Homöopathie für Hunde

Nierenentzündung beim Hund homöopathisch behandeln

Lesezeit: 2 Minuten So können Sie eine Nierenentzündung beim Hund bemerken: Plötzlich trinkt der Hund sehr viel Wasser und muss häufig urinieren oder die Harnmengen verringern sich, bis gar kein Urin mehr abgesetzt werden kann. Sollten diese Anzeichen auftreten, muss der Grund dafür ermittelt werden, denn häufig sind akute oder chronische Nierenerkrankungen bzw. Nierenentzündungen der Auslöser.

Verstopfte Analdrüsen bei Hund und Katze natürlich behandeln

Lesezeit: < 1 Minute An verstopften Analdrüsen leiden Hunde und Katzen häufig durch Bewegungsmangel. Auch das Futterangebot führt oft dazu, dass die Drüse nicht auf natürlichem Wege entleert werden kann. Die Tiere sind zu beleibt und die Drüsen gut in Fett verpackt. Ein natürliches Entleeren ist somit nicht mehr möglich. Zum Abschluss bleibt dann oft nur der Weg zum Tierarzt, um die Drüsen schmerzhaft ausdrücken zu lassen. Diese Schmerzen kann man dem Tier ersparen, wenn man vorbeugt durch natürliche Heilmittel, die u. a. auch aus der Homöopathie kommen.