Arbeitsschutz

Abwehrkraft im Job: So wird sie gestärkt

Täglich werden wir im Job herausgefordert. Das kann sich auf Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden auswirken. Deshalb brauchen Sie stabile Abwehrkräfte, um den Stress an Ihrem Arbeitsplatz bewältigen zu können. Wie Ihr Immunsystem gestärkt wird und Sie wieder eine hohe Abwehrkraft im Job erhalten, lesen Sie hier.

Jedes Jahr können wir dasselbe Phänomen beobachten. Egal, ob Sie sich im Bus, Straßenbahn, U-Bahn, Supermarkt oder an Ihrem Arbeitsplatz befinden. In den Monaten von September über den Winter bis Mai treffen Sie Menschen an, die erkältet sind oder verschnupft und hustend herumlaufen. Gehören Sie auch dazu?

Durch Ihr Immunsystem werden Sie von Krankheiten geschützt. Zum
Schutz Ihrer natürlichen Abwehrkräfte müssen Sie alles vermeiden, was
Ihr Immunsystem schwächt. Als Schaltzentrale für die Immunabwehr in
Ihrem Körper ist die Thymusdrüse verantwortlich. Hier werden
Abwehrzellen herangebildet, die dann über das Blut in Ihren Organismus
gesandt werden. Parallel dazu gibt es ein ganzes Heer an positiven Bakterien im Darm, die Ihre körperliche Abwehrkraft unterstützen.

Stärkung Ihrer Abwehrkraft – Es ist leichter als Sie denken!

Von
Dr. Hermann Geesing, er ist der Vater der deutschen Immuntherapie,
stammt ein ganzer Katalog von zehn wertvollen Tipps, wie Sie Ihre
Abwehrkräfte und das Immunsystem stärken.

  • Vermeiden Sie Ärger, körperliche Überanstrengung und ständigen Stress
  • Schlafen Sie ausreichend und störungsfrei
  • Lachen und Fröhlichkeit
    ist die beste Medizin. Es ist zum Beispiel belegbar, dass Menschen, die
    lustige Filme ansehen, hohe Werte an Abwehrzellen haben. Hingegen, wenn
    die Filme traurig sind, sinkt die Zahl der Abwehrzellen. Achten Sie
    daher auch an Ihrem Arbeitsplatz und Ihrem Privatleben auf Heiterkeit
    und Fröhlichkeit sowie auf eine entspannte Atmosphäre.
  • Vermeiden Sie Reizüberflutungen wie zu viel Lärm, Licht, ständige Musikberieselung und Hektik. Auch schlechte Luft am Arbeitsplatz schwächt Ihr Immunsystem
  • Betreiben Sie im Freien Sport, damit Ihr Körper ausreichend Sauerstoff bekommt. Sport und Jogging in der Stadt bringt überhaupt nichts, da die Luft dort mit sehr vielen Schadstoffen belastet ist. Ich sage sogar, dass es in verkehrsreichen Gegenden absolut gesundheitsschädlich ist, Sport zu betreiben. Ideal ist Wandern, Joggen und Radfahren in gesunder Umgebung und unbelasteter Atemluft.
  • Führen Sie im Freien Atemübungen durch
  • Härten Sie Ihren Körper zum Beispiel mit Wassertreten am Morgen ab.
  • Vermeiden Sie zu viel fettes Essen, Kaffee, Schwarzen Tee, Rauchen und Alkohol.
  • Lernen Sie in Ihrer Freizeit abzuschalten. Finden Sie Ihre innere Ruhe wieder und richten Sie Ihren inneren Kompass wieder neu aus. Das ist für Ihre Gesundheit und die richtige Orientierung sehr wichtig.
  • Vermeiden Sie Fertiggerichte und industrielle Nahrung sowie Fast Food. Diese Nahrungsmittel sind für Ihren Körper absolut wertlos. Die darin enthaltenen Lebensmittelzusatzstoffe können Sie sogar krank und antriebslos machen. Achten Sie daher auf natürliche biologische Nahrung.
    Achtung: Bio ist nicht immer gleich biologisch! Es ist am besten, wenn Sie wissen, von wo das Fleisch, das Gemüse und Obst, welches Sie essen, herkommt.

Zusammenfassung:

Um in Ihrem Job oder privat eine optimale Abwehrkraft zu bekommen, ist es für Sie von grundlegender Bedeutung, dass Sie sich einerseits gesund und natürlich ernähren aber auch dass Ihre seelische Verfassung und Ausgeglichenheit stimmt. Eine kleine Anregung für Sie zum Schluss: Schon ein intensiver Kuss kommt Ihrer Abwehrkraft und Immunsystem immens zu Gute, da dadurch Endorphine, die sogenannten Glückshormone, ausgeschüttet werden.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Thomas Pfister