Essen & Trinken Praxistipps

Walnuss und Walnussöl: Diese Rezepte sind einfach und gesund!

Lesezeit: < 1 Minute Walnüsse sind sehr gesund. Sie enthalten mehrfach ungesättigte Fettsäuren und Linolsäure, was einen positiven Einfluss auf Herz und Kreislauf hat. Daneben sind hohe Mengen sekundäre Pflanzenstoffe, Ballaststoffe, Vitamin E, Vitamine B1, B6, B12 und Mineralstoffe enthalten. Studien haben ergeben, dass der regelmäßige Verzehr von Walnüssen den Cholesterinspiegel senkt. Im Folgenden lesen Sie zwei gesunde köstliche Rezepte für Vorspeisen mit Walnüssen und Walnussöl.

< 1 min Lesezeit
Walnuss und Walnussöl: Diese Rezepte sind einfach und gesund!

Walnuss und Walnussöl: Diese Rezepte sind einfach und gesund!

Lesezeit: < 1 Minute

Gesundes Rezept für grüne Bohnen mit Walnüssen und Walnussöl

Für dieses Rezept brauchen Sie folgende Zutaten:

  • 500 g grüne Bohnen
  • 200 g Walnüsse
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • Saft ½ Zitrone
  • Walnussöl in Bioqualität (z. B. von Byodo oder von der Ölmühle Fandler)
  • frischer Dill
  • Meersalz
  • Pfeffer

Grüne Bohnen waschen, in einen Topf einlegen, so viel Wasser zugeben, dass sie bedeckt sind, und kochen. Wenn sie gar sind abtropfen und abkühlen lassen. Anschließend die Bohnen mit einer Gabel zerquetschen, gehackte Walnüsse dazugeben, Knoblauch, Meersalz, Pfeffer, fein geschnittene Zwiebel hinzufügen und gut vermischen. Mit Walnussöl und Zitronensaft anmachen. Auf einem Teller mit fein geschnittenem Dill bestreut anrichten.

Walnuss-Rezept für Champignons auf imeretische Art

Sie brauchen folgende Zutaten:

  • 500 g Champignons
  • 50 g Butter oder Olivenöl
  • 150 g Walnüsse
  • frische Kräuter (Schnittlauch, Petersilie, Koriander und Dill)
  • Meersalz
  • schwarzer Pfeffer

Geputzte frische Champignons mit kaltem Wasser abspülen, schneiden, auf Küchenpapier abtropfen, in eine Pfanne geben und in Butter bzw. Olivenöl auf hoher Flamme schmoren lassen.

Fein geschnittenen Schnittlauch dazugeben und mit Meersalz, schwarzem Pfeffer und Kräutern nach Geschmack würzen. Zum Schluss die gehackten Walnüsse einmischen, auf einem großen Teller servieren und mit fein geschnittenem Dill bestreuen. Wer es mag, kann noch fein geschnittenen Knoblauch untermischen.

Ich wünsche Ihnen einen guten Appetit!

Haben Sie es gewusst?

Imeretien ist eine Region in Georgien und ist sehr berühmt für köstliche Gewürzmischungen mit imeretischem Safran.

Lesen Sie auch meine weiteren Artikel:

Für weitere Fragen rund um das gesunde Essen stehe ich Ihnen als erfahrener Ernährungsberater sowie Kulinarische-Reisen-Experte gerne zur Verfügung!

Bildnachweis: jd-photodesign / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: