Homöopathie Praxistipps

Argentum Nitricum – das homöopathische Mittel

Lesezeit: 2 Minuten Argentum Nitricum ist das homöopathische Mittel für offene Menschen, die gern in Gesellschaft sind. Sie sind impulsiv und oft machen sie sich das Leben durch ihre Hektik selbst schwer. Gleichzeitig leiden sie unter verschiedenen Ängsten wie Höhenangst aber auch Panik. Auch plötzlich auftretender Schwindel auf Brücken oder ähnlichen Höhenlagen beschreibt Argentum Nitricum sehr gut.

2 min Lesezeit

Argentum Nitricum – das homöopathische Mittel

Lesezeit: 2 Minuten

Oft entscheiden sich diese Menschen aus ihrer Angst heraus gegen bestimmte Aktivitäten wie Skifahren, was die Benutzung eines Skilifts erfordert. Diese Charaktereigenschaften sind typisch für die Einnahme von Argentum Nitricum. Auch als Silbernitrat bekannt, ist es ein Mineral mit metallischem Glanz. Das Beobachten eines Menschen zur Findung des richtigen homöopathischen Mittels spielt eine zentrale Rolle.

Hektische Menschen mit Magenbeschwerden und Höhenangst

Argentum Nitricum wirkt insbesondere auf das Nervensystem, den Magen- und Darmtrakt und spricht speziell die Schleimhäute an. Die Verbindung nervöser Unruhe bis hin überempfindlichen Nerven und Magenbeschwerden wie Sodbrennen, Würgen, Erbrechen von weißem Schleim stehen ganz klar im Vordergrund. Dazu gehören auch die Magenschleimhautentzündung und insbesondere das extreme Verlangen nach Süßigkeiten.

In diesem Zusammenhang beginnen beispielsweise Magenschmerzen vor wichtigen Auftritten, Prüfungen etc. Der Betroffene hat extreme Angst, zu versagen und reagiert körperlich mit Kopfschmerzen, großer Unruhe und Zittern. Mit der Aufregung kommen dann auch typischerweise der Durchfall und ein explosionsartiges Aufstoßen. Der Stuhlgang ist wässrig, wie gehackter Spinat. Direkt nach dem Essen und Trinken muss der Betroffene die Toilette aufsuchen.

Nichts bleibt während der Aufregungen im Körper.

Das Gefühl, etwas steckt im Hals

Ein ebenfalls auffälliges Symptombild für Argentum Nitricum ist das Gefühl, als ob ein Splitter oder das Stück eines Apfelkerns im Hals stecken würde. Das Schlucken fällt schwer und hinterlässt ein unangenehmes Gefühl. Der Hals ist innen Rot, rau oder sogar wund. Auch die Augen können betroffen sein und sind in den inneren Ecken rot und geschwollen.

Das Sehen ist verschwommen, die Augen sind vereitert bis hin zu einer Bindehautentzündung. In einem warmen Raum verschlimmern sich die Symptome, das Schließen der Augen hingegen bringt Erleichterung.

Hilfreich bei Panikattacken

Aufgrund der oben genannten Indikation wird Argentum Nitricum auch als hilfreiches Mittel für Panikattacken genutzt. Die augenscheinlichen Magenbeschwerden können also als Hintergrund eine unerkannte Panikattacke sein. Die Indikation für dieses Mittel ist in jedem Falle Angst, Panik bis hin zur Depression.

Auch Schlafstörungen, ruhelose Schlaflosigkeit mit tausend Gedanken gehören dazu. Ferner leiden die Betroffenen unter akutem Herzrasen oder einem stark spürbaren Herzklopfen, was die Panikattacke meist noch schlimmer macht. Argentum Nitricum kann in solchen Situationen eine milde Unterstützung zur Normalisierung sein.

Die Modalitäten …

Typisch für Argentum Nitricum ist, dass sich Ihre Beschwerden durch Wärme oder heiße Getränke verschlimmern. Auch anstehende Ereignisse oder die geistige Anstrengung tragen nicht zu einer Verbesserung bei. Schon bei der Vorstellung eines Vorstellungsgesprächs halten die Beschwerden an. Verbesserung erfahren Sie in diesem Falle durch kalte Bäder oder frische Luft bei offenem Fenster oder einem Spaziergang im Freien.

… und Einnahme

Wenn Sie sich mit diesen Symptomen in der Mittelfindung für Argentum Nitricum wiederfinden, sind Potenzen ab C 30 dienlich. In der Regel bringt eine ein- bis zweimalige Einnahme bereits Besserung, insbesondere dann, wenn Prüfungsängste die körperlichen Symptome verursachen. Nach der Einnahme sollten Sie wenigstens eine Stunde warten und sich beobachten. Sobald Besserung eintritt, ist eine nochmalige Einnahme in der Regel nicht mehr notwendig.

Mehr zu dem Thema finden Sie in Die Silberserie – Argentum Nitricum in der Homöopathie!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: