Praxistipps Reisen

Wie Sie Ihre Haare im Urlaub vor Chlor und Sonne schützen können

Lesezeit: 2 Minuten Durch Sonne, Chlor und auch Salzwasser werden die Haare im Urlaub meist stark strapaziert. Sie werden struppig, spröde und bleichen aus. Damit Ihre Haare aus dem Urlaub genauso erholt zurückkommen wie Sie selber auch, verraten wir Ihnen die besten Tipps und Trick, wie Sie Ihre Haare im Urlaub schützen können.

2 min Lesezeit
Wie Sie Ihre Haare im Urlaub vor Chlor und Sonne schützen können

Wie Sie Ihre Haare im Urlaub vor Chlor und Sonne schützen können

Lesezeit: 2 Minuten

Warum schaden Chlor und Sonne den Haaren?

Strand, schwimmen, bräunen, faulenzen und essen: Das ist für viele Menschen der Inbegriff des Urlaubs. Man kommt erholt zurück, hat viel Energie und Sonne getankt und vielleicht auch 2 Kilo von zu viel gutem Essen zugenommen.

Doch so relaxt und braun Sie auch sind, für Ihre Haare war der Urlaub alles andere als eine Wohltat. Durch die UV-Strahlung der Sonne verliert das Haar an Spannkraft, wird brüchig und porös, Chlor- und Salzwasser greifen es nochmal extra an. Mit den richtigen Vorsichtsmaßnahmen können Sie Haarschäden aber vorbeugen: Unkompliziert und lohnenswert.

Tipps und Tricks, wie Sie Ihr Haar im Urlaub vor Chlor und Sonne schützen können

  • Befeuchten Sie Ihre Haare bevor Sie ins Meer oder in den Pool gehen mit Wasser aus der Strand- oder Pooldusche. Die bereits nassen Haare können dann nicht mehr so viel Chlor aufnehmen, dass sie geschädigt werden.
  • Blond gefärbtes oder getöntes Haar kann durch Chlorwasser einen Grünstich bekommen. Falls Ihnen das passiert, spülen Sie die Haare nach dem Schwimmen mit einer in Wasser aufgelösten Aspirinteblette aus. Das zieht den Grünstich wieder aus den Haaren heraus.
  • Tragen Sie einen Sonnenhut, eine Kappe oder ein schönes Tuch, das schützt Haare und Kopfhaut und ist dazu auch noch modisch. Besonders für Glatzenträger ist es wichtig die Kopfhaut zu bedecken, da die Haut dort sehr empfindlich ist und leicht verbrennt.

Schutzmittel für die Haare im Sommer

  • Für den Scheitel gibt es spezielle Kopfhautsprays, hier sollte mindestens Lichtschutzfaktor 20 benutzt werden.
  • Für die Haare gibt es Sonnenschutzsprays, die sich für jedes längere Sonnenbad empfehlen, da sie die Haare vor UV-Strahlung schützen und sie geschmeidig halten.
  • Denken Sie daran, falls Sie vor dem Urlaub zum Frisör gehen, dass sich Ihr Haar durch die Sonne aufhellen wird. Wählen Sie also bei der Färbung oder Tönung eine Nuance dunkler als sonst.
  • Waschen Sie sich die Haare besonders nachdem Sie am Strand waren oder im Pool geschwommen sind mit warmem, nicht zu heißem Wasser und einem feuchtigkeitsregulierenden Shampoo mit Inhaltsstoffen wie Panthenol, Jojoba oder Keratinen aus.

Ernährung für gesunde Haare

Haare brauchen im Sommer ganz viel Feuchtigkeit. Essen Sie deshalb viel Obst. Das ist nicht nur gesund, sondern enthält auch die für die Haarstruktur wichtigen Vitamine A und B.

Meiden Sie die Sonne in den Zeiten, zu denen sie am stärksten scheint (11 Uhr bis 15 Uhr). Nicht nur Ihre Haare, sondern auch Ihre Haut wird es Ihnen danken. Falls Sie dazu neigen am Strand oder beim Schwimmen die Haare in einem Zopf zu tragen, tragen Sie das Haargummi nicht immer an der gleichen Stelle. Dort werden die Haare schnell brüchig, was durch die Sonneneinstrahlung nochmals verstärkt wird. Tragen Sie die Haare auch ruhig zwischendurch mal offen oder flechten Sie einen Zopf. Die Haare können sich erholen und Sie sehen am Strand top aus. 

Bildnachweis: Robert Kneschke / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: