Gesundheit Praxistipps

Omega 3 Fettsäuren: Bekommen Sie genug von diesem wichtigen Nährstoff?

Lesezeit: 2 Minuten Dieser Artikel ist wichtig für Sie, wenn Sie sich depressiv fühlen, Verstimmungen haben, oft krank werden und manchmal irgendwie nicht Sie selbst sind. Lesen Sie, wofür Omega 3 Fettsäuren wichtig sind und wie Sie genug davon aufnehmen.

2 min Lesezeit
Omega 3 Fettsäuren: Bekommen Sie genug von diesem wichtigen Nährstoff?

Omega 3 Fettsäuren: Bekommen Sie genug von diesem wichtigen Nährstoff?

Lesezeit: 2 Minuten

Warum sollten Sie Omega 3-reichhaltige Nahrungsmittel oder Nahrungsergänzungen zu sich nehmen?

Natürliche Fettsäuren wie z.B. Omega 3 sind essenzielle Nährstoffe für unseren Körper. Da der Körper diese nicht selbst produzieren kann, müssen wir sie über die Nahrung aufnehmen oder wenn das nicht ausreicht, mit Nahrungsergänzungsmitteln zu führen.

7 Gründe für eine gute Omega 3-Versorgung

  1. Raus aus der Depression: In Studien wurde gezeigt, dass Omega 3-Öle zu einer besseren Stimmung beitragen können.
  2. Samtweiche Haut: Omega 3-Fette sind essenziell für eine gesunde Haut.
  3. Mentale Leistungsfähigkeit: Ca. 60 % unseres Gehirns besteht aus Fett. Wenn Sie also zu wenig essenzielle Fettsäuren* essen, kann das zu verminderter mentaler Leistung führen. (*Essenzielle Fettsäuren sind natürliche Fette, die der Körper nicht selbst herstellen kann, aber dringend zum Leben braucht.)
  4. Geschmeidige Gelenke: Omega 3-Fettsäuren sollen Gelenkschmerzen lindern und deren Geschmeidigkeit verbessern.
  5. Krebs vorbeugen: Entzündungen im Körper sind ein Anzeichen für Krankheiten. Je mehr Entzündungsprozesse im Körper ablaufen, desto höher ist die Chance, an einer degenerativen Krankheit zu leiden. Omega 3-Fettsäuren sollen dabei helfen, Entzündungen im Körper zu heilen
  6. Das Immunsystem stärken: Da Omega 3-Fettsäuren bei Entzündungen helfen, kann auch das Immunsystem gestärkt werden.
  7. Gesundes Herz: Omega 3-Fettsäuren stärken die Herzgefäße und helfen bei den Blutfetten.

Die regelmäßige Einnahme von Omega 3-Fettsäuren ist also empfehlenswert

Besonders wird auch Schwangeren empfohlen, auf eine erhöhte Zufuhr von Omega 3 zu achten, da dies zu einer gesunden Hirnentwicklung beim Baby beiträgt.

Was ist besser: Tierische oder pflanzliche Quellen?

Es ist nicht so wichtig, ob Sie Ihren Omega 3-Bedarf mit Nahrungsmitteln (z.B. Walnüssen) oder Nahrungsergänzungen (z.B. Fischölkapseln) decken. Wichtig, ist, dass Sie genug davon bekommen.

Es gibt viele tierische und pflanzliche Quellen für Omega 3-Fettsäuren. Pflanzliches Omega 3 muss vom Körper noch umgewandelt werden, um genutzt werden zu können. Das bedeutet: Wenn Sie sich vegan ernähren, müssen Sie mehr davon aufnehmen. Omega 3-Fettsäuren aus Fischen oder Fischölkapseln sind am wirkungsvollsten.

Hervorragende Quellen für Ihre natürliche Omega 3-Versorgung und Einnahme-Empfehlung:

  • Fisch 3 x in der Woche
  • Fischölkapseln – 1-2 Kapseln am Tag
  • Leinöl – 1 TL am Tag
  • Olivenöl – 2 EL im Salat
  • Walnüsse – eine Hand voll täglich
  • Eier – 2-3 Eier in der Woche

Und hier noch einige außergewöhnliche Omega 3-Quellen:

  • Algen
  • Sacha Inchi Öl
  • Krillöl

Bildnachweis: airborne77 / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: