Homöopathie Praxistipps

Nutzen Sie Argentum nitricum D12 bei Angstzuständen unterschiedlichster Art

Lesezeit: 2 Minuten Argentum nitricum D12 ist ein homöopathisches Mittel gegen Ängste aller Art, wie zum Beispiel Lampenfieber und Prüfungsangst, aber auch Höhen- oder Platzangst. Darüber hinaus findet das Mittel Anwendung bei mit Nervosität und Ängsten verbundenen Beschwerden, wie etwa nervösen Magen- und Herzbeschwerden, Durchfällen aufgrund von Aufregung und nervöser Erschöpfung.

2 min Lesezeit

Nutzen Sie Argentum nitricum D12 bei Angstzuständen unterschiedlichster Art

Lesezeit: 2 Minuten

In der Homöopathie ist Silbernitrat – auch Höllenstein genannt – bekannt als "Mittel gegen innere Dämonen in der Gestalt von Ängsten." Argentum Nitricum
wird meist in den Dosierungen D12 oder D6 eingenommen.

Charakteristika von Silbernitrat/Argentum nitricum D12

Die Silberverbindung Argentum nitricum – Silbernitrat – entsteht aus der Kombination von Salpetersäure und Silber und bildet ein farbloses, reizendes Salz aus. In dem seltenen Mineral Akanthit kommt es in der Natur vor. Akanthit wurde weltweit an rund 2000 Fundorten nachgewiesen. Im nicht homöopathischen Bereich galt das Mittel lange Zeit als Desinfektionsmittel.

Die typische Argentum nitricum D12-Persönlichkeit

Von der Persönlichkeit her strahlt der Silbernitrat-Mensch Vitalität, Ehrgeiz, Lebensfreude und Kontaktfreudigkeit aus. Er neigt zur Impulsivität und zur Hektik, selten ist er nicht in Eile. Hinter seinem offenen Wesen, das die Gesellschaft anderer Menschen genießt, verbergen sich häufig Ängste, die auf einem fehlenden Urvertrauen beruhen.

Diese Ängste bis hin zu Panikattacken gehen mit zahlreichen Beschwerdebildern einher, zum Beispiel nervösen Magenbeschwerden wie Sodbrennen, Schweißausbrüchen und Ähnlichem. Die Nerven liegen leicht blank, Zittern und Schlaflosigkeit kommen vor.

Charakteristisch für die Silbernitrat-Persönlichkeit ist weiterhin, dass der innere Expansionsdrang keine Einengung verträgt. Enge führt zu innerer Anspannung und äußeren Anzeichen wie Röte, Hitze und Schweißausbrüchen.

Auch Platzangst, die Angst vor Menschenansammlungen und bestimmten Plätzen unterstreicht diese Wesensart. Erwartungsspannung begleitet den Silbernitrat-Menschen meist ein ganzes Leben. Oft besteht ein übermäßiges Verlangen nach Süßem bei gleichzeitiger Unverträglichkeit.

Beschwerde- und Funktionsbilder, die auf Argentum nitricum D12 ansprechen

Argentum nitricum D12 ist ein Mittel, das auf Beschwerdebilder einwirken kann, die mit dem vegetativen Nervensystem in Zusammenhang stehen und innerlich durch mannigfaltige Grundformen der Angst bestimmt werden.

Physisch steht in erster Linie der Magen im Mittelpunkt: übermäßige Säurebildung, Magengeschwüre, krampfartige Bauchschmerzen, Verdauungsbeschwerden wie Blähungen und nervöse Durchfälle. Es geht aber auch um Schwindel, übermäßiges Schwitzen, Herzklopfen, Einschlaf- und Durchschlafstörungen. Auch eine Kehlkopfentzündung – ausgelöst durch Redeangst – spricht auf das Mittel an.

In sich schwankt diese Persönlichkeit zwischen der regelrechten Suche nach Herausforderungen und dem Streben nach Erfolg und ihren irrationalen Ängsten auf der anderen Seite. Dahinter steht die ständige Suche nach Selbstbestätigung zur Stärkung des eigenen, fragilen Selbstbewusstseins. Silbernitrat kann hier Ruhe und Halt geben. Argentum nitricum D12-Persönlichkeiten leiden häufig sehr unter Hitze, ab 17.00 Uhr nachmittags verschlimmern sich die Beschwerden.

Typische Ängste für Argentum nitricum D12 sind:

  • Höhenangst
  • Versagensangst
  • Prüfungsangst
  • Platzangst
  • Redeangst
  • Angst vor Einsamkeit
  • Angst vor Plätzen und Menschenmengen
  • Angst vor Ohnmachten
  • Angst vor dem Fallen und vor Abstürzen
  • Angst vor Krankenhäusern und Krankheiten

Argentum nitricum D12 Dosierung

Angewendet wird Argentum nitricum regelmäßig in der Potenz D12, auch D6 wird häufig angewandt. Bis zur Potenz D3 ist das Silbernitrat wegen der reizenden Wirkung der Ausgangssubstanz verschreibungspflichtig. Um herauszufinden, welche Dosierung die richtige ist, sollten Sie einen Homöopathen, Mediziner oder Apotheker konsultieren.

Mehr zu dem Thema finden Sie in Erfahren Sie mehr über Argentum nitricum D12!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: