Homöopathie Praxistipps

Klassische Homöopathie bei chronischen Kopfschmerzen

Lesezeit: 2 Minuten Wie kann die klassische Homöopathie Menschen mit chronischen Kopfschmerzen helfen? Was ist wichtig für die homöopathische Behandlung? Wie sehen der Behandlungsverlauf und die Heilung von chronischen Kopfschmerzen aus?

2 min Lesezeit
Klassische Homöopathie bei chronischen Kopfschmerzen

Klassische Homöopathie bei chronischen Kopfschmerzen

Lesezeit: 2 Minuten

Klassische Homöopathie bei chronischen Kopfschmerzen

Viele Menschen, die über chronische Kopfschmerzen klagen, suchen immer häufiger einen Homöopathen auf. Der Leidensweg ist oft lang. Die Kopfschmerzen bestehen oft schon seit der Schulzeit. Oder sie haben in der Pubertät begonnen.

Nach vielen Versuchen die Kopfschmerzen mit verschiedenen Schmerzmitteln zu bekämpfen, suchen die leidgeplagten Menschen dann nach einem anderen Weg, um ihre chronischen Kopfschmerzen loszuwerden.

Welche Fragen werden in einer klassischen homöopathischen Behandlung gestellt?

In einer klassischen homöopathischen Behandlung wird zunächst danach gefragt, wann denn diese Kopfschmerzen normalerweise einsetzen. Ob es stressbedingte Kopfschmerzen sind oder es sich um so genannte Entspannungskopfschmerzen handelt, die gerade dann einsetzen, wenn man endlich mal ein paar Tage frei hat und sich erholen möchte.

Treten die chronischen Kopfschmerzen nur vor bestimmten Situationen wie Prüfungen auf oder vor dem Antritt einer Reise? Gab es einen Auslöser als die Kopfschmerzen zum aller ersten Mal aufgetreten sind oder gab es eine Erkrankung, die den chronischen Kopfschmerzen voraus ging?

Wann treten die Kopfschmerzen auf und wie ist der Kopfschmerz ganz genau?

All dies wird bei einer homöopathischen Anamnese zur Sprache kommen und ist für die Mittelwahl von Bedeutung. Außerdem ist es wichtig, wann die Kopfschmerzen weniger stark sind oder wodurch sie sich lindern lassen.Darüber hinaus ist es natürlich von besonderer Bedeutung wo der Kopfschmerz genau lokalisiert ist – setzt er sich möglicherweise über einem Auge fest und bohrt sich punktförmig in die Stirn oder zieht er vom Nacken hoch und erstreckt sich hauptsächlich über den Hinterkopf? Ist es ein pochender, hämmernder oder pulsierender Kopfschmerz? Sind die Schmerzen einschießend, stechend oder reißend?

Erst wenn sich der Behandler bzw. die Behandlerin ein genaues Bild der chronischen Kopfschmerzen gemacht hat, wird ein geeignetes homöopathisches Mittel verschrieben.

Wie die Heilung durch die Klassische Homöopathie aussieht

Trifft das ausgewählte Mittel den Kern des Menschen, der wegen seiner chronischen Kopfschmerzen zur klassischen homöopathischen Behandlung gekommen ist, wird es diesem Menschen schnell und schonend helfen. Die Kopfschmerzen werden immer seltener auftreten und schließlich ganz ausbleiben.

Der Mensch wird wieder mehr in seiner Mitte sein und sein Leben kraftvoll und zuversichtlich selbst gestalten können. Ganz einfach weil das richtige homöopathische Mittel die Lebenskraft des Menschen anregt und diese Lebenskraft ist es, die letztendlich für eine Heilung des Menschen sorgt.

Lesen Sie in der Artikelserie „Homöopathie gegen Kopfschmerzen“

Lesen Sie in der Artikelserie „Klassische Homöopathie“

Bildnachweis: sebra / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: