Online-PR

Die Top 10 der vergessenen Inhalte im Online Marketing

Die Top 10 der vergessenen Inhalte im Online Marketing

Lesezeit: 3 Minuten Die größte Herausforderung im Content Marketing ist die Kreation von geeigneten Inhalten. Dabei liegt wertvoller Content in Form von vergessenen Inhalten fast in jedem Unternehmen brach, mit dem Sie Suchergebnisse verbessern können und so mehr Nutzer erreichen. Sie werden staunen, was in den Top 10 der vergessenen Inhalte an Schätzen auf Sie wartet!

Warum Video Marketing entscheidend für Ihren Unternehmenserfolg sein kann

Lesezeit: 2 Minuten Video Marketing – brauche ich das überhaupt? Viele Unternehmen stellen sich diese Frage. Die Antwort lautet in den meisten Fällen: Wenn du erfolgreich sein möchtest, ja! Erfolgreicher Vertrieb, markengerechte Unternehmenskommunikation, zielführende Leadgenerierung, Steigerung der Markenbekanntheit – Video-Marketing kann all diese Marketingziele effektiv unterstützen.

5 Tipps für Bilder im Corporate Blog

Lesezeit: 2 Minuten Blogautoren wissen: Ein gutes Bild bringt deutlich mehr Leser auf eine Internetseite. Es fällt oft stärker ins Auge als die Überschrift. Verlinkungen in sozialen Netzwerken nutzen das sogenannte "Artikelbild" als Vorschau. Sie wissen aber auch, wie schwer es ist, immer das passende Bild zur Hand zu haben.

Lernen Sie die Mythen der Suchmaschinenoptimierung kennen

Lesezeit: 2 Minuten Der Kampf um vordere Plätze bei Suchmaschinen hat einen ganzen Berufszweig hervorgebracht. SEO-Berater optimieren Internetseiten so, dass möglichst viele Google-Treffer erzielt werden. Dabei haben sich in den letzten anderthalb Jahrzehnten eine ganze Reihe falscher Annahmen verfestigt: Die Mythen der Suchmaschinenoptimierung. Fallen Sie nicht darauf rein!

Wie der Hashtag (#) die PR beeinflusst

Lesezeit: 2 Minuten Der Kurznachrichtendienst Twitter hat ihn eingeführt, Google Plus hat ihn übernommen und in den USA ist er sogar zum Wort des Jahres 2012 gekürt worden: Der Hashtag. Als #Aufschrei macht er gerade in Deutschland Schlagzeilen im Zusammenhang mit einer öffentlichen Debatte um Sexismus.

Übersetzung von Webseiten: Beachten Sie die Nachteile

Lesezeit: 2 Minuten Wer sich international im Internet präsentiert, tut das nicht zum Selbstzweck. Doch Unternehmen mit mehrsprachigen Webseiten stellen zunehmend häufiger fest, dass sie aus dem Ausland kaum Zugriffe über Suchmaschinen haben. Trotz sorgfältiger Übersetzung der Webseite und eines großen Programmieraufwandes erscheinen die eigenen Seiten kaum in den Suchmaschinen anderer Länder.

Messen Sie den Erfolg Ihrer Online-PR ohne „ROI“

Lesezeit: 2 Minuten Wann ist eine Webseite erfolgreich? Diese Frage stellen sich Marketing- und PR-Fachleute jeden Tag. Die Suche nach geeigneten Kennzahlen und Messgrößen ist schwierig. Woran das liegt und wie Sie sich im Dschungel der Internet-Analyse-Tools zurechtfinden, beschreibt dieser Beitrag. Denn auch ohne ROI (Return on Investment) können Sie den Erfolg Ihrer Online-PR prüfen.

Warum Corporate Blogger früh aufstehen müssen

Lesezeit: 2 Minuten Wer einen Corporate Blog betreibt, wird die Vorteile bereits kennen. Die zeitgemäße Form der Online-Präsentation einer Marke oder eines Unternehmens zahlt sich aus. Nutzer und Suchmaschinen wie Google mögen Blogs. Wann ist die beste Zeit, um einen neuen Artikel im Blog zu veröffentlichen? An welchen Wochentagen und Stunden erreicht man die größte Aufmerksamkeit?

Nutzen Sie Ihre Bedienungsanleitung für bessere Suchergebnisse in Google

Lesezeit: 1 Minute Eine vordere Position in Suchergebnissen von Google und anderen Suchmaschinen lässt sich nur über relevante Inhalte erzielen. Darüber habe ich schon oft gesprochen. Viele Unternehmen tun sich aber schwer, digitale Inhalte bereit zu stellen. Sie übersehen dabei oft, dass es im Unternehmen schon reichlich Content gibt, wie z. B. Ihre Bedienungsanleitung. Erfahren Sie hier mehr.

Checkliste: Pflichtenheft für eine neue Webseite

Lesezeit: 2 Minuten Das Pflichtenheft steht am Beginn eines jeden Projektes im Online-Marketing. Es beschreibt, was bei der Erstellung einer Webseite oder beim Web-Relaunch geleistet werden soll. Es beschreibt die Aufgaben der an der Webseite beteiligten Dienstleister. Die Checkliste "Pflichtenheft" ist gleichzeitig eine Art Gliederung, die Sie für Ihre Online-PR übernehmen können.

Kundendienst via Twitter organisieren

Lesezeit: 2 Minuten Twitter in der Unternehmenskommunikation ist kein Selbstzweck. Es geht darum, einen eigenen Nutzen und einen Nutzen für Kunden aus diesem Social Media-Kanal zu generieren. Geradezu ideal ist Twitter dank seines schnellen und einfachen Einsatzes für den Kundendienst. Aber Vorsicht! Jeder Tweet geht um die Welt!

Internet-Traffic mit Twitter generieren

Lesezeit: 2 Minuten Twitter ist neben Facebook eines der bekanntesten sozialen Netzwerke im Internet. Auch wenn die Zahl der Nutzer nicht einmal 10 Prozent der von Facebook beträgt, hat Twitter eine hohe Relevanz in der Unternehmenskommunikation. Was können Sie tun, um Ihren Traffic bei Twitter zu steigern? Welche Anwendungsmöglichkeiten haben Sie für PR und Marketing?

Knowledge-Management mit Twitter verbessern

Lesezeit: 2 Minuten Eine wichtige Aufgabe in der Unternehmenskommunikation ist das Knowledge-Management. Immer mehr Unternehmen erkennen die Chancen von Social Media und organisieren Wissensdatenbanken mit Social Media. Wikis, Corporate Blogs oder geschlossene Gruppen bei XING, LinkedIn oder Facebook sind bereits weitverbreitet. Wussten Sie, dass Ihnen auch Twitter dabei helfen kann?

Die 5 wichtigsten Anforderungen an mobile Webseiten

Lesezeit: 1 Minute Die mobile Nutzung des Internets ist ein Trend, der sich bereits seit einigen Jahren abzeichnet. Reichte es bislang noch aus, eine Webseite für alle Lebenslagen zu betreiben, stehen Sie heute vor der Herausforderung, sich stärker an die Nutzungsbedingungen anzupassen. Internet auf Smartphones stellt ganz eigene Anforderungen an Technik und Design eines Internetauftritts.

Social Media: Was Sie über Datenschutz und Persönlichkeitsrechte wissen sollten

Lesezeit: 2 Minuten Datenschutz und Persönlichkeitsrechte sind vielleicht der heikelste Bereich in Social Media. Allein die Verwendung des "Gefällt mir"-Buttons von Facebook hat zu einer datenschutzrechtlichen Debatte geführt. Die zunehmende Transparenz von Nutzerdaten für Marketingaktivitäten steht im Widerspruch zu den berechtigten Schutzinteressen der Vebraucher. Wie gehen Sie damit um?

Social Media und das Arbeitsrecht

Lesezeit: 2 Minuten Social Media in der Unternehmenskommunikation können zum Fall für das Arbeitsgericht werden. Zum Beispiel dann, wenn einem Mitarbeiter wegen einer Äußerung bei Facebook gekündigt wurde. Deshalb müssen Social-Media-Aktivitäten auch arbeitsrechtliche Aspekte erwägen.

Die 6 wichtigsten Rechtsgebiete in Social Media

Lesezeit: 3 Minuten Social Media stellen Unternehmen vor große Herausforderungen bei der rechtlichen Bewertung. Wie groß ist das Risiko von Abmahnungen, Wettbewerbsverstößen, Rechtsstreiten im Urheberrecht, arbeitsrechtlichen Auseinandersetzungen und anderen juristischen Problemen? Die kurze Antwort: Je mehr Sie darüber wissen, desto kleiner das Risiko.