Homöopathie Praxistipps

Wie Sie Hämorrhoiden homöopathisch behandeln

Lesezeit: 1 Minute Viele sind betroffen, doch kaum einer spricht darüber. Jucken, Brennen und Nässen im Analbereich können Anzeichen für ein Hämorrhoidalleiden sein. Lesen Sie in diesem Artikel, wie Sie Hämorrhoiden homöopathisch behandeln können. Welche homöopathischen Mittel sind hilfreich? Wann ist welches Mittel angezeigt?

1 min Lesezeit
Wie Sie Hämorrhoiden homöopathisch behandeln

Wie Sie Hämorrhoiden homöopathisch behandeln

Lesezeit: 1 Minute

Es gibt verschiedene homöopathische Mittel, die bei der Behandlung von Hämorrhoiden eingesetzt werden können. Je nach Art der Beschwerden, wird ein anderes Mittel hilfreich sein. Besonders häufig werden die homöopathischen Mittel Nux vomica, Hamamelis, Aesculus, Lycopodium und Sulfur eingesetzt, um Hämorrhoiden homöopathisch zu behandeln.

Hämorrhoiden mit Nux vomica homöopathisch behandeln

Das homöopathische Mittel Nux vomica hilft Menschen mit vorwiegend sitzender Tätigkeit, die ständig gehetzt und in Eile sind. Jucken in der Analregion, sowie ergebnisloser Stuhldrang, sind ein Hinweis auf Nux vomica. Die Beschwerden verschlimmern sich durch Stress, nach dem Genuss von Kaffee oder Alkohol und durch Kälte. Wärme und warme Anwendungen bessern die Beschwerden.

Hämorrhoiden mit Hamamelis behandeln

Das homöopathische Mittel Hamamelis ist hilfreich bei stark blutenden und sehr schmerzhaften Hämorrhoiden. Die Beschwerden verschlimmern sich durch Bewegung, Berührung und Wärme. Kälte und kühle Umschläge lindern die Beschwerden.

Hämorrhoiden homöopathisch behandeln: Aesculus

Das homöopathische Mittel Aesculus ist hilfreich bei stechenden Schmerzen im Zusammenhang mit Hämorrhoiden. In der Analregion wird ein Gefühl der Trockenheit und Wärme wahrgenommen. Die Schmerzen verschlimmern sich im Stehen und bei Bewegung. Kühle Umschläge und Waschungen lindern die Schmerzen.

Hämorrhoiden mit Lycopodium homöopathisch behandeln

Das homöopathische Mittel Lycopodium ist angezeigt, wenn die Hämorrhoiden besonders bei Berührung sehr schmerzhaft sind. Heiße Bäder lindern die Schmerzen.

Hämorrhoiden mit Sulfur behandeln

Wenn die Analregion besonders wund und empfindlich ist, können Sie Hämorrhoiden homöopathisch mit Sulfur behandeln. Die Schmerzen sind brennend und derart stark, dass der Stuhlgang zurückgehalten wird, um die Schmerzen zu vermeiden. Die Beschwerden verschlimmern sich durch Baden und Waschen. Trockene Wärme lindert die Schmerzen.

Bildnachweis: polkadot / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):