Gesundheit Praxistipps

Neue Technik sorgt für natürliche Ergebnisse: „S DHI Haartransplantation“

3 min Lesezeit
Neue Technik sorgt für natürliche Ergebnisse: "S DHI Haartransplantation"

Neue Technik sorgt für natürliche Ergebnisse: „S DHI Haartransplantation“

Lesezeit: 3 Minuten

Die Saphir DHI Transplantation ist eine neue, bahnbrechende Methode auf dem Gebiet der Haartransplantation. Die von Dr. Balwi entwickelte Methode wird derzeit ausschließlich in der Elithairtransplant-Klinik in Istanbul durchgeführt. Durch diese neue Behandlungstechnik lässt sich eine besonders dichte und natürliche Haarlinie erreichen. So kann ein optimales Gesamtergebnis erzielt werden. Zudem verläuft die Heilung deutlich schneller als bei anderen Haartransplantationsmethoden.

1. Haartransplantation mit der DHI-Technik

Die DHI-Haartransplantation ist eine sehr moderne Methode, die es erlaubt, die Haare sehr schonend zu verpflanzen. DHI steht dabei für Direct Hair Implantation. Mithilfe der DHI-Technik können Menschen, die unter Haarausfall leiden, natürlich aussehende Haare zurückbekommen. Anders als bei anderen Haartransplantationen ist hierfür jedoch keine aufwendige Operation erforderlich. Zudem kann mithilfe dieser Methode das Infektionsrisiko minimiert werden und es bleiben nach der Haartransplantation auch keine unschönen Narben zurück. Insgesamt ist die DHI-Technik für den Patienten sehr stressfrei. Die Haaranwuchsrate ist mit 90 bis 95 % sehr hoch.
Bei der DHI-Methode werden mithilfe einer Mikrostanze Haare an einem Bereich entnommen, wo der Haarwuchs besonders dicht ist. Meist ist dies am Hinterkopf der Fall. Bevor die Haare anschließend implantiert werden, werden sie in einer speziellen Nährlösung aufbewahrt. Mithilfe einer kleinen Nadel, dem sogenannten Choi Stift, werden die einzelnen Haare dann in die Kopfhaut eingepflanzt.
Die Haartransplantation mit der DHI-Technik bietet zahlreiche Vorteile. So muss der Kopf nicht rasiert werden. Da die Haare direkt eingesetzt werden, müssen die Haarwurzelkanäle nicht durch Schnitte oder Stiche erweitert werden. Insgesamt kommt es zu geringeren Blutungen auf dem Kopf. Die Behandlung ist sehr schnell und nahezu schmerzfrei. Die Haare können in Wuchsrichtung entnommen und auch wieder eingepflanzt werden, so dass ein besonders natürliches Ergebnis entsteht. Da eine Direktimplantierung erfolgt, ist die Haaranwuchsrate im Vergleich zu anderen Transplantationsmethoden deutlich höher.
Nach einer Haartransplantation mit der DHI-Methode dauert es nur etwa 2 Monate, bis die ersten neu gewachsenen Haare sichtbar werden.

2. Haartransplantation mit der Saphir-Technik

Mittels der Saphir-Technik ist ebenfalls eine Haartransplantation möglich. Bei dieser Methode wird immer in 3 Schritten vorgegangen. Zunächst werden die Haarwurzeln aus einem dicht bewachsenen Bereich der Kopfhaut entnommen. Anschließend werden sie in eine Nährstofflösung eingelegt. Nach der Entnahme der Haarwurzeln wird die Transplantation vorbereitet. Dafür werden mithilfe einer Saphirklinge Kanäle vorgestochen, in die die Transplantate, die sogenannten Grafts, dann kommen. Sobald alle Kanäle vorgestochen sind, werden die Grafts darin eingesetzt. Vor dem Eingriff wird eine lokale Anästhesie durchgeführt, damit dieser schmerzfrei ist. 
Die Vorteile der Saphirklinge bestehend darin, dass diese besonders scharf ist und somit glatte und präzise Schnittränder erzeugen kann. Mithilfe einer Saphirklinge lassen sich V-förmige Kanäle formen. Durch diese V-Form bekommt die Haarwurzel den nötigen Halt, um festwachsen zu können.
Durch die Anwendung der Saphirtechnik kann eine sehr hohe Anwachsrate der Haare erreicht werden. Die Methode ist sehr filigran und es werden nur wenig Haarwurzeln verletzt. Durch die hohe Anwachsrate kann auch eine hohe Haardichte erreicht werden. Bei der Saphirtechnik wachsen die Haare in einem Winkel von 40 bis 45° an. Dies führt zu einem besonders natürlichen Haarbild. Es treten weniger Narben auf und die Wundheilung geht schneller vonstatten.

3. Die neueste Methode: DHI Haartransplantation mit Saphir

Bei dieser neuen Behandlung wird die DHI Haartransplantation mit der Saphirverpflanzung kombiniert. Dies ist sinnvoll, da bei der DHI Methode die Transplantate nicht so dicht nebeneinander in den vorderen Bereich der Haarlinie gesetzt werden können wie bei der Methode mit der Saphirnadel. Bei der Kombination dieser beiden Anwendungen wird zunächst eine örtliche Betäubung durchgeführt. In den ersten 3 Reihen der Haarlinie wird dann zunächst die Saphirnadel eingesetzt, da diese eine präzisere Implantation der Haare ermöglicht. In diesem Bereich werden dann die Kanäle geöffnet und die Haare eingepflanzt. Anschließend wird mit der DHI-Methode weitergearbeitet. So werden mithilfe des Choi-Pens Haare an den weiteren Bereichen des Kopfes eingesetzt.
Die Kombination der beiden Methoden bietet zahlreiche Vorteile. So kommt es zu einer dichteren und natürlicheren Haarlinie. Es treten weniger Rötungen auf und der Heilungsprozess geht sehr schnell vonstatten.

Bildnachweis: romaset / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: