Homöopathie Praxistipps

Beschwerden durch Kälte: Halsschmerzen und Heiserkeit homöopathisch behandeln

Lesezeit: 2 Minuten Halsschmerzen und Heiserkeit sind bei vielen Menschen die ersten Symptome bei einer aufkommenden Erkältung. Wenn es gelingt, bereits in diesem frühen Stadium das richtige homöopathische Mittel zu finden, gelingt es auch die Erkältung frühzeitig abzuwenden. Bei Halsschmerzen und Heiserkeit kommen in der Regel hauptsächlich die homöopathischen Mittel Causticum, Phosphor oder Hepar sulfuris in Frage. Doch wann hilft welches Mittel?

2 min Lesezeit
Beschwerden durch Kälte: Halsschmerzen und Heiserkeit homöopathisch behandeln

Beschwerden durch Kälte: Halsschmerzen und Heiserkeit homöopathisch behandeln

Lesezeit: 2 Minuten

Halsschmerzen und Heiserkeit: Causticum

Sehr oft ist bei Halsschmerzen und Heiserkeit Causticum das angezeigte homöopathische Mittel. Der Auslöser für die Halsschmerzen ist die kalte, trockene Luft. Jede Erkältung legt sich auch auf die Stimmbänder und führt unweigerlich zur bekannten Heiserkeit. Dies kann so weit gehen, dass nur noch geflüstert werden kann. Häufig kommt zu den Halsschmerzen noch ein harter, trockener Husten dazu, bei dem aber nur wenig abgehustet werden kann.

Halsschmerzen und Heiserkeit: Phosphor

Das homöopathische Mittel Phophor ist angezeigt, wenn Sie nach dem Verzehr von Eis oder von kalten Getränken im Winter unter Halsschmerzen mit Heiserkeit leiden. Sie sind schnell zu begeistern, fühlen sich aber auch schnell erschöpft. So haben Sie auch das Gefühl, die Kälte laugt Sie aus und nimmt Ihnen die Kraft. Phosphor ist angezeigt, wenn ein allgemeines Gefühl von Schwäche überwiegt. Der Hals fühlt sich rau an und obwohl Sie schnell frieren, haben Sie mehr Lust auf etwas Kaltes, als auf warme Getränke oder Speisen.

Halsschmerzen und Heiserkeit: Hepar sulfuris

Auch das homöopathische Mittel Hepar sulfuris ist ein bekanntes Mittel bei Halsschmerzen und Heiserkeit. Die Schmerzen im Hals sind hier aber stechend und werden durch warme Getränke gelindert. Auslöser für die Beschwerden ist auch hier die kalte Luft. Menschen, die Hepar sulfuris benötigen, sind generell sehr empfindlich gegen kalte Luft und vermeiden es im Winter, ohne Kopfbedeckung aus dem Haus zu gehen. Die Halsschmerzen und die Heiserkeit treten oft zusammen mit einer starken Gereiztheit auf, die Ausdruck von einer grundsätzlichen Überanstrengung ist.

Zusammenfassung

Wenn Halsschmerzen und Heiserkeit als erste Anzeichen einer Erkältung auftreten, können Sie mit einem der drei homöopathischen Mittel (Causticum, Phosphor oder Hepar sulfuris) noch gegensteuern und das vollständige Auftreten der Erkältung verhindern. Während Causticum und Hepar angezeigt sind, wenn kalte Luft der Auslöser der Beschwerden ist, wirkt Phosphor, wenn Eis oder kalte Getränke der Auslöser für die Halsschmerzen und die Heiserkeit waren.

Bildnachweis: staras / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: