Homöopathie Praxistipps

Die homöopathische Hausapotheke: Erkältung

Lesezeit: 3 Minuten In die homöopathische Hausapotheke gehören auch verschiedene Mittel gegen Erkältung. Gerade in der kalten und nassen Jahreszeit ist die Gefahr sich zu erkälten deutlich höher als in den trockenen Monaten. Gerade wenn Sie unter einer Abwehrschwäche leiden oder durch beruflichen oder privaten Stress anfälliger sind als sonst, sollten Sie einige homöopathische Mittel in ihre Hausapotheke tun, die Ihnen bei einer aufkommenden Erkältung schnell Linderung verschaffen.

3 min Lesezeit
Die homöopathische Hausapotheke: Erkältung

Die homöopathische Hausapotheke: Erkältung

Lesezeit: 3 Minuten

Die homöopathische Hausapotheke – Erkältung ist nicht gleich Erkältung

Eine Erkältung sieht bei jedem Menschen anders aus. Während der eine unter heftigen Niesattacken leidet, hat der andere mit einem lästigen Husten zu kämpfen; ein Dritter klagt über stechende Halsschmerzen und ein Vierter hat leichtes Fieber und Schüttelfrost. Neben den einzelnen Beschwerden spielt auch der Auslöser für die Erkältung eine wichtige Rolle bei der Mittelwahl.

Je nachdem, ob Sie sich erkältet haben, weil Sie zu lange im Regen rumgelaufen sind oder ob Sie aufgrund von Stress am Arbeitsplatz oder wegen Schlafmangels erkältet sind, kommen ganz unterschiedliche homöopathische Mittel in Frage.

Die homöopathische Hausapotheke – Beschwerden durch Kälte und Nässe

Kälte und Nässe sind im Herbst die häufigsten Auslöser einer Erkältung. Während die Tage noch relativ warm sind, kühlt es sich abends und nachts bereits empfindlich ab und gerade morgens auf dem Weg zur Arbeit erkälten sich viele Menschen. Eines der infrage kommenden homöopathischen Mittel ist dann Rhus-toxicodendron, der Giftsumach.

Gerade wenn Sie sich wie zerschlagen fühlen, wenn Sie morgens das Gefühl haben, sich nicht gut bewegen zu können und wenn Sie abends im Bett keine Ruhe finden, ist Rhus-toxicodendron das Mittel der Wahl. Das Fieber ist bei einer Rhus-tox-Erkältung meist nicht sehr hoch und neben dem Zerschlagenheitsgefühl können Schnupfen, Husten und Heiserkeit vorhanden sein.

Rhus-toxicodendron ist nicht nur bei Erkältung in Folge von Kälte und Nässe angezeigt. Es hilft auch bei Ischias-Problemen, bei Verrenkungen, Verstauchungen und bei verschiedenen Hautausschlägen.

Die homöopathische Hausapotheke – Beschwerden durch sitzende Lebensweise

Es gibt Menschen, die werden schneller krank, wenn sie viel sitzen müssen und zu wenig Bewegung haben. Kommt noch beruflicher Stress und Überforderung hinzu, sind die Abwehrkräfte schnell am Ende und man versucht durch Stimulatien gegen zu steuern, was die Abwehr noch zusätzlich schwächt. Taucht in Folge dieser Überlastung eine Erkältung auf, gilt Nux-vomica (die Brechnuss) als Mittel der Wahl.

Eine Nux-vomica-Erkältung geht häufig mit starken Kopfschmerzen und schlechter Laune einher. Als Erkältungssymptome sind eine verstopfte Nase im warmen Zimmer und ein Fließschnupfen bekannt, der auftaucht sobald man an der frischen Luft ist. Die Erkältung kann auch auf die Bronchien übergehen und einen trockenen, bellenden Husten mitführen. Das Fieber ist bei einer Nux-vomica-Erkältung häufig nicht so hoch oder geht durch bekannte Hausmittel – wie Wadenwickel – schnell wieder runter.

Das homöopathische Mittel Nux-vomica ist eines der Mittel, das in keiner homöopathischen Hausapotheke fehlen sollte, da es für viele verschiedene Beschwerden angezeigt ist. Neben der Indikation bei Erkältungen kommt es für Beschwerden nach dem Genuss von zu schweren Speisen in Frage; bei Katergefühl nach Alkoholgenuss und bei morgendlicher Übelkeit durch Schlafmangel kann Nux vomica ebenfalls angezeigt sein.

Die homöopathische Hausapotheke – Beschwerden durch unterdrückte Wut

Wenn die Unterdrückung von Wut und Enttäuschung der Auslöser einer Erkältung ist, sollten Sie das homöopathische Mittel Bryonia (die Zaunrübe) in Betracht ziehen. Eine Bryonia-Erkältung geht ebenfalls mit einem trockenen, bellenden Husten einher. Heiserkeit und großer Durst sind ebenfalls charakteristisch für eine Bryonia-Erkältung.

Die Stimmung es Erkälteten ist abweisend und brummig. Er möchte am liebsten seine Ruhe haben. Das homöopathische Mittel Bryonia sollten Sie auf jeden Fall in Ihrer Hausapotheke haben, da es auch bei anderen Beschwerden wie Magen-Darm-Grippe, Ischiasbeschwerden und Kopfschmerzen angezeigt sein kann.

Die homöopathische Hausapotheke – wenn Erschöpfung und Schwäche im Vordergrund stehen
Eine Erkältung kann einen Menschen auch so sehr schwächen, dass er sich erschöpft und schwach fühlt und sich nicht in der Lage fühlt, die alltäglichen Dinge zu verrichten. In diesem Fall ist Arsenicum album das Mittel der Wahl. Arsenicum album sollte in keiner Hausapotheke fehlen, da es auch noch für viele andere Beschwerden in Frage kommt.

Arsenicum album ist häufig bei älteren Menschen angezeigt, wenn diese sich erkältet haben und sich im Zuge der Erkältung außergewöhnlich schwach und erschöpft fühlen. Darüber hinaus ist Arsenicum album das erste Mittel für Beschwerden durch eine Lebensmittelvergiftung und sollte deswegen auch in einer Notfall-Apotheke oder Taschenapotheke nicht fehlen.

Bildnachweis: stockartstudio / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: