Essen & Trinken Praxistipps

So gelingt Ihnen Fregola-Suppe mit Kichererbsen aus Sardinien

Lesezeit: 2 Minuten Fregola ist eine Pastaspezialität aus Sardinien. Sie basiert auf Hartweizenmehl, Wasser und einem Backvorgang. Der Pastateig wird so gedreht, dass kleine Kügelchen entstehen, anschließend werden diese im Ofen geröstet. Fregola eignet sich hervorragend für kräftige mediterrane Suppen und Eintöpfe.

2 min Lesezeit
So gelingt Ihnen Fregola-Suppe mit Kichererbsen aus Sardinien

So gelingt Ihnen Fregola-Suppe mit Kichererbsen aus Sardinien

Lesezeit: 2 Minuten

Im folgenden Artikel lesen Sie ein leckeres Rezept für Fregola-Suppe mit Kichererbsen und Speck.

Rezept für Fregola-Suppe mit Kichererbsen

Zutaten für 5-6 Portionen als Hauptgericht (oder als Primo piatto für 10-12 Portionen):

  • 500 g Fregola (sardische Kügelchen-Pasta, gesehen bei Fattoria Sarda)
  • 500 g Kichererbsen
  • 1 große Dose gestückelte Tomaten (ca. 800 g)
  • 300 g Pancetta (italienischer Speck)
  • 1 große Zwiebel
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • Chilischote nach Belieben
  • 2-3 Stangen Staudensellerie
  • gutes Olivenöl
  • frischer oder getrockneter Oregano
  • Weißbrot und Pecorino zum Anrichten nach Belieben
  • Meersalz
  • schwarzer Pfeffer

So wird’s gemacht

  1. Die Kichererbsen in einem großen schweren Topf mit reichlich ungesalzenem Wasser ca. 2 Stunden vorkochen. Wer die Kichererbsen vorher über Nacht einweicht, reduziert die Kochzeit auf eine gute halbe Stunde.
  1. Eine Pfanne mit Olivenöl auf Mittelhitze setzen, Knoblauch, Zwiebel, Chilischote und Sellerie fein hacken, hinzugeben. Die Hitze etwas reduzieren und das Würzgemüse knapp 10 Minuten schmoren, dabei gelegentlich umrühren. In der Zwischenzeit den Speck in kleine Würfel schneiden, zugeben und weiter schmoren, bis die Speckwürfel glasig sind.
  2. In der Zwischenzeit die Tomaten pürieren und hinzugeben. Alles bei kleiner Hitze weitere 15 Minuten schmoren. Wer keinen frischen Oregano hat gibt bereits jetzt getrockneten Oregano hinzu.
  3. Die Kichererbsen abgießen (dabei das Kochwasser auffangen) und zurück in den Topf geben, den Pfanneninhalt darüber geben und vermengen. Weitere 10 Minuten köcheln. Die Pfanne mit Küchenpapier auswischen, etwas Olivenöl hineingeben und die Fregola in dem Olivenöl auf mittlerer Hitze rösten bis die Pasta sich schön goldbraun färbt, dann in den Topf geben.
  4. Alles gut vermischen, Kochwasser der Kichererbsen zugeben und ca. 20 Minuten, bis die Fregola „al dente“ ist, weiterschmoren. Häufig umrühren, damit die Pasta dabei nicht ansetzt. Mit Meersalz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.
  5. Am Ende der Kochzeit die frisch gehackten Oregano-Blättchen unterrühren und sofort servieren.

Dazu passt geröstetes Weißbrot und frisch geriebener Pecorino.

Guten Appetit!

Artikel zum Thema „Leckere mediterrane Gerichte“

Für Fragen stehe ich Ihnen als Bio-Koch, erfahrener Ernährungscoach und Kulinarische-Reisen-Experte gerne zur Verfügung!

Zubereitungstipps: Wann sind Nudeln al dente?

Wann die Pasta „al dente“ ist, erfahren Sie hier.

Bildnachweis: Gabriele Maltinti / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: