Laufen und Walking

Laufen: Tipps für den Wiedereinstieg nach Trainingspause

Laufen: Tipps für den Wiedereinstieg nach Trainingspause
geschrieben von Marco Heibel

Fast jeder Hobby-Läufer legt früher oder später eine Trainingspause ein. Die Gründe sind vielfältig. Mal plagt einen eine Verletzung, mal eine Krankheit, mal hat man im Beruf viel um die Ohren oder steckt in einem Motivationsloch. Erfahren Sie hier, was Sie beachten sollten, wenn Sie wieder ins Lauftraining einsteigen möchten.

Der wichtigste Grundsatz beim Wiedereinstieg ins Lauftraining lautet: Solange man pausiert hat, solange braucht man, um seine alte Form wiederzuerlangen. Im Klartext bedeutet das, dass Sie nach einer Trainingspause vor allem Geduld aufbringen müssen. Ersparen Sie sich den Vergleich mit Ihrer früheren Leistungsfähigkeit, Sie werden ihm nicht standhalten können.

Wiedereinstieg nach ein paar Tagen Trainingspause

Ein paar Tage auszusetzen ist nicht dramatisch und führt zu keinem nennenswerten Formverlust. Dennoch ist Vorsicht geboten: Wenn Sie beispielsweise von einer Erkältung drei Tage lang matt gesetzt waren, ist es besser, die ersten drei Tage nach dem Wiedereinstig nur leicht zu trainieren. Ihr Körper ist so kurz nach einer Krankheit nun einmal immer noch anfällig. Belasten Sie sich zu stark, kann die Krankheit schnell wieder da sein. Letzten Endes erreichen Sie auch nach ein paar gemächlichen Tagen schnell wieder Ihr Ausgangsniveau.

Wiedereinstieg nach wochenlanger Trainingspause

Nach einem längeren Urlaub oder einer mehrwöchigen Verletzung haben Sie dagegen bereits einiges von Ihrer Form eingebüßt. Gerade am Anfang kann es daher nur darum gehen, überhaupt erst wieder ins Laufen zu kommen und das Gefühl für die Belastung wieder zu erlangen.

Je nach Ausgangsniveau sollten Sie sich zunächst auf Läufe von 20 bis 60 Minuten in ihrem persönlichen Wohlfühltempo beschränken. Danach sollten Sie das Pensum dann peu à peu um fünf bis maximal zehn Prozent pro Woche erhöhen und vereinzelt auch Fahrtspiele oder Tempodauerläufe einstreuen.

Bildnachweis: fizkes / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Marco Heibel