Gesundheit Praxistipps

Kleine Reiskunde: Kennen Sie diese 11 Reissorten?

Lesezeit: 2 Minuten Zahlreiche Reissorten gibt es. Weiß, schwarz, rot in der Farbe. Lang oder rund in der Form. Klebrig oder nicht in der Konsistenz. Viele Reissorten gibt es zudem auch parboiled.

2 min Lesezeit
Kleine Reiskunde:  Kennen Sie diese 11 Reissorten?

Kleine Reiskunde: Kennen Sie diese 11 Reissorten?

Lesezeit: 2 Minuten

Unser Ernährungsexperte Vadim Vl. Popov stellt Ihnen im folgenden Artikel die gängigen Reissorten vor sowie deren Verwendung in der modernen Küche.

1. Naturreis

Naturreis wird nach dem Entfernen der äußersten Getreideschale nicht geschliffen. Er hat noch das so genannte Silberhäutchen und den Keim. Dadurch bringt er den höchsten Gehalt an Vitaminen, Mineral- und Ballaststoffen mit. Er schmeckt kräftig und seine Garzeit liegt bei circa 40 Minuten. Naturreis spielt eine bedeutende Rolle in der Vollwerternährung.

2. Weißer Reis

Weißer Reis braucht nur knappe 20 Minuten, bis er gar ist. Sein Geschmack ist eher neutral. Die Oberfläche ist geschliffen und poliert, Silberhäutchen und Keim sind entfernt. Das reduziert die Vitalstoffe. Weißer Reis wird gerne als Beilage gereicht.

3. Parboiled-Reis

Diese Reissorte wird vor dem Schleifen und Polieren mit Wasserdampf und Druck behandelt, damit der Großteil der Vitamine und Mineralstoffe von Silberhäutchen und Keim ins Korn wandert. Der Ballaststoffgehalt ist gering. Parboiled-Reis ist ebenfalls als Beilage sehr beliebt, zudem lässt sich diese Sorte am nächsten Tag problemlos aufwärmen, ohne dass der Reis verklebt ist.

4. Langkornreis

Langkornreis ist schlank und lang, besitzt einen trockenen, glasigen Kern und bleibt beim Kochen körnig und locker. Dieser Reis ist ideal für Salate und Gemüsegerichte.

5. Rundkornreis

Rundkornreis hat eine fast kugelige Form. Er enthält viel Stärke und wird deshalb beim Kochen klebrig. Für süße Reisspeisen wie Milchreis eignet sich diese Sorte sehr gut.

6. Klebreis

Klebreis ist eine Rundkornreissorte. Er wird beim Kochen besonders pappig und weich. Die Reiskörner kleben aneinander, weshalb dieser Reis gut mit Stäbchen gegessen werden kann. Er wird für asiatische Gerichte wie Sushi verwendet.

7. Arborio

Arborio hebt sich wegen seiner besonderen Kocheigenschaften hervor. Er ist ein hervorragender Risottoreis, nach circa 18 Minuten „al dente“ im Kern und cremig an der Oberfläche.

8. Basmati-Reis

Basmati heißt auf Hindi Duft. Dieser Reis entfaltet beim Kochen einen zarten blumigen Duft. Er ist ein Langkornreis und schmeckt lecker zu ayurvedischen Gerichten sowie Gemüse.

9. Jasmin-Reis

Jasmin-Reis schmeckt ähnlich wie Basmati, duftet aber noch intensiver. Diese Spezialität aus Thailand wird mit Duftkräutern getrocknet und gelagert. Er schmeckt locker und lecker zu Currygerichten.

10. Roter Reis

Roter Reis ist ein Blickfang auf jedem Teller. Es handelt sich um einen Naturreis mit rötlichem Silberhäutchen. Er schmeckt streng nussig und seine Garzeit liegt bei circa 40 Minuten. Seine Verwendung findet diese Spezialität zum Beispiel in mediterranen Salaten mit getrockneten Tomaten, Meeresfrüchten sowie provenzalischen Kräutern.

11. Wildreis

Wildreis gehört botanisch zu den Wassergräsern, ist also genau genommen gar kein Reis. Er kommt ungeschält in den Handel. Die schwarzen Körner schmecken nussig delikat und können mit hellem Naturreis gemischt werden.

Artikel zum Thema „Leckere Gerichte mit Reis“

Küchenklassiker: Rezept für Risotto alla Milanese

Mediterrane Küche: Rezept für schwarzes Risotto

Venezianische Küche: Rezept für Risi e Bisi

Venezianische Küche: Ein leckeres Rezept für Risotto mit Wirsing

So gelingt Ihnen Mangoldrisotto mit Aubergine und Bergkäse

Herbstklassiker: Rezept für Risotto mit Steinpilzen

Gerichte gegen den Winterblues: Rezept für Safranreis mit Aprikosen

Rezept für Reis-Wokpfanne mit Salzmandeln und Tofu

Sommer auf dem Teller: Rezept für Risotto mit Pfirsich

Für Fragen stehe ich Ihnen als Bio-Koch, erfahrener Ernährungscoach und Kulinarische-Reisen-Experte gerne zur Verfügung!

Bildnachweis: photocrew / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: