Businesstipps Unternehmen

So vermeiden Sie zu hohe Preise für Content-Management-Systeme

Lesezeit: < 1 Minute Im Online-Marketing sind Unternehmen meist auf externe Dienstleister, also Agenturen für Online-Marketing, Webdesigner und Programmierer angewiesen. Dadurch können Probleme entstehen, die Sie zu fortlaufend hohen Ausgaben zwingen. Wie Sie Kosten für Content Management sparen können, erfahren Sie in diesem Artikel.

< 1 min Lesezeit

So vermeiden Sie zu hohe Preise für Content-Management-Systeme

Lesezeit: < 1 Minute

Zu einer Webseite gehört nach heutigem Standard ein Content Management System (CMS), mit dem Kunden die Inhalte Ihrer Internetseiten selbst hochladen können. Wie erkennen Sie diese Kostenfalle in der Online-PR? 

Keine Webseite mehr ohne CMS

In den neunziger Jahren wurden Webseiten noch in reinem HTML-Code programmiert. Das funktioniert auch heute noch. Allerdings sind die Pflege der Inhalte und ein dynamischer Internetauftritt für Sie nebenbei schlichtweg unmöglich.

Fragen Sie einen Programmierer, der Ihnen die Webseite "günstig" anbietet, ob ein CMS installiert wird und ob Ihre Mitarbeiter darauf geschult werden. Beispiele sind Joomla, Typo 3 oder WordPress, die zum Teil sogar als kostenlose Open Source Programme verfügbar sind. 

Webseiten in reinem HTML (oder/und Javascript) können von Ihnen nicht allein administriert werden. Schon bei der kleinsten Änderung brauchen Sie erneut externe Hilfe und lösen somit weitere Kosten aus.

Vorsicht bei Homebrew-CMS

Ein Content-Management-System ist Software, die auf dem Server installiert wird. Sie ermöglicht es auch für Laien in der Datenbank (mySQL) Änderungen vorzunehmen, deren Inhalte mit Hilfe sogenannter Templates (Seiten) und deren Design (CSS) dargestellt werden. Vor allem größere PR-Agenturen haben erkannt, dass sie ihre Kunden mit eigenen CMS-Lösungen gut an sich binden können. Sie haben dadurch gleich mehrere Risiken: 

  • Kosten für Lizenzen und Updates trotz Verfügbarkeit freier Lösungen.
  • Fehlende IT-Sicherheit, denn ein oder zwei Programmierer in einer Agentur können niemals alle aktuellen Risiken im Internet kennen, schon gar nicht ausschließen. 
  • Das Ausfallrisiko ist hoch. Denn wenn die Agentur strauchelt, ist Ihr Webprojekt vollständig in Gefahr.
  • Erschwerter Wechsel bei Beendigung des Agentur-Vertrags. Die Übernahme einer Webseite aus einem unbekannten Content Management System heraus ist schwierig und teuer.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: