Gesundheit Praxistipps

So pflegen Sie Ihre Haare für glattes, glänzendes Haar

Lesezeit: 2 Minuten Bei Haaren ist es wie bei vielem anderem: Selten ist man mit dem zufrieden, was man hat. Schöne glatte, glänzende Haare sind aber ein Stil, der nicht nur in ist, sondern für die meisten auch einfach zu erreichen ist. Hier erfahren Sie, worauf Sie bei der Pflege achten müssen und wie Sie Ihre Haare geschmeidig weich und glänzend bekommen.

2 min Lesezeit
So pflegen Sie Ihre Haare für glattes, glänzendes Haar

So pflegen Sie Ihre Haare für glattes, glänzendes Haar

Lesezeit: 2 Minuten

Wer regelmäßig enschlägige Shows guckt, kann es bestätigen: Der Sleek-Look ist nach wie vor in. Einfache glatte Haare, dazu ein Seiten- oder Mittelscheitel und schon ist der für jedes Alter geeignete Look fertig. Warum der Sleek-Look so beliebt ist, ist schnell erklärt: Eckige, runde oder ovale Gesichter wirken durch die eingrenzenden Haare schlanker, gleichmäßiger und werden schön umrahmt. Nur Frauen mit länglichen Gesichtern sollten aufpassen, hier hilft ein Pony um eine hohe Stirn zu kaschieren.

Voraussetzungen für glattes, glänzendes Haar

Bei offen getragenem Haar fällt Spliss sofort auf. Daher muss besonders hier auf regelmäßiges Haare schneiden geachtet werden. Faustregel ist, dass die Haare etwa alle acht Wochen geschnitten werden sollten. Auch sprödes und müdes Haar fällt ins Auge. Zudem fallen die Haare viel schöner, wenn sie genügend Feuchtigkeit bekommen haben, glänzen mehr und wirken weicher.

Der perfekte Anfang für einen Sleek-Look ist also eine ausgiebige Haarmaske. Haarspülungen und Kuren mit Silikonen sind gut als Notfallhelfer geeignet. Auf Dauer ist das Haar aber viel schöner, griffiger und gesünder, wenn es silikonfrei gepflegt wird. Zumindest das Shampoo sollte keine Silikone besitzen, denn sie legen sich wie eine Gummischicht auf das gesamte Haar und lassen den Haaransatz schlapp wirken und schnell nachfetten.

Besser eignet sich eine reichhaltige Naturkosmetikhaarkur, die auch zwanzig Minuten einwirken darf. Wenn die Haare danach mit einem milden Shampoo gewaschen werden, sind die Voraussetzungen für den Sleek-Look schon gegeben.

Leave-In-Styling als kleiner Helfer für glattes Haar

Gerade bei einem Look mit glatten Haaren sieht man jedes abstehende, fliegende Haar. Dagegen hilft gute Pflege, manchmal bringen aber auch nur Stylingprodukte den gewünschten Effekt. Vor dem Stylen ist ein Hitzeschutzspray auf jeden Fall sinnvoll, um die Haare zu schützen. Auch Haaröl lässt die Haare sehr geschmeidig und glänzend wirken.

Vor dem Föhnen sollten die Haare die Gelegenheit haben, zumindest anzutrocknen. Das schont die Haare. Sinnvoll ist es auch, mit einem grobzinkigen Kamm jetzt schon den Scheitel zu ziehen. So trocknen die Haare direkt in der richtigen Position und liegen nachher besser.

Wer föhnen möchte, sollte die Haare über eine große Rundbürste auf möglichst niedriger Temperatur föhnen. Naturborsten sind die beste Bürsten-Alternative, da sie die Haare nicht statisch aufladen und so fliegende Haare verhindern. Dabei darauf achten, dass die Föhnluft in Richtung Haarspitzen streicht, um keine Haare unnötig aufzustellen. Wer Probleme mit fliegenden Haaren hat, sollte sich einen guten Föhn mit Ionentechnologie zulegen. Fliegende Haare werden so verhindert oder zumindest prinzipiell gebändigt.

Einfacher handzuhaben ist ein Glätteisen. Auch hierbei sollte man ein hochwertiges Produkt verwenden, um Haarbruch und unnötige Belastung der Haare zu vermeiden. Das Glätteisen darf im Gegensatz zum Föhn ruhig auf hoher Temperatur stehen, denn die einmalige Belastung ist besser als häufiges Durchziehen des Haares auf etwas niedrigerer Temperatur. Gerade bei einem Glätteisen ist ein Hitzeschutzspray allerdings Pflicht.

Den Look perfektionieren

Zum Abschluss des Looks kann man die Haare mit einer Paddle-Bürste nochmal durchbürsten. Eine Paddle-Bürste ist besonders breit und trennt die Haare schonend. Falls doch noch Haare fliegen, hilft etwas Bodybutter oder Handcreme. Einen Klecks davon in der Hand verteilen und sehr gründlich verreiben. Dann ganz vorsichtig mit den Händen über den Haaransatz fahren. Die Creme beschwert die Haare, sodass sie besser liegen.

Schön sind ein paar Pumpstöße Glanzspray. Es sorgt für zusätzlichen Glanz. Eine ähnliche Wirkung haben viele Haarsprays, sie verhindern auch nachhaltig fliegende Haare. Hierbei sollten Sie allerdings auf die Dosierung achten, damit die Haare nicht steif wirken. Jetzt sollte glänzenden, glatten Haaren nichts mehr im Weg stehen!

Bildnachweis: blackday / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: