Kaffee im Büro- Wie beeinflusst er meinen Körper?

Der tägliche Kaffee im Büro hat einen beträchtlichen Einfluss auf Ihren Körper. Grund genug, sich beim Thema Arbeitsschutz damit zu befassen. Vielleicht stehen in Ihrem Betrieb vereinzelt Kaffeeautomaten herum. Aber auch im Büro und bei Besprechungen wird gerne Kaffee serviert. Wie der beliebte Kaffee im Büro auf Ihren Körper wirkt, das lesen Sie in diesem Artikel.

Der Kaffeeautomat ist in Firmen auch ein beliebter Treffpunkt für eine Pause. Man steht mit Kollegen herum und bespricht in entspannter Atmosphäre dies und das. Auch wenn man Vertreter oder Kunden im Haus hat, trägt der Kaffe zu einer guten und freundlichen Kommunikation bei.

Hält mich der Kaffee wirklich wach?
Kaffee im Büro oder bei Autofahrern erhöht durch den Einfluss von Koffein Ihre Wachheit.

Sie können das am besten nachweisen in Situationen, wo Ihre Wachheit reduziert ist. Zum Beispiel in der Früh, bei einer Erkältung oder bei einer nächtlichen Schichtarbeit. Ihr Wachheitsgrad wird durch den Kaffee gesteigert, was bereits durch zahlreiche Studien belegt ist.

Wie wichtig ist Kaffee für den Arbeitsschutz?
In Situationen, wo mehr Sicherheit gefordert ist, also beim Bedienen von Maschinen oder Lenken von Fahrzeugen, leistet Kaffee einen wichtigen Beitrag für Ihre Sicherheit. Ihr Körper wird es Ihnen danken.

Hat Kaffee eine positive Auswirkung auf meine Arbeitsleistung?
Laut neuesten Studien wird belegt, dass Kaffee im Büro bzw. am Arbeitsplatz im Körper die Reizverarbeitung und die Informationsprozesse beschleunigt. Das hat eine optimale Leistungsfähigkeit zur Folge, die eine positive Auswirkung auf den Arbeitsplatz, aber auch den Arbeitsschutz hat.

Schütz mich Kaffee vor Krankheiten?

  • Regelmäßiger Genuss von Kaffee in Büro oder in der Freizeit kann Ihren Körper vor Krankheiten schützen. Das haben mehrere wissenschaftliche Studien bereits bewiesen.
  • So wird zum Beispiel Kaffee schon Kaffee seit über Hundert Jahren bei Asthma eingesetzt. Seine wohltuende Wirkung wird dabei sehr geschätzt.
  • Ob es beim Genuss von Kaffee einen Zusammenhang mit Herzerkrankungen, erhöhte Cholesterinwerte oder Kreislauferkrankungen gibt, konnte nie bewiesen werden. Vermutlich gibt es dabei keinen Zusammenhang, da es keine der Studien belegen konnte.
  • Wenn Sie Vier oder mehr Tassen Kaffee täglich konsumieren, wird das Risiko einer Leberzirrhose um bis zu 80 Prozent gesenkt.
  • Übrigens kann Kaffee Ihren Körper vor Alzheimer-Demenz und Parkinson schützen, indem er das Risiko stark reduziert.
  • Kaffee verringert auch das Risiko von Gallensteinen und Nierensteinen

Resümee über die Wirkung des Kaffees für Sie im Überblick

  • Kaffee erhöht die Aufmerksamkeit
  • Kaffee macht den Körper in der Früh munter
  • Kaffee belebt den Kreislauf und den Geist
  • Zu viel Kaffee macht jedoch nervös und hat die umgekehrte Wirkung ab einer gewissen Menge.

Ein Tipp für Sie zum Schluss:
Mit dem Kaffee sollte immer ein Glas Wasser mit dabei sein, um einen Flüssigkeitsverlust und eine zu starke Wirkung des Kaffees auszugleichen.

Veröffentlicht am 19. August 2011