Businesstipps Personal

So erhalten Ihre Minijobber weiterhin brutto für netto

Lesezeit: < 1 Minute Die Minijob-Zentrale präsentierte vor einigen Tagen neue Zahlen zur Rentenversicherungspflicht von Minijobbern. Danach führten im Jahr 2013 21,2 Prozent der Minijobber im gewerblichen Bereich eigene Rentenversicherungsbeiträge ab. Wenn Ihre 450-€-Kräfte brutto für netto arbeiten möchten, brauchen Sie in den Entgeltunterlagen lediglich einen Befreiungsantrag.

< 1 min Lesezeit

So erhalten Ihre Minijobber weiterhin brutto für netto

Lesezeit: < 1 Minute

Waren es im Jahr 2012 – nach dem alten Rechtsstand – nur rund 5 Prozent der Minijobber, die bereit waren eigene Rentenversicherungsbeiträge an die Minijob-Zentrale zu zahlen, so sind es 2013 – nach der Minijobreform – über 20 Prozent. Erstaunlicherweise gilt diese Zahl auch für die in Privathaushalten beschäftigten Minijobber (19,7 Prozent).

Verwunderlich an diesen Zahlen ist die Tatsache, dass es die Möglichkeit der Rentenversicherungsbeiträge für die Minijobber bereits vorher gab. Warum wurde die Möglichkeit denn früher nur von jedem 20. Minijobber genutzt?

Die neue Rechtslage unterstellt ab Beschäftigungsbeginn Rentenversicherungspflicht im Minijob. Nur wenn ein Befreiungsantrag vom Beschäftigten gestellt wird, kommt es zu einer Befreiung von der Rentenversicherungspflicht.

Ob Ihr Minijobber sich von der Rentenversicherungspflicht befreien lassen will, kann er natürlich nur selbst entscheiden.

Mein Tipp: Wenn Ihr Minijobber hier zweifelt, soll er sich an eine Rentenberatungsstelle der Deutschen Rentenversicherung wenden. Diese können eine genaue Auskunft erteilen. Dann kann der Minijobber auch eine fundierte Entscheidung treffen.

So hoch ist der Eigenanteil zur Rentenversicherung

Der Eigenanteil für Ihre Minijobber zur Rentenversicherung beträgt 3,9 Prozent vom beitragspflichtigen Arbeitsentgelt, bzw. 13,9 Prozent.

Entgelt

Eigenanteil 3,9 %
(gewerblicher Bereich)

Eigenanteil 13,9
(Privathaushalt)

450 €

17,55 €

62,55 €

400 €

15,60 €

55,60 €

350 €

13,65 €

48,65 €

300 €

11,70 €

41,70 €

250 €

9,75 €

34,75 €

200 €

7,80 €

27,80 €

Mindestentgeltgrenze beachten bei Rentenversicherungspflicht

Bei Minijobbern mit einem monatlichen Entgelt von nicht mehr als 175 €, die rentenversicherungspflichtig sind, erhöht sich der Eigenanteil. Denn hier sind die Rentenversicherungsbeiträge stets von 175 € zu berechnen (vor 1.1.2013: 155 €).

Hier finden Sie mehr Informationen zur Mindestbemessungsgrundlage.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: