Gesundheit Praxistipps

Abnehmen: Wasser ist das Zauberwort

Lesezeit: 1 Minute Viele Menschen, die den festen Willen haben ein paar Pfund los zu werden scheitern immer wieder an der Trinkfalle. Dabei ist trinken genauso wichtig, wie die richte Nahrung. Am besten eignet sich Wasser.

1 min Lesezeit
Abnehmen: Wasser ist das Zauberwort

Abnehmen: Wasser ist das Zauberwort

Lesezeit: 1 Minute

Abnehmen mit Wasser: Trinken Sie viel

Wichtig beim Abnehmen ist das regelmäßige und viele trinken von stillem Wasser und Tee (bevorzugt Kräuter- und Früchtetee). Dabei ist bei „viel“ keine Grenze gesetzt – es sollte jedoch nicht unter 3l pro Tag fallen. Meiden sollten Sie auf jeden Fall zuckerhaltige Getränke wie Cola, Saft, süße Sprudel und so weiter. Kaffee und schwarzer Tee sollte nur in geringen Mengen konsumiert werden.

Die Qualität des Wassers spielt ebenfalls eine große Rolle. Unser Körper ist darauf programmiert, reines, stilles Wasser aufnehmen zu können. Sprudelwasser kann unser Körper nicht verarbeiten – im Gegenteil – es fördert die Übersäuerung und Sie nehmen nicht ab.

Abnehmen mit Wasser: Stilles Wasser sollte es sein

Kohlensäure ist, wenn man es genau nimmt, ein Abfallprodukt von unserem Körper, welches er jeden Tag in Form von Abatmung und Ausscheidung los wird. Wenn wir nun dieses „Abfallprodukt“ dem Körper wieder in Form von Kohlesäurehaltigen Getränken zuführen kann der Körper das darin enthaltene Wasser nicht richtig verwerten und scheidet das meiste wieder aus.

Anders sieht es bei stillem Wasser aus. Dieses kann der Körper sofort aufnehmen und die Zellen haben einen guten Trägerstoff um all die Schlackenabfälle richtig abzutransportieren.

Dies merken wir vor allem daran, dass man beim Genuss von stillem Wasser mehrmals am Tag die Toilette aufsuchen muss um Wasser zu lassen. Das ist ein sehr gutes Zeichen für einen funktionierenden Wasserhaushalt.

Achten Sie also beim nächsten Einkauf darauf, dass Sie entweder stilles Wasser kaufen oder in der Umgewöhnungsphase darf es auch Wasser mit milder Kohlensäure (medium) sein. Erkundigen Sie sich mal bei Ihrem Wasserversorger um die Qualität Ihres Leitungswassers. Dieses ist in vielen Regionen besser als gekauftes und damit auch um einiges günstiger!

Bildnachweis: goodluz / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: