Externe Kommunikation

So können Sie im Marketing die Handbremse lösen

So können Sie im Marketing die Handbremse lösen

Lesezeit: 1 Minute Marketingleiter und PR-Manager haben oft das Gefühl, ihre Ziele nicht zu erreichen. Nicht selten liegt das an falschen Annahmen über die Situation des Unternehmens, den Wettbewerb und die vorhandenen Ressourcen. Das lässt sich schneller ändern, als Sie vielleicht glauben: Lesen Sie hier, wie Sie sicher die Handbremse im Marketing lösen können.

Wie Sie als Unternehmer Gutes tun

Lesezeit: 2 Minuten In Deutschland sind viele Unternehmer immer noch sehr schüchtern, wenn es darum geht, öffentlichkeitswirksam Gutes zu tun. Dabei wäre es durchaus möglich, auf diesem Wege nicht nur den persönlichen Ruf, sondern auch das Image des Unternehmens zu verbessern.

So nutzen Sie die Jahreszahl 2013 für Ihre PR

Lesezeit: 1 Minute Der Zahl 13 wird wechselnd Glück und Unglück zugeschrieben. Von der 13. Fee im Märchen bis Freitag, den 13. ranken sich Geschichten, Mythen und Aberglaube um diese Zahl. Unter Spielern gilt sie als Glückszahl. Diese emotionale Verknüpfung können Sie sich nun ein ganzes Jahr lang in der Unternehmenskommunikation zunutze machen.

Pressemitteilung im Spätsommer – das interessiert die Medien jetzt!

Lesezeit: 2 Minuten Sie möchten mit Ihrer Praxis, Ihrer Apotheke oder Ähnlichem im Spätsommer in die lokalen Medien? Dann suchen Sie sich ein Gesundheitsthema, das zu der Jahreszeit aktuell ist. Ein Beispiel könnte sein: Insektenstiche im Spätsommer – Vorbeugung, Behandlung, Risiken. Hierzu entwickeln Sie ein Paket an Kommunikationsmitteln. Wie die Pressemitteilung gelingt, lesen Sie hier!

Fernsehen im Wartezimmer – Nutzen Sie die Wartezeit!

Lesezeit: 2 Minuten Auch bei der perfekten Terminplanung ist ein Wartezimmer wohl niemals ungenutzt. Mit Fernsehen im Wartezimmer können Sie die Wartezeit für Ihre Patienten/Kunden kurzweiliger gestalten und zudem über Angebote in Ihrer Praxis informieren. Auf diese Weise wissen die Patienten/Kunden schon bevor sie auf Sie als behandelnden Arzt treffen, welche zusätzlichen Leistungen in Ihrer Praxis zur Verfügung stehen.

IGeL-Leistungen am Pranger – so retten Sie Ihr Image!

Lesezeit: 2 Minuten Immer wieder werden IGeL-Leistungen und die Ärzteschaft, die diese anbietet, an den Pranger gestellt. Man kann das Gefühl haben, dass man in Deutschland nicht loskommen möchte von dem All-Inclusive-Denken im Gesundheitswesen. Doch für Sie ist die wichtigste Frage: Wie geht man mit den Vorwürfen rund um das IGeL-Thema um? Hier einige Tipps zum Schutz vor Vertrauensverlust der Patienten.

Warum Sie Ihre Patienten zum Vortrag einladen sollten!

Lesezeit: 2 Minuten Ja, warum denn nicht?! Sie sind der Experte/die Expertin und Ihre Patienten vertrauen Ihnen. Mediziner und Co. genießen, wenn auch weniger als noch vor einer Generation, hohes Ansehen in der Bevölkerung. Und die Menschen haben ein immer größeres Bedürfnis, sich in Gesundheitsfragen zu informieren. Sorgen Sie, in Ihrem eigenen Interesse dafür, dass dies nicht nur übers Internet geschieht! Stattdessen könnten Sie doch einen Vortrag für Ihre Patienten vorbereiten!

Patientenzeitschrift – So gelingt sie

Lesezeit: 1 Minute Patientenzeitschriften – das sind echte redaktionelle Zeitschriften zu Gesundheitsthemen, herausgegeben von Krankenhäusern und Co. Sie enthalten Informationen statt Werbung – und werden deshalb von den Lesern als besonders positiv bewertet. Aber: Können auch andere Anbieter im Gesundheitswesen, jenseits von großen Krankenhäusern, sich eine Patientenzeitschrift leisten? Ja. Lesen Sie hier wie!

PR-Kostenfallen: Corporate Design

Lesezeit: 2 Minuten Tappen Sie nicht in diese Kostenfalle! Die meisten Unternehmen legen Wert auf ein gepflegtes Äußeres - ein einheitliches Corporate Design. Wenn Sie nicht aufpassen wird die Gestaltung Ihres Außenauftritts jedoch schnell zur Kostenfalle. Wie kommt das und was ist zu tun?

Tappen Sie nicht in die Kostenfalle: Messe-Kosten

Lesezeit: 2 Minuten Tappen Sie nicht in die Kostenfalle: Messe-Kosten. Standmieten auf attraktiven Branchen- oder Publikumsmessen sind teuer. Die hohen Quadratmeterpreise werden oft durch weitere Kosten noch weiter nach oben getrieben. Dem können Sie kaum entgehen, weil Veranstalter lukrativer Messen kaum mit sich verhandeln lassen. Allerdings sollen Sie die Kosten genau planen!

Verkaufserfolg mit Social Media

Lesezeit: 2 Minuten Im Ergebnis erhoffen sich Unternehmen von Social Media steigende Umsätze. Das ist legitim. Gut beraten sind Sie in Marketing und Unternehmenskommunikation, wenn Sie sich nicht von vornherein auf den Verkaufserfolg stürzen. Das kann von den Nutzern schnell als lästig empfunden werden. Die Handlungspyramide zeigt, welche Schritte Sie gehen sollten.

Social Media: Was tun gegen Spammer und Trolle?

Lesezeit: 2 Minuten Wer kennt sie nicht, die Störenfriede und Miesepeter im Social Web? Sie überziehen Unternehmen und Privatpersonen mit Schmähungen, lauern auf jeden kleinen Fehler, schlachten Probleme genüsslich aus, wissen alles besser. Manchmal werden sie sogar beleidigend. In Fachkreisen werden diese Nutzer Trolle genannt, was mir allerdings noch viel zu niedlich klingt. Was Sie gegen Spammer und Trolle tun können, lesen Sie hier.

14 x 140 Twitter Secrets – einfach zum Retweeten

Lesezeit: 1 Minute 140 Zeichen stehen Ihnen für eine Twitter-Nachricht zur Verfügung. Twitter-Marketing ist nur dann erfolgreich, wenn Sie bei der Zielgruppe mit wenigen Worten auch genau ins Schwarze treffen. Wenn Sie Twitter in der Unternehmenskommunikation einsetzen, helfen Ihnen diese kurzen Tipps. Hier sind 14 x 140 Zeichen - unsere Twitter Secrets.

Wann lohnt sich Trikotwerbung im Sportsponsoring?

Lesezeit: 1 Minute Trikotwerbung ist eine häufige und beliebte Form des Sportsponsorings. Vor allem in Mannschaftssportarten wie Fußball, Handball, Volleyball oder Basketball ist Werbung auf der Brust oder auf dem Rücken der Sportler in allen Alters- und Spielklassen zu finden. Auch Einzelsportler stellen sich als "Litfaßsäule" zur Verfügung. Aber wann lohnt sich Trikotwerbung aus Unternehmenssicht wirklich?