Krankheiten Praxistipps

Den Blutdruck senken mit blauen Kartoffeln

Lesezeit: 2 Minuten Noch sind blaue Kartoffeln in nur wenigen Supermärkten erhältlich. Doch gerade Menschen mit Übergewicht sollten ruhig einmal die blaue Knolle statt der herkömmlichen Kartoffel kochen. Denn wie eine US-Studie ergeben hat, kann man mit blauen Kartoffeln den Blutdruck senken und so das Herz schützen.

2 min Lesezeit
Den Blutdruck senken mit blauen Kartoffeln

Den Blutdruck senken mit blauen Kartoffeln

Lesezeit: 2 Minuten

Jeder Deutsche isst pro Jahr mehr als 60 Kilogramm Kartoffeln. Nur ein Bruchteil davon ist blau. Diese spezielle Kartoffel ist auch schwer erhältlich und weil sie von Hand geerntet werden muss, auch deutlich teurer. Doch übergewichtige Kartoffel-Liebhaber sollten ruhig öfter die blauen Kartoffeln essen. Denn diese sollen laut einer US-Studie der Universität Scranton bei übergewichtigen Hypertonikern den Blutdruck senken können.

Hoher Blutdruck schadet dem Herzen

Bluthochdruck ist ohnehin ein Problem für viele Menschen mit Übergewicht. Darunter leidet auch das Herz. Daher haben Menschen mit hohem Blutdruck (Hypertonie) auch ein erhöhtes Herzinfarkt-Risiko. Laut den US-Forschern um Joe Vinson kann man durch den regelmäßigen Verzehr von blauen Kartoffeln den Blutdruck bereits nach einem Monat messbar senken.

Bei dem Versuch bekamen 18 übergewichtige Menschen mit Bluthochdruck statt normalen die blauen Knollen auf den Speiseplan. Insgesamt bekamen sie zweimal am Tag sechs bis acht der ca. golfballgroßen Knollen (mit Schale). Nach einem Monat war der systolische Druck, also der obere Wert, um 3,5 Prozent gesenkt, der diastolische Druck sogar um einen Wert von 4,3 niedriger als zu Beginn.

Viel Farbe ist gesund

Die Forscher vermuten, dass in der dunklen Farbe der Schale und der Frucht selber viele sekundäre Pflanzenstoffe enthalten sind, die positive Auswirkungen auf den Blutdruck und die Gefäße haben. Dies funktioniert aber nur, wenn die blaue Kartoffel schonend zubereitet wird. Wer die Knolle beispielsweise zu Pommes verarbeitet und frittiert, zerstört einen Großteil der wertvollen sekundären Pflanzenstoffe

Aufgrund der US-Studie kann man die blauen Kartoffeln zu den Lebensmitteln zählen, die den Blutdruck senken und daher das Herz schützen. Wenn Sie zu den Hypertonikern gehören, setzten Sie ruhig einmal ein paar blaue Kartoffeln auf den Speiseplan. Im Backofen oder in der Mikrowelle erhitzt, bleiben die sekundären Pflanzenstoffe erhalten. Und dank des würzigen, leicht erdigen, fein nussigen Geschmacks, ist die blaue Knolle auch noch eine Delikatesse.

Bildnachweis: perceptionfilter / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: