Arbeit & Beruf Businesstipps

Nutzen Sie das Potenzial der dritten Seite Ihrer Bewerbung

Lesezeit: 2 Minuten Neben dem Bewerbungsanschreiben und dem Lebenslauf kann eine sogenannte "Seite 3" mit der Überschrift "Was Sie noch über mich wissen sollten..." Bestandteil einer schriftlichen Bewerbung sein. Doch viele Bewerber kennen oder nutzen nicht das Chancenpotenzial, das diese zusätzliche dritte Seite in der Bewerbung bietet. Worum geht es genau?

2 min Lesezeit
Nutzen Sie das Potenzial der dritten Seite Ihrer Bewerbung

Nutzen Sie das Potenzial der dritten Seite Ihrer Bewerbung

Lesezeit: 2 Minuten

Erhöhen Sie die Chancen Ihrer schriftlichen Bewerbung dadurch, dass Sie eine gut gemachte „Seite 3“ hinzufügen, die zusätzliche Informationen zu Ihrer Person, Motivation oder dem, was Sie besonders gut können, also Ihrer Kompetenz, enthält. Hier können Sie zusätzliche Informationen zum Anschreiben geben und genau das ist Sinn und Zweck der dritten Seite der Bewerbung.

Zur Überschrift der „Seite 3“

Die Überschrift dieser zusätzlichen dritten Seite Ihrer Bewerbung kann beispielsweise lauten:

  • Was Sie noch über mich wissen sollten
  • Was mir noch wichtig ist
  • Warum ich mich bei genau Ihnen bewerbe
  • Was mich motiviert, immer mein Bestes zu geben
  • Was unterscheidet mich von anderen?

Natürlich können Sie sich auch selbst eine griffige Überschrift ausdenken. Das wäre sogar am besten.

Wie lang sollte Ihre dritte Seite in der Bewerbung sein?

Ihre  „Seite 3“ sollte eine Länge von ca. 7-15 Zeilen aufweisen und ich empfehle Ihnen eine Unterschrift mit Ort und aktuellem Tagesdatum am besten mit blauer Tinte.

Zum Aufbau der dritten Bewerbungsseite

Hier geht es um die Frage, was Ihre Argumente, Ihre Aussagen und Ihre Botschaft sind, die Sie dem Leser über sich mitteilen wollen, um eine Einladung zum Vorstellungsgespräch – dem erklärten Ziel der schriftlichen Bewerbung – zu erhalten.

Zum Inhalt einer „Seite 3“

Es kommen Aussagen zu Ihrer Person, Kompetenz und Motivation infrage, die über das Anschreiben hinausgehen und Sie aus der Masse der Bewerber hervorheben. Bitte geben Sie aber nicht zu viele Informationen: Das könnte sich schlimmstenfalls sogar negativ auswirken. Und vermeiden Sie plumpe Selbstbeweihräucherung nach dem Motto: Ich bin der Beste, Größte oder Schönste.

Fragen Sie sich vielmehr: Was ist das für eine Firma, um was für eine Stelle geht es und wie kann ich dieser Firma einen besonderen Nutzen bieten. Über welche Berufserfahrungen verfüge ich, die mich besonders für diese Firma und diese Stelle qualifizieren? Wenn Sie so vorgehen, sind Sie auf der richtigen Spur.

Fazit

Die dritte Seite in der Bewerbung hebt Sie, wenn diese gut gemacht ist, von der Masse der Bewerber ab. Viele Bewerber sind schon damit überfordert, ein vernünftiges Anschreiben zu formulieren und erst recht bei einer zusätzlichen Seite. Nicht jeder kann sich gut schriftlich ausdrücken. Und hier liegt Ihre Chance: Nutzen Sie die „Seite 3“ und heben Sie sich von der Masse der Bewerbungen ab. Ihre zusätzlichen Zeilen werden bestimmt – trotz allen Zeitdrucks in den Personalabteilungen – gelesen. Diese erhöhen Ihre Chancen auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch enorm.

Fügen Sie also Ihrer nächsten Bewerbung eine „Seite 3“ hinzu! Und viel Erfolg bei Ihren Bewerbungen!

Bildnachweis: Djordje Radosevic / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: