Bewerbungsgespräche führen

Bewerbungsgespräche führen

Lesezeit: 1 Minute Jeder Unternehmer auf Personalsuche muss sich zwangsläufig mit dem Thema Bewerbungsgespräche auseinander setzen. Informieren Sie sich im folgenden Artikel über die Vorbereitung eines Bewerbungsgespräches, wie z. B die Zeitplanung oder die Informationen die Bewerber von Ihrem Unternehmen wissen wollen.

Marketing: Der gesamte Prozess des Verkaufs

Marketing: Der gesamte Prozess des Verkaufs

Lesezeit: 1 Minute Marketing umfasst den gesamten Prozess des Verkaufs, von der Preisgestaltung über die Wahl der geeigneten Werbemaßnahmen, der Verkaufsförderung bis hin zum tatsächlichen Verkauf der Produkte oder Dienstleistungen. Es gibt unterschiedlichste Methoden zur Vermarktung von Produkten oder Dienstleistungen.

Personal: Mitarbeiter für Ihr Unternehmen

Personal: Mitarbeiter für Ihr Unternehmen

Lesezeit: 1 Minute Je größer ein Unternehmen wird, desto mehr Mitarbeiter werden gebraucht. Doch wer Personal beschäftigt, übernimmt Verantwortung. Die Personalsuche, die Einarbeitung und die Kontrolle der Mitarbeiter sind zeitintensiv. Außerdem sind Angestellte teuer – die Fixkosten steigen und auch der Verwaltungsaufwand. Andererseits sorgen gute Mitarbeiter für mehr Umsatz, unterstützen Sie bei der Arbeit und bringen dem Unternehmen zusätzliches Know-how.

Die Suche nach guten Geschäftsideen

Lesezeit: 1 Minute Nicht jede Geschäftsidee wird mit Erfolg gekrönt. Deshalb sollten Sie bevor Sie die Geschäftsidee umsetzen und ihr eigenes Unternehmen gründen einige Punkte beachten: Besteht für Ihre angebotenen Produkte oder Dienstleistungen eine ausreichende Nachfrage? Weitere wichtige beachtenswerte Aspekte erfahren Sie im nachstehenden Artikel.

Personalsuche

Lesezeit: 2 Minuten Für die Personalsuche eines Unternehmens kommen verschiedene Wege in Betracht. Es kommt jedoch auf die gewünschte Qualifikation der zu vergebenden Stelle an. Im nachstehenden Artikel können Sie sich informieren, welche Möglichkeiten der Personalsuche es gibt - und welche für Ihr Unternehmen sinnvoll ist.

Das Geschäftskonto

Lesezeit: 1 Minute Wenn Sie als Existenzgründer ein Geschäftskonto eröffnen, benötigen die Banken Informationen über ihr Unternehmen. Sie sollten daher eine Kopie ihres Businessplans beim Erstgespräch mitnehmen. Lesen Sie im nachstehenden Artikel welche Unterschiede es bei der Verfügbarkeit des Geschäftskontos gibt, z.B. zwischen einer Einzelunternehmung zu einer Personengesellschaft.

Fixkosten niedrig halten

Lesezeit: 1 Minute Jedes Unternehmen hat Fixkosten, z. B. Miete, Material, Personal etc. Wenn die Ausgaben höher als die Einnahmen sind können Sie auf dem schnellsten Weg reagieren, wenn Sie die Fixkosten verringern. Informieren Sie sich im nachstehenden Artikel wie Sie Fixkosten niedrig halten und diese auf den Prüfstand stellen.

Exportgeschäft für kleine Unternehmen

Lesezeit: 1 Minute Das Engagement im Exportgeschäft verlangt eine gründliche Marktforschung und sorgfältige und vorausschauende Planung. Besteht bei Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung außerhalb von Deutschland eine große Nachfrage? Lesen Sie im nachfolgenden Artikel, was Sie dann beachten müssen und ob Ihr Unternehmen für das Exportgeschäft geeignet ist.

Ausstellungen und Messen

Lesezeit: 1 Minute Auf Messen und Ausstellungen stellen Sie neben Ihrem Unternehmen Ihre Produkte oder Dienstleistungen vor. Für eine erfolgreiche Teilnahme an einer Messe oder Ausstellung sollten Sie im Voraus festlegen, welchen Zweck Sie verfolgen und auf welchen Messen Sie auftreten wollen. Was Sie noch beachten sollten, z. B. die richtige Wahl des Standplatzes und andere wichtige Details, erfahren Sie im nachstehenden Artikel.

Fehler im Zusammenhang mit Anzeigen

Lesezeit: 1 Minute Viele Jungunternehmer schalten eine Anzeige in einer Publikation, bevor sie überhaupt herausgefunden haben, ob das jeweilige Medium den Zielmarkt erreicht. Bevor Sie eine Anzeige schalten, sollten Sie einige Punkte beachten, um Fehler im Zusammenhang mit Anzeigen auszuschließen. Informieren Sie sich im nachstehenden Artikel, so dass Sie Zeit und Kosten sparen.

Werbung: Unterschiedliche Werbemittel für Gründer

Lesezeit: 1 Minute Ohne Werbung hat niemand Kenntnis von ihren Dienstleistungen oder Produkten. Um die Aufmerksamkeit auf ihr Unternehmen zu ziehen, gibt es verschiedene Werbemittel. Wie Sie ihre Werbung richtig einsetzen und was die Aufgabe und Ziele einer erfolgreichen Werbung sind erfahren Sie im nachstehenden Artikel.

Verkaufsförderung von Kleinunternehmen

Lesezeit: 1 Minute Verkaufsförderung richtet sich unmittelbar und direkt an den Kunden. Kleinunternehmen müssen verkaufsfördernde Maßnahmen durchführen, um am Markt gegen ihre Mitbewerber bestehen zu können. Im nachfolgenden Artikel erhalten Sie Informationen über die Bandbreite der verkaufsfördernden Maßnahmen.

Konzeption einer Anzeige

Lesezeit: 1 Minute Versuchen Sie für ihre Anzeige herauszufinden, welche Lesergruppe Ihre Produkte und Dienstleistungen kaufen soll. Im nachstehenden Artikel erhalten Sie Tipps zur ansprechenden Gestaltung einer Anzeige und wichtige Regeln.

Suche nach Gewerberäumen

Lesezeit: 1 Minute Für die Suche nach Gewerberäumen müssen Sie zum Verkauf stehende oder zu vermietete Gewerberäume finden. Nehmen Sie sich ausreichend Zeit bei der Findung von geeigneten Gewerberäumen. Informieren Sie sich im nachstehenden Artikel über die Möglichkeiten.

Schlüsselelemente der Preiskalkulation: Fixkosten und variable Kosten

Lesezeit: 1 Minute Bei der Preisgestaltung muss sich der künftige Unternehmer über die Kostenstruktur im Klaren sein. Für die Preiskalkulation sind die Kostenarten Fixkosten und variable Kosten relevant. Die Preise, die Sie verlangen, müssen kostendeckend sein und dabei Gewinn abwerfen. Bei einem Gewinn müssen daher mindestens Fixkosten und variable Kosten erwirtschaftet werden.

Ihre Preise haben Signalwirkung

Lesezeit: 1 Minute Die Schwierigkeit den richtigen Preis für ein Produkt oder einer Dienstleistung zu finden, besteht für Gründer darin, herauszufinden, wo die hohen und niedrigen Preise liegen. Als Existenzgründer muss man nicht automatisch günstiger sein als seine Mitbewerber. Der Kunde ist nicht nur am Preis interessiert. Denn auch ihm ist bekannt: Qualität hat seinen Preis.

Konkurrenten beobachten

Lesezeit: 1 Minute Existenzgründer sollten schon vor Gründung die Konkurrenten genau beobachten. Analysieren Sie die Schwächen und Stärken Ihrer Konkurrenten. Wie ist der Markt in dem Sie als Neugründer eindringen aufgeteilt? Locken Sie die Kunden der Konkurrenten zu sich oder weiten Sie den Markt aus? All diese und noch mehr Fragen, diese sich ein Existenzgründer stellen sollte, können Sie nachstehend lesen.

Die Gewerbeanmeldung: Welche Formalitäten muss ich einhalten?

Lesezeit: 1 Minute Welche Formalitäten Sie bei der Gewerbeanmeldung einhalten müssen und ob Sie überhaupt die Pflicht haben, Ihre Unternehmung beim Gewerbeamt anzumelden, hängt von vielen Faktoren ab. Informieren Sie sich im folgenden Text, ob Sie für Ihre zukünftige Unternehmung die Pflicht der Gewerbeanmeldung haben oder davon ausgenommen sind.

Kredite zur Geschäftsfinanzierung

Lesezeit: 1 Minute Viele Existenzgründer benötigen kurzfristige oder langfristige Kredite. Verschiedene Institutionen wie z. B. Bund oder die EU bietet hierbei durch staatlich geförderte Kredite Hilfe an. Durch die Verschärfung der gesetzlichen Richtlinien für die Vergabe von Krediten fordern die Geschäftskundenberater einige Informationen.

Selbständigkeit im Home Office

Lesezeit: 2 Minuten Für viele Existenzgründer ist aus Kostengründen ein Home Office eine Alternative zum angemieteten Büro. Bei der Entscheidung eines Home Office sollten Sie aber beachten, ob Ihre Wohnung überhaupt dafür geeignet ist. Auch der Raum in dem das Home Office entsteht, sollte sorgfältig ausgewählt werden. Sie müssen auch beachten, dass steuerliche und rechtliche Vorschriften zu klären sind.

Pressemeldung gestalten

Lesezeit: 1 Minute Gute Chancen auf eine Veröffentlichung Ihrer Pressemeldung haben Sie, wenn Sie Ihre Mitteilung so gestalten, dass Sie ohne größere Änderungen von der Presse abgedruckt werden kann. Dabei hat sich folgender 4-stufiger Aufbau nach klassischem Muster bewährt, den sie in diesem Artikel einsehen können.

Welche Steuern müssen Existenzgründer zahlen?

Lesezeit: 1 Minute Jeder Existenzgründer und jede Existenzgründerin erhält schon bald nach dem Start einen Fragebogen des Finanzamtes zur Anmeldung einer selbständigen Tätigkeit. Der Jungunternehmer, der sich erst jetzt mit dem Thema Steuern beschäftigt, hat womöglich schon steuerlich relevante und nur schwer korrigierbare Fakten geschaffen, z. B. durch die Wahl einer steuerlich ungünstigeren Rechtsform. Darum: Das Thema Steuern muss für Existenzgründer schon vor dem eigentlichen Unternehmensstart auf dem Themenplan stehen.

Existenzgründung als Franchise-Nehmer: Ja oder nein?

Lesezeit: 1 Minute Vorweg: Franchising ist kein System ohne Risiken, weder für Franchise-Geber, noch für Franchise-Nehmer. Die "Chemie“ zwischen den Partnern muss stimmen. Der Franchise-Vertrag muss fair sein und die Systemzentrale sollte über ausreichend Personal verfügen, um alle zugesagten Leistungen erfüllen zu können.

Welche Eigenschaften sollte ein Existenzgründer haben?

Lesezeit: 1 Minute Erstmalige Existenzgründer, die ein erfolgreiches Unternehmen im Markt platziert haben, sind gut ausgebildet. In der Regel überzeugen sie durch praxisorientiertes Auftreten. Dies ist Basis für den Erfolg, denn Unternehmertum hat in den wenigsten Fällen mit rein theoretischen Annahmen und Handeln zu tun.

Welche Fragen werden Gründerberatern häufig gestellt?

Lesezeit: 1 Minute Die meisten Existenzgründer benötigen eine Rundum-Orientierungshilfe, um ihr Gründungsvorhaben erfolgreich durchzustehen. Gründerberater werden daher meist mit sehr allgemeinen Fragen konfrontiert, z. B. "Wo bekomme ich Zuschüsse oder sonstige Darlehen her?“, „Lohnt sich das Vorhaben für mich?“, "Was muss ich beachten?“, "Wo melde ich mein Unternehmen an?“, "Wie darf ich meine Firma nennen?“, "Welche Rechtsform soll ich nehmen?“, "Ist mein Vorhaben genehmigungspflichtig?“

Recht für Existenzgründungen

Lesezeit: 1 Minute Auch Unternehmer, die ihr Gewerbe von zu Hause aus betreiben, unterliegen diversen rechtlichen Bestimmungen. Nachfolgende Informationen bieten erste Informationen, sind jedoch nicht als umfassende Rechtsberatung zu sehen.

Geschäftsidee umsetzen: Sind Sie bereit?

Lesezeit: 1 Minute Bevor Sie Ihre Geschäftsidee umsetzen, müssen Sie grundlegende Fragen beantwortet haben: Wollen Sie sich selbstständig machen? Können Sie sich selbstständig machen? Bevor Sie in die Selbstständigkeit starten, schließen Sie die Vorgründungsphase Ihrer Existenzgründung mit nachstehenden Maßnahmen ab.

Gründliche Vorbereitung für Ihre Existenzgründung

Lesezeit: 2 Minuten Wenn Sie sicher sind, dass die Selbstständigkeit das Richtige für Sie ist, gilt es zu entscheiden, wie sie ihr Unternehmen betreiben wollen. Dazu brauchen Sie Pläne, die das geplante Unternehmen sowohl in Worten als auch in Zahlen beschreiben. Diese helfen Ihnen, den Fortschritt Ihrer Firma zu planen und zu kontrollieren. Und potenziellen Geldgebern verkaufen Sie Ihre Geschäftsidee und überzeugen sie von dem Erfolg Ihres Unternehmens.

Vor der Selbstständigkeit: Recherche und Planung

Lesezeit: 2 Minuten Bereits lange bevor Sie den ersten Kunden haben, müssen Sie wichtige Entscheidungen bezüglich Ihrer Selbstständigkeit treffen. Der Schlüssel zum Aufbau einer intakten, lebensfähigen Firma ist die Kombination von gewissenhaften Recherchen und sorgfältiger, detaillierter Planung, die alle Gesichtspunkte des Unternehmens und der Existenzgründung in Betracht zieht.

Existenzgründung: Entscheidung Ja oder Nein?

Lesezeit: 2 Minuten Die Gründung einer eigenen Existenz, sei es ein Nebenerwerbsbetrieb oder ein großes Unternehmen, ist ein Schritt mit weit reichenden Folgen. Bevor Sie sich auf ein solches Abenteuer einlassen, müssen Sie genau hinterfragen, ob die Existenzgründung tatsächlich der richtige Weg für Sie ist. Es ist nicht jedermanns Sache, sein eigener Herr zu sein oder Verantwortung für Angestellte zu übernehmen. Dies ist jedoch wichtig für die Entscheidung: Existenzgründung ja oder nein?

Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit

Lesezeit: 1 Minute Allein die Arbeitslosigkeit oder der drohende Verlust des Arbeitsplatzes sind keine ausreichenden Motive für eine Erfolg versprechende Existenzgründung. Die Idee und der Antrieb, in die Selbständigkeit zu gehen, sollten schon früher entstanden sein. Als künftiger Existenzgründer sollten Sie schon an Ihrem alten Arbeitsplatz kreativ und eigenverantwortlich gearbeitet haben.

Gründungszuschuss für Existenzgründung aus Arbeitslosigkeit

Lesezeit: 1 Minute Gründungen aus der Arbeitslosigkeit können durch den Gründungszuschuss gefördert werden. Die Förderung wird bis zu 15 Monate gewährt. In den ersten neun Monaten nach ihrem Unternehmensstart erhalten Existenzgründer Leistungen in Höhe ihres individuellen monatlichen Arbeitslosengeldes und zusätzlich eine Monatspauschale von 300 Euro. Weitere sechs Monate wird die Pauschale von 300 Euro für die Existenzgründung aus Arbeitslosigkeit gewährt, wenn ihre hauptberuflichen unternehmerischen Aktivitäten nachgewiesen werden.

Acht Fehler bei der Existenzgründung

Lesezeit: 2 Minuten Auf dem Weg zum eigenen Unternehmen und auch nach der Eröffnung müssen Gründer mit jeder Menge Hindernisse rechnen. Jungunternehmer sollten sich darauf einstellen und sich über die verschiedenen Hürden und Fallstricke bei der Existenzgründung informieren, um ihnen rechtzeitig auszuweichen. Für Ihren erfolgreichen Startup sollten Sie folgende Fehler vermeiden, die nach einer Untersuchung der KfW-Mittelstandsbank bei einer gescheiterten Existenzgründung fast alle direkt oder indirekt mit der Gründer-Person in Verbindung.