Minimieren Sie Risiken und Kosten im gewerblichen Fuhrpark

Lesezeit: 2 Minuten Für Fuhrparkbetreiber wird es immer schwieriger, gerade einen adäquaten Flottenversicherer zu passender Prämie zu finden, dies gerade bei drohenden Sanierungsmaßnahmen, angespannter Schadensituation und Schadenquote. Die Anbieteranzahl geht erheblich zurück und zudem setzen sich seit einigen Jahren immer stärker deftige Prämienerhöhungen - teils bis zu 30% - durch.

Aufbau Altersvorsorge – Früh genug anfangen

Lesezeit: 3 Minuten Die eigene Altersvorsorge sollte sehr früh beginnen. Erster Schritt: Elementarrisiken absichern. Bevor man in die eigentliche Altersvorsorgeplanung einsteigt, egal mit welcher Zielrichtung oder Diversifikation der Investitionen, gilt es, existenzielle Risiken abzusichern.

Wie gehe ich nach einem unverschuldeten Verkehrsunfall vor?

Lesezeit: 3 Minuten Wenn es mal wieder gekracht hat und offenbar auch der andere schuld ist (besser: vollumfänglich haftet), sind viele Geschädigte oft verunsichert, was die Geltendmachung von Ansprüchen betrifft und vor allem: über wen. Der Beitrag soll die wichtigsten Problemzonen bei der Abwicklung nach einem Verkehrsunfall beleuchten. Bisweilen sind Verzögerungsversuche im Zuge der Bearbeitung angesagt.

Was bringt Ihnen der Pflege-Bahr?

Lesezeit: < 1 Minute In der (freiwillligen wie gesetzlichen) Pflegeversicherung ist die finanzielle Situation für die auch etwa 2,4 Mill. Pflegebedürftigen schon heute sehr angespannt. Aufgund dessen gibt es auch unter der Bezeichnung "Pflege-Bahr" (analog Riester) einen staatlich geförderten Anreiz, hier Eigeninitiative zu ergreifen.

Alternativen zum BU-Schutz

Lesezeit: 2 Minuten Die (private) Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) ist für normale Arbeitnehmer ohne zusätzliches Vermögen neben einem Krankenversicherungsschutz und der privaten Haftpflichtversicherung ein unbedingtes Muss. Was ist aber, wenn eine solche Police unerreichbar ist?

Dynamische Erhöhungen bei Versicherungsverträgen: Vor- und Nachteile

Lesezeit: 2 Minuten Vor allem im Personenversicherungsbereich (Lebens,- Renten- oder Berufsunfähigkeitsversicherungen) werden oftmals dynamische Verträge, also alljährlich automatisch eintretende Beitragsanpassungen, beim Abschluss den unterzeichnungswilligen Kunden offeriert. Argumentiert wird und wurde dies mit diversen Vorteilen. Natürlich gibt es bei dynamischen Erhöhungen bei Versicherungsverträgen aber auch Nachteile.

Vor- und Nachteile von Ratenzuschlägen beim Versicherungsbeitrag

Lesezeit: 2 Minuten Immer wieder kommt die Thematik der Ratenzuschläge (bei unterjähriger Prämienzahlung) beim Abschluss von Versicherungsverträgen – unabhängig von der Sparte – auf die Tagesordnung. Man nennt dies Ratenzuschlag oder auch Unterjährigkeitsaufschlag. Im nachstehenden Beitrag soll kurz dargestellt werden, was sich dahinter genau verbirgt und welche Vor- bzw. Nachteile damit verbunden sind.

Mehr Geld bei gekündigten Lebensversicherungen

Lesezeit: 2 Minuten Eine gute Nachricht für Kunden mit gekündigten Lebens- oder Rentenversicherungen mit mäßiger Auszahlung des Rückkaufswertes (auch zu Stornogebühren und zur Beitragsfreistellung, Letzteres wird oft in der Diskussion nicht beachtet): Es dürfte in vielen Fällen wohl noch etwas "obendrauf" geben. Was Sie bei gekündigten Lebensversicherungen beachten sollten und wie Sie tatsächlich mehr Geld erhalten, lesen Sie hier.

Durch Kfz-Versicherung mit Werkstattbindung sparen

Lesezeit: 2 Minuten Für private (und auch gewerbliche) Kfz-Versicherungsnehmer gibt es sogenannte Werkstatt- oder Schadensteuerungskonzepte. Diese werden seitens der Kunden bisweilen mit Argwohn betrachtet. Sie haben aber deutliche Vorteile: Abläufe und Reparaturen sind zertifiziert. Außerdem sind die Policen günstiger. Lesen Sie, was genau sie beinhalten.

PKV-Tarifwechsel: Das sollten Sie beachten

Lesezeit: 2 Minuten Auch bedingt durch die mit großen Schritten nahende Umsetzung des EUGH-Urteils zu den Unisex-Tarifen (ab 21.12.2012) wenden sich in diesen Zeiten privat krankenversicherte Mandanten des Öfteren an mich, vor allem, wenn Ihnen offensichtlich der aktuelle monatliche Beitrag zur Kranken- und Pflegeversicherung über den Kopf wächst.