Homöopathie Praxistipps

Checkliste für die homöopathische Reiseapotheke

Wer sich seine homoöpathische Reiseapotheke zusammenstellt, möchte für möglichst viele Eventualitäten gerüstet sein. Je nachdem, in welches Land Sie fahren, zu welchen Beschwerden Sie neigen und mit welchen homöopathischen Mitteln Sie bereits gute Erfahrungen gemacht haben, kommen unterschiedliche homöopathische Mittel für Ihre Reiseapotheke in Frage. Folgende Checkliste soll Ihnen als Anhaltspunkt dienen, damit Sie auf (fast) alle Notfälle vorbereitet sind.

Checkliste für die homöopathische Reiseapotheke

Checkliste homöopathische Reiseapotheke: Erkältungskrankheiten

Erkältungskrankheiten: Ferrum-phos., Nux-vomica, Pulsatilla, Eupatorium perf., Rhus-tox.

Schnupfen: Allium Cepa, Pulsatilla

Husten: Ipecacuanha, Drosera, Hyoscyamus

Halsschmerzen: Apis, Belladonna, Hepar sulf., Mercurius, Causticum

Fieber: Aconitum, Apis, Belladonna, Ferrum phos.

Verletzungsmittel: Arnica, Hypercium, Calendula, Symphytum

Bluterguss, Prellungen, Verstauchungen: Arnica, Ruta, Rhus toxicodendron,

Schürfwunden, kleine Verletzungen der Haut: Calendula

Schnittwunden, Stichwunden: Ledum, Staphisagria

Insektenstiche: Ledum, Apis

Zeckenbiss: Ledum

Magen-Darm-Beschwerden: Nux-vomica, Okubaka, Veratrum album, Arsenicum album, Bryonia

Rückenschmerzen: Colocynthis, Rhus toxicodendron, Bryonia

Kopfschmerzen: Nux vomica, Arsenicum album, Bryonia

Muskelkater: Rhus toxicodendron, Magnesium phos.

Sonnenbrand, Sonnenstich: Belladonna, Glonoinum, Cantharis

Unterkühlung: Agaricus, Arsenicum album

Reisekrankheit: Nux vomica, Coccolus, Tabacum, Colchicum

Homöopathische Checkliste – zusätzliches Beschwerderegister für Reisen mit Kindern:

Zahnungsbeschwerden: Chamomilla

Fieberhafter Infekt: Apis, Belladonna, Aconit

Durchfall: Arsenicum album, Pulsatilla, Veratrum album

Verstopfung: Nux vomica, Calcium carbonicum, Bryonia

Konjunktivitis: Euphrasia

Mittel in D-Potenzen oder in C-Potenzen in der homöopathischen Reiseapotheke?
Die Frage nach der Wahl der richtigen Potenz für die homöopathischen Mittel Ihrer Reiseapotheke können Sie individuell entscheiden. In der Regel enthalten homöopathische Reiseapotheken homöopathische Mittel in D6 oder D12 Potenzen. Sie können aber Ihre homöopathische Reieseapotheke auch mit homöopathischen Mittel in einer C30 Potenz bestücken. Dies empfiehlt sich vor allem dann, wenn Sie sich schon recht gut auskennen mit der Anwendung von den verschiedenen homöopathischen Mitteln und sich sicher fühlen in der Mittelwahl und der Dosierung.

Lesen Sie in der Serie "Die homöopathische Taschenapotheke" welches der angegebenenen homöopathischen Mittel bei Ihren Beschwerden angezeigt ist.

Mittelvorschläge und die dazugehörenden Indikationen für die Zusammenstellung einer homöopathischen Reiseapotheke finden Sie im Artikel "Homöopathische Taschenapotheke für die Reise".

Weitere Informationen zu homöopathischen Mitteln und ihren Indikationen bei Kindern finden Sie im Artikel "Homöopathische Taschenapotheke für Kinder".

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: