Businesstipps Computer

Sicher mobil arbeiten – VPN macht’s möglich

Lesezeit: 3 Minuten Homeoffice wird immer beliebter und auch das Arbeiten als digitaler Nomade. Die Freiheit, mit dem Laptop oder Smartphone an entlegensten Orten zu arbeiten oder einfach mal nur im Café zu sitzen, um sein Geld zu verdienen – diesen Traum erfüllen sich immer mehr Arbeitnehmer und Selbstständige. Wichtig für die smarte Arbeit ist neben der optimalen Hardware auch der Schutz beim Surfen, vor allem an Hotspots. Mit VPN kann jeder seine Daten optimal schützen und sich sogar durch Überspringen von Geoblockaden weitere Vorzüge sichern.

3 min Lesezeit
Sicher mobil arbeiten – VPN macht's möglich

Sicher mobil arbeiten – VPN macht’s möglich

Lesezeit: 3 Minuten

Smart mobil arbeiten – diese Vorzüge nutzen

Immer mehr Arbeitnehmer und Selbstständige schätzen die Vorzüge des mobilen Arbeitens. Neben Flexibilität und freier Zeiteinteilung bietet diese Arbeitsweise auch mehr Gestaltungsspielraum beim eigenen Tagesablauf, was zu höherer Motivation führen kann.

Damit die mobile Arbeitsweise möglichst smart abläuft, braucht es die richtigen technischen Voraussetzungen dafür. Neben der Hardware (beispielsweise Laptop, Smartphone oder Tablet) werden auch passende Software-Lösungen und gegebenenfalls Speichermedien benötigt.

Datenzugriff von überall aus für optimale Arbeitsergebnisse

Wer auf den klassischen USB-Stick oder die portable Festplatte zur Datenspeicherung verzichten möchte, kann auf clevere Lösungen, wie beispielsweise Cloud-Systeme für dezentrales Arbeiten zurückgreifen. Damit sparen sich smart Arbeitende nicht nur den Platz für die Hardware-Speicherlösung, sondern können auch überall flexibel auf ihre Daten zugreifen.

Um den mobilen Datenzugriff möglichst sicher zu gestalten, sollte jeder Sicherheitsvorkehrungen treffen. Mit VPN werden beispielsweise IP-Adresse verschlüsselt und das Tracking damit unmöglich gemacht. Vor allem all diejenigen, die gerne an öffentlichen Plätzen arbeiten, sollten auf maximalen Schutz achten, denn gerade diese Hotspots sind meist weniger verschlüsselt und bieten damit eine Schwachstelle beim Datenaustausch.

Mit VPN Download beschleunigen – schnellere Übertragungsraten ohne Drosselung

Zeit ist bekanntermaßen Geld. Das gilt vor allem bei smart Arbeitenden. Doch häufig werden Downloads von Software-Lösungen oder anderen Anwendungen durch den Anbieter gedrosselt, was natürlich nicht nur nervig, sondern vor allem auch zeitraubend ist.

Auch hier kann VPN weiterhelfen und die Einschränkung des Datentransfers vermeiden. Durch die Verschlüsselung der IP-Adresse ist es für den Internetanbieter nicht möglich, zu erkennen, ob der User bereits sein limitiertes Volumen erreicht hat oder nicht. Aber auch bei Anwendungen von internationalen Websites leistet VPN gute Dienste. Da unzählige internationale Surfer zur Verfügung stehen, können VPN-User den nächstgelegenen Anbieter mit der schnellsten Geschwindigkeit aussuchen und damit ganz gezielt für einen rascheren Datenaustausch sorgen.

Internationalen Content durch VPN nutzen

Durch den VPN-Download können auch internationale Inhalte zugänglich gemacht werden. Oftmals haben deutsche User aufgrund der Geobeschränkungen keinen Zugriff auf englischsprachige Inhalte, beispielsweise aus den USA, Dubai oder anderen Ländern. Wer jedoch international agiert und sich im Sinne seiner Kunden weiterbilden möchte, sollte als smarter Arbeiter auch solche Websites kennen.

Auch wenn man es kaum glauben kann, Netflix und andere Streaming-Portale bieten häufig interessante, fachbezogene Inhalte. Vor allem Netflix USA stellt viele interessante Reportagen rund um Finanzen, Wirtschaft und andere Themenbereiche zur Verfügung, die allerdings häufig in Deutschland gar nicht abgerufen werden können. Wer VPN nutzt, kann trotz Geobeschränkung auf die Inhalte zugreifen und sich ohne Drosselung ansehen.

Geld sparen mit VPN: Business-Anschaffungen im Ausland helfen dabei

Natürlich können Selbstständige ihre Business-Ausgaben steuerlich geltend machen, allerdings häufig nur bis zu einem bestimmten Prozentsatz. Wer bei seinen Geschäftsausgaben sparen möchte, kann das VPN dafür ebenfalls nutzen. Durch die Geoblockade sind viele Angebote (beispielsweise Technik) für deutsche Kunden nur zu höheren Preisen verfügbar oder in einigen Fällen sogar gar nicht.

Gleiches gilt für Flugbuchungen oder Hotelreservierungen außerhalb der deutschen Landesgrenzen. Wer sein Business-Budget smart verwalten möchte, nutzt das Sparpotenzial durch VPN. Einige Angebote und Seiteninhalte werden nämlich nur Usern aus der eigenen Region/dem eigenen Land angezeigt.

Durch die virtuellen flexiblen Surfer bei VPN-Services ist es möglich, der Website vorzugaukeln, dass es sich um einen regionalen User handelt. Die Folge: Die cleveren Sparangebote sind plötzlich auch für VPN-User zugänglich. Somit lassen sich häufig viele Prozente sparen, die für neue Business-Investitionen genutzt werden könnten.

So wird VPN genutzt – Geräte kompatible Lösungen für sicheres Surfen

Die meisten VPN-Anbieter stellen kostenlose Einstiegsoptionen zur Verfügung, mit denen mindestens ein Gerät genutzt werden kann. Zwar ist die Serverauswahl meist eingeschränkt, allerdings gibt es die Basics für sicheren Datentransfer (beispielsweise anonymisierte IP-Adresse). Viele kostenlose VPN-Pakete funktionieren mit Werbeeinblendungen, denn dadurch wird der Gratisservice überhaupt realisiert.

Wer sich etwas mehr Flexibilität bei Gerätenutzung oder den Verzicht auf Werbeeinblendungen wünscht, kann auf kostenpflichtige Pakete zurückgreifen. Generell ist VPN nicht nur für Desktop und Laptops möglich, sondern auch für mobile Endgeräte. Bei den Betriebssystemen ist eine ähnlich hohe Flexibilität geboten, denn VPN lässt sich nutzen mit:

  • Windows
  • Android
  • Apple

Die Anwendung für die Browser (Chrome und Firefox) ist ebenfalls möglich. Wer möchte, kann auch Smart-TV-Inhalte mit seiner VPN-Software schauen und damit mögliche Geoblockaden oder Übertragungserklärungen umgehen.

Interessant ist VPN auch für die Gaming-Welt, denn damit gibt es einen Schutz vor DDoS-Angriffen und schnellere Ladezeiten. Außerdem können durch VPN viele Spiele und Spielerweiterungen genutzt werden, die vielleicht im eigenen Land nicht zur Verfügung stehen.

Schritt für Schritt zu mehr Sicherheit und Surf-Freiheit

Um VPN nutzen zu können, sind folgende wesentliche Schritte notwendig:

  • 1. VPN-Anbieter auswählen.
  • 2. Entscheidung, ob kostenpflichtiges oder kostenloses Paket genutzt wird.
  • 3. VPN-Anwendung herunterladen.
  • 4. VPN-Client öffnen und gemäß den Schritten auf dem Endgerät einrichten.

Die VPN-Anbieter haben im Sinne ihrer User mitgedacht und die einzelnen Schritte für die VPN-Nutzung möglichst smart gestaltet. Das bedeutet, dass sämtliche erforderlichen Einstellungen oder Maßnahmen auf dem PC und anderen Endgeräten detailliert erklärt werden. Ist VPN aktiviert, zeigt sich dies durch ein Symbol (beispielsweise in der Task-Leiste oder im Browser).

Tipp: Kosten sparen und möglichst lange Laufzeiten wählen

Wer die Vorzüge der kostenpflichtigen VPN-Pakete nutzen möchte, kann richtig sparen. Die meisten Anbieter stellen verschiedene Laufzeiten zur Verfügung, wobei die längerfristigen Pakete deutlich preisgünstiger sind. Der Betrag wird zwar im Vorfeld auf einmal fällig, allerdings ergibt sich dadurch Sparpotenzial von mehreren Prozent.

Bildnachweis: WrightStudio / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: