gelegt – für Kühlung sorgen.

Eine ausreichende Belüftung im Auto ist wichtig, damit der Hund keine Kreislaufprobleme bekommt, durch die ihm vielleicht auch wieder übel wird. Hat er bereits solche Erfahrungen machen müssen, kann die Übelkeit schon eintreten, wenn er Angst vor dieser Situation hat.

Weit geöffnete Fenster sind, wenn ein Hund mitfährt, ein Muss im Auto, damit er ausreichend Sauerstoff bekommt und der Fahrtwind sich im Fell verfangen kann, wodurch er Kühlung erhält. Da Hunde nur an den Pfoten Schweißdrüsen besitzen, kann der Hund seine Körpertemperatur nicht anders regulieren als durch kühle Luft im Fell.

Homöopathische Mittel für reisekranke Hunde

Homöopathische Mittel können Ihrem Hund helfen, sich während der Autofahrt besser zu fühlen. Wenn der Hund während der Autofahrt versucht zu stehen und die Übelkeit nach der Fahrt noch anhält, sollte Coccolus D 30, bereits 2-3 Tage vor der Fahrt 1 x täglich verabreicht, ihm helfen.

Hunde, denen frische Luft hilft,sich nach der Fahrt schnell wieder zu erholen, brauchen meist Tabacum D 30, 1 x täglich und bei Petroleum wird die Übelkeit durch Bewegung sehr verschlimmert. Mittel gegen Erbrechen wie Nux vomica, Ipecacuanha oder Pulsatilla können ebenso eingesetzt werden, wenn das Erbrechen bereits besteht.

Bildnachweis: bernardbodo / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: