Teilzeitkräfte

So setzen Sie Abiturienten clever ein

Viele Abiturienten nutzen die Zeit nach dem Abi, um sich ein paar Euro mit einem Aushilfsjob zu verdienen. In der betrieblichen Lohnabrechnung sollten Sie aber bei der Abrechnung von solchen Schulentlassenen ein paar wichtige sozialversicherungsrechtliche Aspekte bedenken, um bei der nächsten Betriebsprüfung gewappnet zu sein.

Auch Minijobber bekommen Erholungsurlaub

Jetzt beginnt wieder die Urlaubszeit. Das bedeutet in vielen Betrieben, dass auch die Minijobber jetzt ihren Erholungsurlaub antreten. Aber haben Minijobber überhaupt einen Anspruch auf Urlaub? Wieviel Urlaubstage haben die Minijobber eigentlich? Diese Fragen beantworte ich Ihnen in dem folgenden Artikel.

Grenzüberschreitung? – Schwankende Entgelte bei Minijobbern

Durch flexiblen Einsatz der Minijobber kommt es immer wieder zu einem Überschreiten der 450-€-Grenze. Das führt aber nicht immer zur Versicherungspflicht, wenn Sie einige Spielregeln beachten. Denn entscheidend ist die Einhaltung der 450-€-Grenze mit dem regelmäßigen (durchschnittlichen) Entgelt. Wird die Grenze die Jahresgrenze eingehalten, ist ein gelegentliches Überschreiten kein Problem.

So erhalten Ihre Minijobber weiterhin brutto für netto

Die Minijob-Zentrale präsentierte vor einigen Tagen neue Zahlen zur Rentenversicherungspflicht von Minijobbern. Danach führten im Jahr 2013 21,2 Prozent der Minijobber im gewerblichen Bereich eigene Rentenversicherungsbeiträge ab. Wenn Ihre 450-€-Kräfte brutto für netto arbeiten möchten, brauchen Sie in den Entgeltunterlagen lediglich einen Befreiungsantrag.

Beachten Sie den Mindestbeitrag bei Minijobbern

Alle Minijobber, die Sie einstellen, sind seit der Minijobreform grundsätzlich rentenversicherungspflichtig. Das heißt, Sie müssen bei der Lohnabrechnung darauf achten, dass Sie auch vom Arbeitnehmer Rentenversicherungsbeiträge einbehalten. Verdient der Minijobber unterhalb einer Mindestbemessungsgrundlage, wird es kompliziert. Lesen Sie hier, wie Sie diesen Fallstrick umschiffen.

Das müssen Sie bei Entgelten für Vereinssportler beachten

Wenn Sie in einem Verein tätig sind, dann ist es sicher auch Ihnen schon untergekommen, dass ein Sportler Zuwendungen vom Verein erhält. Hier stellt sich die Frage, ob es sich dabei nicht eventuell schon um ein Beschäftigungsverhältnis im Sinne der Sozialversicherung handelt. Die Spitzenverbände der Sozialversicherung haben sich in einem Besprechungsergebnis zu diesem Thema geäußert.

So berechnen Sie den Urlaub von Minijobbern

Immer wieder taucht im Zusammenhang mit der Urlaubsplanung bei Minijobbern die Frage auf, ob ein Minijobber überhaupt Anspruch auf Urlaub hat und falls ja, wie viel Urlaub ihm zusteht. Die Antwort ist ganz einfach: Auch Minijobber haben Urlaubsansprüche und sind wie alle anderen Arbeitnehmer zu behandeln.

So berechnen Sie das Gleitzonenentgelt

Bereits seit einigen Jahren gibt es für Arbeitnehmer in einer bestimmten Entgeltregion eine besondere Beitragsberechnung, nämlich die Gleitzonenberechnung. Hierbei ist das tatsächliche Entgelt des Arbeitnehmers mittels einer mehr oder minder komplizierten Formel in eine reduzierte beitragspflichtige Einnahme zu wandeln. Dies hört sich komplizierter an als es ist. Wie Sie das Gleitzonenentgelt berechnen, lesen Sie hier.

Minijobs werden ab 2012 teurer

Der Minijob ist ein beliebtes Beschäftigungsverhältnis bei Arbeitgebern und Arbeitnehmern. Denn aus betrieblicher Sicht sind die Minijobber als Aushilfen sehr gut für Auftragsspitzen einzusetzen oder als Aushilfen, wenn die Tätigkeit eine Vollzeitstelle nicht rechtfertigt. Arbeitnehmer reizt am Minijob oft die Möglichkeit, Brutto für Netto zu arbeiten.

Teilzeit: Mit diesen Argumenten überzeugen Sie Ihren Chef

Der Wunsch nach einem Teilzeitarbeitsverhältnis stößt nicht immer auf offene Ohren beim Chef. Mit den richtigen Argumenten können Sie Ihrem Wunsch aber Nachdruck verleihen und zu einem Ergebnis kommen, das beide Seiten zufriedenstellt. Um gut argumentieren zu können, sollten Sie auch die Gründe kennen, die ein Teilzeitarbeitsverhältnis für das Unternehmen interessant machen.