Homöopathie Praxistipps

Homöopathie gegen Kopfschmerzen: Die Modalitäten (Teil 1)

Lesezeit: 1 Minute Bei der homöopathischen Behandlung von Kopfschmerzen sind die Modalitäten der Beschwerden oft entscheidend bei der Mittelwahl. Wodurch werden die Beschwerden gebessert und was verschlimmert sie?

1 min Lesezeit

Homöopathie gegen Kopfschmerzen: Die Modalitäten (Teil 1)

Lesezeit: 1 Minute

Kopfschmerzen homöopathisch behandeln: Die Modalitäten – Verbesserung
Wer starke Kopfschmerzen hat, sehnt sich nach Erleichterung. Oft macht man instinktiv das richtige, lagert den Kopf hoch, wenn man schlafen geht oder legt sich ein Kühlkissen auf die Stirn. Bei manchen Menschen bessern sich die Kopfschmerzen, wenn sie an die frische Luft gehen. Andere Menschen haben den Drang etwas zu essen und danach sind die Kopfschmerzen verschwunden. Je nachdem, welche Modalitäten der Kopfschmerz hat, sind unterschiedliche homöopathische Mittel angezeigt.

Kopfschmerzen besser durch kalte Umschläge: Aloe, Belladonna, Bryonia, Calcium carbonicum, Lachesis, Natrium muriaticum, Phosphor, Pulsatilla, Spigelia, Sulphur

Kopfschmerzen besser durch Druck: Belladonna, Bryonia, Ferrum metallicum, Lachesis, Magnesium phosphoricum, Natrium muriaticum, Pulsatilla, Sepia, Silicea

Kopfschmerzen besser durch frische Luft: Lycopodium, Manganum, Phosphor, Pulsatilla, Sepia, Zincum, Tabacum, Ferrum metallicum, Cimicifuga, Coffea, Coca, Apis, Arsenicum album, Alumina

Kopfschmerzen besser durch Bewegung: Rhus-toxicodendron, Lycopodium, Lac-humanum, Nux-moschata, Pulsatilla, Iris versicolor, Staphisagria, Valeriana, Agaricus, Arsenicum album

Kopfschmerzen besser durch Essen: Anacardium, China, Lycopodium, Lachesis, Lithium, Phosphor, Sepia, Silicea, Sulphur

Kopfschmerzen besser durch Schlafen: Phosphor, Sepia

Kopfschmerzen besser durch Beschäftigung: Calcium-silicata, Chamomilla, Hydrogenium

Kopfschmerzen besser durch Wärme: Arsenicum album, China, Colocynthis, Magnesium-carbonicum, Nux-moschata, Nux-vomica, Phosphor, Rhus-toxicodendron, Silicea, Strontium-carbonicum

Kopfschmerzen besser durch Hochlagern des Kopfes: Arsenicum album, Bryonia, Gelsemium, Natrium muriaticum, Phosphor, Pulsatilla, Spigelia, Cantharis, Aconitum napellus

Lesen Sie im zweiten Teil über die Modalitäten bei Kopfschmerzen auf welches homöopathische Mittel bestimmte Verschlechterungen der Beschwerden hinweisen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: