Naturheilkunde Praxistipps

Das Geheimnis der Omega-3-Fettsäuren

Lesezeit: 2 Minuten Sie haben sicher schon von den gesunden Omega-3-Fettäuren gehört, denn besonders in der Werbung sind diese Fettsäuren in aller Munde. Doch was bewirken sie wirklich und wie können Sie auf natürliche Weise genügend Omega-3-Fettsäuren aufnehmen, ohne auf besondere Präparate oder künstlich mit Nährstoffen versetzte Lebensmittel zurückzugreifen? Hier erfahren Sie es.

2 min Lesezeit
Das Geheimnis der Omega-3-Fettsäuren

Das Geheimnis der Omega-3-Fettsäuren

Lesezeit: 2 Minuten

Omega-3-Fettsäuren im Überblick

Diese besonderen Fettsäuren sind für Ihren Körper lebensnotwendig, können aber nicht von ihm selbst hergestellt werden. Das bedeutet, Sie sollten darauf achten, genügend Omega-3-Fettsäuren über die Nahrung aufzunehmen. Sie werden zur Energiegewinnung benötigt und sind Bausteine für Zellmembranen.

In diesem Zusammenhang dienen sie also der Regeneration. Außerdem wirken sich Omega-3-Fettsäuren positiv auf die Hirnentwicklung von Föten aus.

Schwangere sollten daher besonders auf eine ausreichende Zufuhr dieses Nährstoffes achten. Beobachtet wurde auch, dass Omega-3-Fettsäuren das Herzinfarktrisiko senken können. Sie fördern die Durchblutung und haben eine positive Wirkung auf die Gefäßfunktion im Allgemeinen, können hier das Voranschreiten von Veränderungen der Koronargefäße bremsen.

Vorkommen von Omega-3-Fettsäuren

Besonders reich an Omega-3-Fettsäuren sind Algen und Fische. Aber auch in einigen Pflanzenölen sind viele der gesunden Fettsäuren enthalten. Gerade das Leinöl, gefolgt von Hanföl und Walnussöl, ist dabei zu empfehlen. In frischem atlantischen Lachs ist am meisten tierische Omega-3-Fettsäuren enthalten. Diese sind laut Forschungsergebnissen gesünder als die pflanzlichen Fettsäuren und daher besonders empfehlenswert.

Auch in Sardellen, Sardinen, Hering, Makrelen und weißem Thunfisch stecken viele Omega-3-Fettsäuren. Das liegt vor allem daran, dass sie diese Nährstoffe über Algen aufnehmen und zum Teil auch selbst herstellen können.

Tagesbedarf

Wenn Sie nun etwas für Ihre Gesundheit tun und mehr Omega-3-Fettsäuren zu sich nehmen möchten, sollten Sie dies nicht übertreiben. Der Tagesbedarf Ihres Körpers ist nämlich nicht besonders hoch und es ist auch nicht weiter förderlich, mehr Omega-3-Fettsäuren aufzunehmen, als Ihr Körper tatsächlich benötigt. Schon ein Löffel reinen Leinöls beispielsweise enthält genug Fettsäuren Ihren Bedarf für den ganzen Tag zu decken. Wenn Sie nun darüber nachdenken, täglich Leinöl zu trinken, können Sie das bedenkenlos tun. Jedoch sollten Sie lieber auf natürliche Abwechslung setzen.

Natürlich und gesund essen

Insgesamt bringt es nicht viel die Nahrung mit zusätzlichen Nährstoffen und Präparaten zu versetzen. Sicher versorgen Sie so Ihren Körper mit vielen Vitaminen und Stoffen, die Ihr Wohlbefinden steigern können. Mehr Freude an gesunder Ernährung werden Sie aber sicher haben, wenn Sie Ihren Speiseplan so umstellen, dass Sie Ihrem Körper auf natürlichem Wege genügend Nährstoffe zuführen.

Gönnen Sie sich mindestens einmal wöchentlich frischen Fisch oder achten Sie darauf, Ihren Salat statt mit schwerem Sahnedressing mit gesundem Leinöl und frischen Kräutern zu verfeinern. Sorgen Sie für Abwechslung bei der Ernährung und vermeiden Sie Einseitigkeit, die schnell zum Mangel an Nährstoffen führen kann. So sorgen Sie auf einfache Weise für mehr Vitalität.

Eines können die gesunden Omega-3-Fettsäuren nämlich auch nicht leisten: Wer nicht grundsätzlich auf eine gesunde Lebensweise achtet, der wird auch durch sie nicht vor Herzproblemen geschützt. Dabei hilft nur eine Kombination von Bewegung und gesunder Ernährung und der vernünftige Umgang mit Alkohol und Nikotin.

Bildnachweis: morissfoto / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: