Arbeit & Beruf Businesstipps

Tipps gegen Nervosität vor Ihrem wichtigen Termin

Lesezeit: < 1 Minute Nervosität im Berufsleben kommt sehr häufig vor. Schlimm wird es meist, wenn ein wichtiger geschäftlicher Termin oder eine Präsentation ansteht. Wenn Sie zum Beispiel eine Präsentation vor einem Kunden halten und ganz klar im Kopf sein müssen, sollten Sie Ruhe bewahren und keine Nervosität oder das berüchtigte Lampenfieber zeigen. Nutzen Sie die folgenden Tipps, um sich vor dem wichtigen Termin dennoch ein wenig entspannen, Ihre Gedanken zu sammeln und Nervosität erst gar nicht aufkommen zu lassen.

< 1 min Lesezeit
Tipps gegen Nervosität vor Ihrem wichtigen Termin

Tipps gegen Nervosität vor Ihrem wichtigen Termin

Lesezeit: < 1 Minute

120 Minuten vor dem Termin

Entspannung ist angesagt! Kampf der Nervosität. Verlassen Sie Ihr Büro bzw. Ihren Arbeitsplatz. Gehen Sie ein wenig draußen an der frischen Luft spazieren. Das wird Sie auf andere Gedanken bringen und die Nervosität klein halten.

30 Minuten vor dem Termin

Überlegen Sie kurz und erinnern Sie sich: In welcher Situation in der Vergangenheit waren Sie besonders gut und zeigten keinerlei Nervosität? Holen Sie sich so viele Einzelheiten wie möglich zurück. Überlegen Sie, was Sie gesehen, gehört, gefühlt, gerochen oder vielleicht geschmeckt haben. Diese Sinneswahrnehmungen werden Sie vor einer aufkommenden Nervosität beim Termin befreien.

3 Minuten vor dem Termin

Ihre Präsentation haben Sie sicherlich schon in den Tagen und Wochen zuvor getestet. Jetzt noch einmal das Manuskript durchzugehen, macht Sie nur unruhig und fördert die Nervosität. Reden Sie lieber mit Ihrem Kunden. Ziel sollte es sein, dass man Sie gleich als sympathische Person einordnet. Sie gehen mit einem gekonnten Smalltalk auf Ihre Kunden ein und bauen so bei sich selbst Nervosität ab.

Unmittelbar vor dem Termin

Stehen Sie zunächst ohne Worte auf und lächeln Sie! Schauen Sie in die Runde und suchen Sie sich zwei oder drei Gesichter aus, die Ihnen sympathisch sind und zu denen Sie abwechselnd sprechen wollen. Zum Beispiel eines links, eines rechts und vielleicht noch eines in der Mitte. Beginnen Sie dann mit Ihrem ersten Satz. Diesen sollten Sie auswendig gelernt haben. Dann gehen Sie über zu Ihrem Manuskript bzw. Vorlagen und sprechen (sich) frei – ganz ohne Nervosität bei Ihrem Termin.

Bildnachweis: gzorgz / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: