Gesundheit Praxistipps

Gesunde Ernährung: 9 einfache Tipps

Lesezeit: 2 Minuten Ihr Körper braucht für die gesunde Ernährung über 40 verschiedene Nährstoffe. Die große Vielfalt von Lebensmitteln macht die Auswahl einfach, unabhängig davon, ob Sie frische Lebensmittel kaufen und diese zubereiten oder Fertiggerichte verwenden. Achten Sie dabei auf eine ausgewogene Ernährung.

2 min Lesezeit

Gesunde Ernährung: 9 einfache Tipps

Lesezeit: 2 Minuten

Tipp 1 für die gesunde Ernährung: Sorgen Sie für ausreichend kohlenhydratreiche Lebensmitteln
Essen Sie Lebensmittel aus der Lebensmittelgruppe, zu der Brot, Nudeln, Reis, andere Getreidearten und Kartoffeln gehören. Mehr als die Hälfte der Kalorien Ihrer Ernährung sollte aus dieser Lebensmittelgruppe kommen. Versuchen Sie Vollkornbrot, -nudeln oder andere Vollkornprodukte, um Ihre Ballaststoffaufnahme zu erhöhen.

Tipp 2 für die gesunde Ernährung: Essen Sie viel Obst und Gemüse
Gesunde Ernährung bedeutet auch: Essen Sie genug Obst und Gemüse, denn sie enthalten wichtige, schützende Nährstoffe. Essen Sie mindestens fünf Portionen pro Tag. Probieren Sie doch einfach mal neue Rezepte aus oder schauen Sie nach geeigneten Fertiggerichten.

Tipp 3 für die gesunde Ernährung: Halten Sie Ihr gesundes Körpergewicht und fühlen Sie sich gut
Ihr richtiges Gewicht hängt von zahlreichen Faktoren wie Geschlecht, Größe, Alter und Vererbung ab. Übergewicht entsteht, wenn Sie mehr Kalorien zu sich nehmen, als sie benötigen. Diese zusätzlichen Kalorien können aus jedem kalorienhaltigen Nährstoff kommen: Proteinen, Fett, Kohlenhydraten oder Alkohol. Körperliche Aktivität ist eine gute Art und Weise, die täglich verbrauchte Energie (Kalorien) zu steigern. Und sie vermittelt Ihnen ein gutes Gefühl.

Die Botschaft ist einfach: Wenn Sie zunehmen, bedeutet das, dass Sie weniger essen und aktiver sein müssen.  

Tipp 4 für die gesunde Ernährung: Essen Sie ausreichend große und vernünftige Portionen
Wenn Sie sich an bestimmte Regeln halten, ist es einfach, alle Lebensmittel zu essen, die Sie mögen, ohne dass Sie Abstriche machen müssen. Vernünftige Portionsgrößen sind zum Beispiel: 100 g Fleisch, eine mittelgroße Frucht, eine halbe Tasse ungekochte Nudeln oder 50 ml Eiscreme. Fertiggerichte können nützlich für die Kontrolle der Portionsgröße sein. Kalorienangaben auf der Packung, helfen Ihnen Kalorien zu zählen.

Tipp 5 für die gesunde Ernährung: Essen Sie regelmäßig
Das Überspringen von Mahlzeiten, besonders des Frühstücks, kann zu unkontrollierten Hungerattacken führen. Verzichten Sie auf Zwischenmahlzeiten, sie können zwar helfen, den Hunger zu dämpfen, aber Sie können die zusätzlichen Kalorien meist nicht mehr kontrollieren.

Tipp 6 für die gesunde Ernährung: Trinken Sie viel Flüssigkeit
Als Erwachsener sollten Sie mindestens 1,5 Liter Flüssigkeit pro Tag zu sich nehmen! Noch mehr, wenn es sehr heiß ist oder bei körperlicher Betätigung. Mineralwasser ist natürlich eine gute Flüssigkeitsquelle, aber Vielfalt kann angenehm und gesund sein. Alternative Möglichkeiten sind Säfte, Erfrischungsgetränke, Tee, Kaffee, Milch usw.

Tipp 7 für die gesunde Ernährung: Bewegen Sie sich mehr
Eine vernünftige körperliche Aktivität hilft dabei, diese zusätzlichen Kalorien zu verbrennen. Bewegung ist außerdem gut für Herz und Kreislauf, für die allgemeine Gesundheit und das Wohlbefinden. Machen Sie deshalb körperliche Bewegung zu einem Teil Ihres Tagesablaufs. Verwenden Sie anstatt des Aufzugs die Treppen oder mach Sie in der Mittagspause einen Spaziergang.

Tipp 8 für die gesunde Ernährung: Verändern Sie die Dinge schrittweise
Schrittweise Veränderungen Ihrer Lebensweise sind viel einfacher, als alle großen Umstellungen auf einmal vorzunehmen. Schreiben Sie drei Tage lang auf, welche Nahrung und Getränke Sie bei Mahlzeiten und dazwischen zu sich nehmen. Beginnen Sie damit, pro Tag nur eine Frucht oder ein Gemüse zusätzlich zu essen. Versuchen Sie, fettarme Varianten zu wählen oder kleinere Portionen zu essen.

Tipp 9 für die gesunde Ernährung: Ausgewogenheit ist alles
Es gibt keine "guten" oder "schlechten" Lebensmittel, nur gute oder schlechte Ernährungsweisen. Fühlen Sie sich nicht schuldig wegen der Nahrung, die Sie gerne essen. Essen Sie sie lieber in Maßen und wählen Sie andere Lebensmittel, um die Ausgewogenheit und die Vielfalt zu erreichen, die für eine gute Gesundheit von wesentlicher Bedeutung sind.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: