Homöopathie Praxistipps

Mit Nux vomica Völlegefühl und Übelkeit nach dem Essen behandeln

Lesezeit: 2 Minuten Das homöopathische Mittel Nux vomica hilft schnell und zuverlässig gegen Beschwerden, die nach zu viel fettem und süßem Essen eingetreten sind. Übelkeit, Völlegefühl und Verdauungsprobleme können gut mit Nux vomica behandelt werden.

2 min Lesezeit
Mit Nux vomica Völlegefühl und Übelkeit nach dem Essen behandeln

Mit Nux vomica Völlegefühl und Übelkeit nach dem Essen behandeln

Lesezeit: 2 Minuten

Nux vomica hilft bei Völlegefühl, Aufstoßen und Sodbrennen

An Feiertagen oder Festen geht es vielen Menschen nach dem reichlichen Essen nicht so gut. Sie leiden unter Völlegefühl und Aufstoßen, Sodbrennen oder Magenschmerzen. Auch Verdauungsbeschwerden wie Verstopfung oder Durchfall, Blähungen und Magen-Darm-Krämpfe können durch zu reichliches, zu schweres und zu fettiges Essen ausgelöst werden. Die Brechnuss als homöopathisches Mittel kann binnen kurzer Zeit eine deutliche Erleichterung der Beschwerden bewirken.

Nux vomica wirkt anregend auf die Lebertätigkeit

So wie einige andere bekannte Verdauungsmittel in der Homöopathie auch, wirkt Nux vomica anregend auf die Lebertätigkeit. Die Leber ist zusammen mit der Galle verantwortlich für die Aufspaltung der Fette. Sie ist für die Entgiftung zuständig und hilft das Blut schafstofffrei zu halten.

Wenn die Leber nicht gut arbeitet, kommt es zunächst zu Verdauungsbeschwerden. Die Nahrung, die nicht richtig aufgespalten wird, liegt träge im Darm. Die Bakterien vermehren sich sprunghaft. Es kommt zu Blähungen, zu Aufstoßen und zu Sodbrennen. Hier kommt Nux vomica zur Anwendung.

Nux vomica hilft bei Überlastung des Verdauungsapparates

Menschen, die sehr viel arbeiten, die viel sitzen und sich wenig bewegen und ständig über ihre Grenzen gehen, sind besonders anfällig für Verdauungsprobleme. Wenn sie, um weiter fit zu bleiben, dann auch noch zu Stimulantien greifen, wird der Verdauungsapparat weiter geschwächt.

Nux vomica ist das homöopathische Mittel, das häufig hilft bei Beschwerden des Magen-Darm-Trakts, die nach reichlichem Essen oder nach dem Genuss von Stimulantien wie Kaffee oder Süßwaren auftreten. Nux vomica hilft auch, wenn Beschwerden nach zu viel Alkoholgenuss auftreten.

Typische Beschwerden und die Modalitäten

An erster Stelle steht der Katerkopfschmerz. Sodbrennen, Übelkeit ohne dass Erbrechen folgt, Magenschmerzen bis zur Magenschleimhautentzündung, migräneartiger Kopfschmerz nach zu reichlichem Essen, Völlegefühl, Aufstoßen und Verstopfung sind ebenfalls typische Nux-vomica-Beschwerden.

Betroffene sind meist sehr reizbar während der Beschwerden. Sie neigen dazu, Personen, die sich um sie kümmern wollen, herumzukommandieren und sind sehr wehleidig. Allgemein bessert Wärme und Ruhe die Beschwerden während Kälte, kalte Luft und Ärger die Beschwerden verschlimmern.

Fazit

Nux vomica ist eines der homöopathischen Mittel, die Ihnen nach zu reichlichem oder zu fettem Essen rasch wieder auf die Beine helfen kann. Es hilft besonders dann, wenn Sie nach dem Essen unter Völlegefühl, Aufstoßen oder Sodbrennen leiden. Nux vomica hilft aber auch bei Katerkopfschmerz, bei krampfartigen Magenschmerzen, bei Übelkeit ohne Erbrechen und bei Verstopfung.

Weitere Informationen über das homöopathische Mittel Nux vomica finden Sie unter:

Bildnachweis: Ralf Geithe / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):