Küchenklassiker: Rezept für Risotto alla Milanese

So schön gelb leuchtet ein Risotto alla Milanese dank des Safrans.

Risotto alla Milanese (Reis mit Safran) ist das bekannteste Gericht der Mailänder Küche. Die Geschichte seiner Entstehung reicht ins 15. Jahrhundert zurück. Im folgenden Artikel lesen Sie Wissenswertes darüber und bekommen das köstliche Risotto-Rezept aus Mailand.

Risotto alla Milanese und seine Geschichte

Der Geschichte nach soll ein begabter Schüler eines bekannten Glasgemäldekünstlers durch Zugabe von Safran wunderschöne Gelbtöne bei der Glasproduktion erzielt haben.

Sein Meister war zusammen mit den Gesellen für die Fertigung der Glasfenster im Mailänder Dom beauftragt worden. Während der Arbeit geschah es: etwas Safran fiel in den kochenden Risottotopf. Die Farbe des Gerichts war so einmalig und ungewöhnlich, dass sich das Rezept innerhalb kürzester Zeit in ganz Mailand herumgesprochen hat. Hier ist das leckere Originalrezept.

Rezept für Risotto alla Milanese

Zutaten für 4 Portionen:

  • 1 Liter Rinderfond
  • 1 Zwiebel
  • 200 g Rindermark-Knochen
  • 50 g Butter
  • 400 g Risotto-Rundkornreis (z. B. Vialone oder Arborio)
  • 1 TL Safranfäden
  • 125 ml trockener Weißwein
  • 50 g Parmesan, im Stück
  • frisch gemahlener weißer Pfeffer
  • Meersalz

So wird’s gemacht

Den Rinderfond erhitzen. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Rindermark auslösen und fein würfeln. Mit 25 g Butter in einem Topf zerlassen. Zwiebel im heißen Fett bei milder Hitze kurz andünsten. Dann Reis und Safran zugeben und unter Rühren glasig dünsten. Den Weißwein angießen und bei milder Hitze unter Rühren einkochen lassen.

Die Hitze etwas erhöhen, ein Drittel vom heißen Fond angießen und unter häufigem Rühren warten, bis die Reiskörner die Flüssigkeit fast vollständig aufgenommen haben. Dieselbe Prozedur noch zweimal wiederholen. Nach etwa 30 Minuten ist der Risotto gar.

Eine Hälfte des Parmesans hobeln, die andere reiben. Den geriebenen Käse mit der restlichen Butter unter den Risotto rühren. Den Risotto mit Meersalz und Pfeffer abschmecken und auf vorgewärmten Tellern anrichten. Mit dem gehobelten Parmesan bestreuen.

Mein Tipp zum Anrichten von Risotto alla Milanese

Mit essbarem Blattgold serviert, sieht der Safran-Risotto sehr edel aus. Ich wünsche Ihnen einen guten Appetit!

Artikel zum Thema "Weltberühmte Klassiker aus der Küche"

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen als erfahrener Ernährungscoach und Kulinarische-Reise-Experte gerne zur Verfügung!

Veröffentlicht am 25. Juli 2012