Arbeit & Beruf

Cybermobbing? Bei uns nicht!

Cybermobbing? Bei uns nicht!

Lesezeit: 2 Minuten Sicherheit in der Schule betrifft auch den Umgang mit virtuellen Medien, denn mit dem Nutzen ist auch der Missbrauch in die Pausenhöfe eingezogen. Cyber-Mobbing hat viele Gesichter: Zum Beispiel werden blamable Foto eines Mitschülers bei Facebook veröffentlicht oder beleidigende SMS auf das Handy eines Mitschülers geschickt. So wird mit modernen Medien gemobbt oder bloßgestellt.

Wie Arbeitgeber ein gutes Arbeitszeugnis häufig relativieren

Wie Arbeitgeber ein gutes Arbeitszeugnis häufig relativieren

Lesezeit: 2 Minuten 80 Prozent aller Arbeitszeugnisse in Deutschland werden mit der Note "Gut" ausgestellt. Nach Auffassung des Berliner Arbeitsgerichts haben Arbeitnehmer sogar einen Anspruch darauf. Wenn Arbeitgeber auf der sicheren Seite sein möchten, werden sie dem Arbeitnehmer also ein gutes Arbeitszeugnis ausstellen. Doch sie können Techniken einsetzen, um ein solches zu relativieren.

Tipps gegen Nervosität vor Ihrem wichtigen Termin

Tipps gegen Nervosität vor Ihrem wichtigen Termin

Lesezeit: 1 Minute Nervosität im Berufsleben kommt sehr häufig vor. Schlimm wird es meist, wenn ein wichtiger geschäftlicher Termin oder eine Präsentation ansteht. Wenn Sie zum Beispiel eine Präsentation vor einem Kunden halten und ganz klar im Kopf sein müssen, sollten Sie Ruhe bewahren und keine Nervosität oder das berüchtigte Lampenfieber zeigen. Nutzen Sie die folgenden Tipps, um sich vor dem wichtigen Termin dennoch ein wenig entspannen, Ihre Gedanken zu sammeln und Nervosität erst gar nicht aufkommen zu lassen.

Unbedingt im Ausland vermeiden! Die peinlichsten Anglizismen

Unbedingt im Ausland vermeiden! Die peinlichsten Anglizismen

Lesezeit: 2 Minuten Viele Anglizismen haben Einzug in unseren sprachlichen Alltag gehalten. Das Handy, das Public Viewing, der Body Bag und viele mehr sind nicht mehr wegzudenken. Doch Achtung: Viele dieser Begriffe meinen im Englischen etwas anderes. Und dann kann es – beispielsweise im Urlaub oder auf Geschäftsreise – für Sie schnell schwer peinlich werden. Lesen Sie hier die Liste der peinlichsten Anglizismen.

Arbeitgeber Bundeswehr: Wie werde ich Unteroffizier?

Arbeitgeber Bundeswehr: Wie werde ich Unteroffizier?

Lesezeit: 2 Minuten Mit dem Strukturwandel innerhalb der Bundeswehr wandelte sich auch das Bild des Unteroffiziers. Fehlender Nachwuchs wie auch der Wandel des Auftrags der Bundeswehr im Allgemeinen machten es erforderlich, den Zugang zur Laufbahn der Unteroffiziere zu vereinfachen. Lesen Sie hier, welche Stationen Sie bei der Ausbildung zum Unteroffizier durchlaufen.

Religionsunterricht: Eine zeitgemäße Form finden

Religionsunterricht: Eine zeitgemäße Form finden

Lesezeit: 1 Minute Im Grundschulbereich wird zurzeit in vielen Bundesländern bereits ökumenischer Religionsunterricht erteilt. Die Erfahrungen hiermit werden als durchaus positiv bewertet. Daneben belegen empirische Studien zum interreligiösen Unterricht zudem Erfahrungen im konfessionsübergreifenden Unterricht. Somit existieren bereits Alternativen zum konfessionsgebundenen Religionsunterricht und wissenschaftliche Untersuchungen hierzu.

Gestaltungsempfehlungen für die Online-Bewerbung per E-Mail

Gestaltungsempfehlungen für die Online-Bewerbung per E-Mail

Lesezeit: 2 Minuten Die Online-Bewerbung setzt sich immer mehr durch. Entweder in Form der E-Mail-Bewerbung oder über Online-Formulare auf den Homepages der Unternehmen. Hier werden jetzt Gestaltungsempfehlungen für die Bewerbung per E-Mail gegeben. Worauf muss ich achten? Welche Fehler sollte ich vermeiden? In welchem Datei-Format sende ich idealerweise meine Bewerbung per E-Mail an den potenziellen Arbeitgeber?

Wenn im Meeting das Handy klingelt

Wenn im Meeting das Handy klingelt

Lesezeit: 1 Minute Sie haben ein wichtiges Meeting und das Handy klingelt? So verhalten Sie sich einwandfrei! Grundsätzlich gilt: Handy aus während einer Gesprächsführung. Sollten Sie dazu einmal nicht in der Lage sein, weil Sie noch auf einen wichtigen Anruf warten, helfen Ihnen diese Regeln weiter:

So schreiben Sie eine Bewerbung nach DIN 5008

So schreiben Sie eine Bewerbung nach DIN 5008

Lesezeit: 2 Minuten Wer sich um eine Ausbildungsstelle oder einen neuen Arbeitsplatz bemüht, sollte sich bei seinem Bewerbungsschreiben Mühe geben: denn schon mit dem Erscheinungsbild der Bewerbung erweckt man bei den Vorgesetzten einen ersten Eindruck. Und dieser sollte positiv sein, damit man nicht auf dem Stapel "abgelehnt" landet. Wie sieht aber die richtige Bewerbung nach DIN 5008 aus?

Bei Arbeitslosigkeit den Mut behalten

Bei Arbeitslosigkeit den Mut behalten

Lesezeit: 2 Minuten Aus der Arbeitslosigkeit heraus einen neuen Job zu suchen ist besonders herausfordernd. Der Stress, der dadurch entsteht keine Arbeit zu haben, beeinflusst die Stellensuche negativ. Die richtige Einstellung zurückzugewinnen ist nicht einfach, aber es kann gelingen. Lesen Sie, wie Sie positiven Einfluss auf Ihre Stellensuche nehmen.

Berufliche Fortbildung und wirtschaftliche Selbstständigkeit für schwerbehinderte Menschen

Berufliche Fortbildung und wirtschaftliche Selbstständigkeit für schwerbehinderte Menschen

Lesezeit: 1 Minute Oftmals sind aufgrund von Behinderung besondere Fortbildungen notwendig und die betroffenen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer können nicht an allgemeinen Fortbildungen teilnehmen. Es gibt neue Entwicklungen im Beruf und bei der Arbeit, beispielweise neue Computerprogramme oder neue Maschinen. Um diese neuen Entwicklungen für die Arbeit nutzen zu können, sind geeignete Fortbildungen besonders wichtig. Die gesetzlichen Grundlagen für diese Leistungen finden Sie in §185 Abs.3 Nr. 1 e) SGB IX und in § 24 SchwbAV.

Wie Sie mit unerlaubten Fragen im Vorstellungsgespräch umgehen

Wie Sie mit unerlaubten Fragen im Vorstellungsgespräch umgehen

Lesezeit: 2 Minuten Immer wieder werden Bewerbern im Vorstellungsgespräch unerlaubte Fragen gestellt. Zum Beispiel wird eine jüngere Frau zu ihrer Familienplanung befragt oder es erfolgt gleich die direkte Frage, ob sie schwanger sei. Wie reagieren Sie am besten darauf? Welche Gesprächssituation sollten Sie besser vermeiden und wie sieht die rechtliche Situation in diesem Zusammenhang aus?

Wie Sie erfolgreich die Probezeit überstehen

Wie Sie erfolgreich die Probezeit überstehen

Lesezeit: 2 Minuten Wenn Mitarbeiter gerade den Arbeitsvertrag unterschrieben haben, müssen Sie erneut zittern: Nun kommt es darauf an, die Probezeit erfolgreich zu überstehen. Diese nimmt man besser nicht auf die leichte Schulter, denn rund jeder dritte Mitarbeiter übersteht die ersten Monate nach Schätzungen von Experten nicht. Es gibt gewisse Regeln, die Einsteiger beachten sollten.

So führen Sie ein konstruktives Kritikgespräch mit Ihren Mitarbeitern

So führen Sie ein konstruktives Kritikgespräch mit Ihren Mitarbeitern

Lesezeit: 2 Minuten "Was Du nicht willst, das man Dir tu, das füg' auch keinem anderen zu!" Für ein Kritikgespräch übersetzt heißt das ganz einfach: "Kritisiere immer so, wie Du selbst kritisiert werden möchtest!" Mit diesem Vorsatz haben Sie die Basis für ein konstruktives Kritikgespräch mit Ihren Mitarbeitern gelegt. Lesen Sie hier, mit welchen Tipps Sie das Gespräch erfolgreich zu Ende führen.

So präsentieren Sie Ihre schriftliche Bewerbung

So präsentieren Sie Ihre schriftliche Bewerbung

Lesezeit: 2 Minuten Viele Bewerber sind unsicher, wie Sie Ihre schriftliche Bewerbung präsentieren sollen. Dabei stellen sie sich folgende Fragen: Welches Papier soll ich auswählen? Welche Bewerbungsmappe? Gerade hier ist das Angebot groß. Für welche Farbe soll ich mich entscheiden? Welchen Briefumschlag nehme ich? Mit verstärktem Rücken oder ohne, weiß oder braun?

Die Entschuldigung-Falle: Sie können sich nicht selbst entschuldigen!

Die Entschuldigung-Falle: Sie können sich nicht selbst entschuldigen!

Lesezeit: 2 Minuten Zuletzt tappten Christoph Daum und Jenny Elvers-Elbertzhagen in die Entschuldigung-Falle! "Ich habe mich entschuldigt. Damit ist die Sache gut!" Nein, ist sie nicht. Denn diese häufig gebrauchte Wendung zeigt schlechten Sprachstil. Die Entschuldigung gewährt immer derjenige, in dessen Schuld der Schuld-Verursacher steht. Lesen Sie hier, wie Sie stilvoll mit der Entschuldigung umgehen!

Empfehlungen zum Aufbau eines Bewerbungsanschreibens

Empfehlungen zum Aufbau eines Bewerbungsanschreibens

Lesezeit: 2 Minuten Viele Bewerber tun sich mit der Gestaltung eines Bewerbungsanschreibens schwer. Es gibt viele Möglichkeiten, ein Anschreiben aufzubauen, da hier nichts normiert ist, sondern jedem Bewerber selbst überlassen ist, wie er diese Aufgabe angeht. Im Folgenden wird eine sinnvolle und bewährte Grundstruktur erläutert, an der Sie sich orientieren können. Trotzdem ist immer auch Ihre Kreativität gefragt.

Bereiten Sie Ihre Gespräche immer schriftlich vor

Bereiten Sie Ihre Gespräche immer schriftlich vor

Lesezeit: 1 Minute Mit wem oder wann führen Sie Gespräche? Im privaten Bereich mit der Partnerin oder dem Partner, mit Ihren Kindern, mit Familienangehörigen, mit Freunden, im Verein, in einer ehrenamtlichen Tätigkeit, beim Einkaufen, mit dem Arzt oder einer Behörde? Warum es von Vorteil ist, diese Gespräche schriftlich vorzubereiten, erfahren Sie hier.